Zum Hauptinhalt springen
Thema: AMS Kauftipp  (863-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AMS Kauftipp

Menschen, die den Toyota Prius als Kultobjekt verehren, sind im normalen Leben nicht zwangsläufig begeisterte Autoliebhaber. Mit seinem außergewöhnlichen Design und seinem relativ spitzen Nutzungsanspruch ist der Hybrid-Vorreiter zudem kein typischer Allrounder. Und als Gebrauchter? Da wendet sich das Blatt und der Prius wirkt plötzlich klassisch und beinahe vertraut.

[...]

Wer Freude am Sparen und am ewigen Autoleben hat, für den ist ein Prius genau das Richtige. Ein Heilsbringer für echte Vielfahrer ist er dadurch aber nicht immer – schlicht, weil das Hybridkonzept auf der Autobahn kaum Wirkung zeigt. An der Haltbarkeit des Gesamtkonzepts kann sich aber manch ein Autobauer ein Beispiel nehmen.

Antw.: AMS Kauftipp

Antwort Nr. 1
Hallöchen,

naja, wenn man einigermaßen anständig (Richtgeschwindigkeit - aber das ist für AMS sicher so unbekannt wie für Frau Merkel das Internet) fährt spart man sehr wohl etwas - und wenn man ein Minimum von Gefühl im rechten Fuß hat (bei AMS auch unbekannt) kann das Gejaule auch in engeren Rahmen gehalten werden.

Antw.: AMS Kauftipp

Antwort Nr. 2
Ich bin zwar nicht mit allem zufrieden oder besser gesagt mit Toyota in Bezug Service (Werkstatt), auch die Problematik mit der Antriebswelle habe ich abgehakt! Zukünftig spare ich mir die Kosten bei Toyota. Der Prius 4 PHV wird bei einer freien Werkstatt gewartet und spare mir's Geld für spätere Reparaturen die kommen. Ansonsten macht der P4 Plugin das was er soll, fährt und fährt kostengünstig mit Strom und Benzin. Da ich eigentlich gar keine Autobahn fahre, nur dem letzt bei Glatteis war eine Autobahnfahrt wegen Sperrung Mal dran, deshalb wird das Hybrid-System beim blauen perfekt genutzt.
Letzten Freitag hat der blaue P4 sogar als Brautauto eine gute Figur gemacht.
LG Peter  :2c:

Antw.: AMS Kauftipp

Antwort Nr. 3
Haha, ohne ein bisschen Dieselgeplapper geht’s wohl nie bei AMS. Heutzutage muss ja eine gewisse Beständigkeit sogar fast schon gelobt werden :D

Soramaru ist ja dieses Jahr nun schon 11 Jahre alt geworden - Erstzulassung 1.11.2013. Die ganzen Unkenrufe, dat komische Elektrozeug sei zu kompliziert, hielte ja nicht, hätte überhaupt keine Vorteile, haben sich rückblickend alle nicht bewahrheitet.
Nichts hält für immer und so sind dieses Jahr Bremsen dran, die dann tatsächlich doch mal gemacht werden müssen; hatte ja lange Ruhe damit. Antriebstechnisch mache ich mir keine Sorgen.

Bewahrheitet hat sich leider nur die Bitterkeit einiger, die immer noch nicht wahrhaben wollen, dass Downsizing in Verbindung mit Sparmaßnahmen auf Dauer zu Lasten des Kunden gehen und mitnichten ein Zeugnis deutscher Wertarbeit sind.

Aber zurück zum Prius. Ich verfalle schon fast in Angst davor, mein Fahrzeug zu wechseln. Es könnte gut sein, dass die Ära der langlebigen und zuverlässigen Fahrzeuge langsam zu Ende geht, auch bei Toyota.
Und hierzulande hat AMS sicherlich auch in der Hinsicht Recht, dass Prius-Fahrer einer besonderen Sorte angehören. Wir haben andere ästhetische und technische Vorstellungen und Ansprüche als der eher konservative Durchschnitt, der gerne graue Dieselkombis fährt.
Letztere hat zwar unter Umständen auch ein bisschen gerechnet, denkt aber grundlegend anders.

Tabula Rasa.

Wichtig ist, was das für die Zukunft bedeutet. Wir halten unsere Klimaziele nicht ein – schlimmer noch, es macht sich Verdruss in der Bevölkerung breit. Finanzexperten sagen voraus, dass es nicht mehr lange dauert, dass die nächste Immobilienblase aufgrund der Lage in China platzt. Die Wirtschaft schliddert ab, wir müssen uns auf härtere Zeiten einstellen und niemand will es wahrhaben.

VW streicht E-Mobilität zusammen, Volvo entzieht Polestar Finanzierungen. Es haben sich schlicht alle verkalkuliert, bzw. wollten zu schnell zu viel Neues und zu schnell viel Geld vom Kuchen abhaben.

Und Toyota? Ist vielleicht zynisch, aber sie hatten Recht. Die haben eine Hybridflotte aufgebaut, die lässt sich überall in der Welt fahren solange dort irgendwo ein Tropfen Benzin verfügbar ist und trägt so leise zu einem kleinen Effizienzgewinn bei, während man sich hier gewundert hat, dass der Mittelstand vielleicht doch nicht das ist, was die Hersteller und Politik denken und weit weniger Möglichkeiten haben, sich Neuwagen mit Ladestruktur daheim für 40-50k leisten zu können.
Da hilft auch der ID3 als stiller Erbe des Golf nicht.

Antw.: AMS Kauftipp

Antwort Nr. 4
@MGLX

:icon_danke_ATDE: für dein Beitrag  :applaus:  :icon_wp-exclaim:

@Zauberstein :

Hat dein P4 PHEV nicht die 10 Jahre Garantie?

Antw.: AMS Kauftipp

Antwort Nr. 5
Mein Prius 4 PHV hatte die Anschlußgarantie, die ist aber längst vorbei. Nutzt nur nicht wenn der Toyota Service-Meister nichts hört oder hören will bei der Antriebswelle wegen der Problematik mit den Klackergeräuschen! Im Winter höre ich wirklich nichts, aber der Sommer kommt bestimmt. Antwort vom Service-Meister, Fenster schließen!  :-/
Ansonsten fährt er ohne Probleme, macht das was er soll, also sparen und das im Hybridmodus sogar effizienter als der reine Hybrid P4 HEV. Spreche aus Erfahrung da ich vorher den roten P4 hatte bis ich ihn kaputt gemacht habe, wirtschaftlicher Totalschaden.
LG Peter