Zum Hauptinhalt springen
Thema: XBus Vorstellung (491-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 1
Optisch ist das Ding ja ganz schick, erinnert stark an den VW T3. Ich fürchte jedoch, dass die Zulassung nach L7e das Ding ziemlich einschränkt. Die 600km Reichweite klingt ja zum Reisen ganz nett, aber will man die wirklich bei 100km/h abspulen? Damit bekommt man die meisten LKWs nicht legal überholt.

Einen Airbag scheint es in der L7e-Klasse auch nur beim Twizy zu geben...

Grüße,

Fabian

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 2
Die Zulassung nach L7e hätte auch den Nachteil, dass es dann keine BAFA-Förderung gibt.....

Noch ist nichts gebaut. Evtl. überlegt man es sich ja noch.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 3
Die 600km Reichweite klingt ja zum Reisen ganz nett, aber will man die wirklich bei 100km/h abspulen? Damit bekommt man die meisten LKWs nicht legal überholt.
Hinter einem Lkw fährt es sich sowieso entspannter als davor. ;) Das funktioniert auch über 500km ziemlich angenehm. Aber zugegeben, 100km/h als Höchstgeschwindigkeit wäre mir auch zu wenig. Es sieht aktuell so aus, als würde man tatsächlich eine Zulassung als Leichtfahrzeug anstreben: XBUS: Modulares E-Leichtfahrzeug aus dem hohen Norden - electrive.net

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 4
Was ich schön finde ist das sie "entschleunigt" denken, weniger PS weniger Gewicht ect. Der XBus sieht ja schon aus wie der damalige VW Bus und ich denke mal das dass auch ihr Grundgedanke ist, ein Bus wie damals leicht, kompakt, simpel ect. Ich bin VW Bus nie gefahren aber ich glaube diejenigen die ihn früher fahren durften wissen welches Feeling ich meine.

Zumindest haben wir einen alten T3 Bus in der Werkfeuerwehr und das ist schon ulkig.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 5
Ich glaube, der Vergleich hinkt. Die damaligen VW-Busse waren ganz normal motorisiert, so wie andere PKW und Busse dieser Art auch. Sie konnten im Verkehr mitschwimmen, auch auf Landstraße und Autobahn. Viele sind mit VW-Bussen in Urlaub gefahren. Die Begrenzung auf 45 km/h deklassiert dieses Modell als normal nutzbaren PKW.

Der X-Bus erinnert mich eher an die konsequente Weiterentwicklung einer Ape, nur größer und komfortabler.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 6
Wo kommen die 45km/h her? Ich habe bisher nur von maximal bzw. unter 100km/h gelesen.
Zum Vergleich mit dem T3, den ich eine Weile im Außendienst gefahren bin. Mit einem 50PS Transporter z.B. hoch zur Saalburg oder Feldberg, das war damals schon nicht "normal" und ich hatte schnell eine Schlange hinter mir. Aber gehn tut das. Mit Elektroantrieb ohne Gänge womöglich noch besser. Wenn man heute mal ein T3 Campingmobil auf der Autobahn sieht, wird das auch ständig von Lkw überholt, weil die Fahrer meist nur 80km/h fahren.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 7
Stimmt, die 45 km/h hab ich irgendwie beigezaubert. Ein Irrtum. "Unter 100 km/h" und "Leichtfahrzeug" heißt es lediglich. Das bedeutet meist eine Beschränkung auf diese 45 km/h, es gibt aber Ausnahmen:

Leichtfahrzeug – Wikipedia

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 8
Ich schlage hier mal kurz eine Brücke zum Thread "Wie bringt man die E-Mobilität voran".

Dort ging es zum Schluss um den kleinen Opel und den kleinen Citroen. Ich finde der XBus wäre eine ideale Ergänzung für Carsharing in Innenstädten, wo andere Fahrzeuge mit großem Kennzeichen ausgesperrt werden würden, so dass eine Familie damit unterwegs sein kann zum Beispiel.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 9
Optisch erinnert mich das Teil an den "Russenbus", den es mind. schon in den 70ern gab und vermutlich heute noch neu gibt.

Grundsätzlich finde ich es auch attraktiv, so ein eher kleines Fahrzeug zu sehen. Wenn ich an den Suzuki Jimny oder Ignis denke, gibt es offenbar durchaus Kunden, die sich so ein Fahrzeug im Boxy-Design hinstellen, was sogar im Gelände fahren kann und nicht nur so aussieht als ob.

Antw.: XBus Vorstellung

Antwort Nr. 10
Gefällt mir ja immer mehr ;).

Der Kanal schießt ordentlich gegen .Ono .otor. 2 mal definitiv.
https://youtu.be/xfMzc1bl_gs