Zum Hauptinhalt springen
Thema: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie (15532-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 1
Golf bleibt Golf - der könnte elektrisch fliegen und ich würd den nicht haben wollen :)

Aber das nur als subjektives Statement.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 2
Ich kann den Beitrag auf der AMS Seite nicht lesen, weil AMS es nicht mag, das ich einen Adblocker verwende.
Ein Grund mehr, die AMS Seite überhaupt nicht zu besuchen.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 3
+1

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 4
Ich kann den Beitrag auf der AMS Seite nicht lesen, weil AMS es nicht mag, das ich einen Adblocker verwende.
Ein Grund mehr, die AMS Seite überhaupt nicht zu besuchen.
Mit Ublock klappt es


Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 6
Manchmal geht es mir in den zwei Hybrid-Foren extrem auf den Keks, dass alles, was nicht von Toyota oder Tesla ist, erst einmal schlecht geredet wird.....

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 7
Habe mir den Artikel mal angesehen. Dort stehen Ladebeispiele von 40 kW und 7,2 kW-Wallbox.
40 kW würde ich als Gleichstrom-Ladung interpretieren und die 7,2 kW als Laden mit einer Phase 32A. Hat der e-Golf keinen 3-AC-Phasenlader? Das ist auch etwas, was ich am Ampera-e bemängele.
Ohne 3-Pasen AC-Lader kann man eine eigene Solaranlage nur schlecht ausnutzen.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 8
Der Stromzähler bei Solaranlagen ist saldierend!  ;)
D.h. du kannst z.B. dein Stromfahrzeug mit 3A auf einer Phase laden und gleichzeitig mit je 1A auf drei Phasen einspeisen. Der Zähler macht daraus 0 Bezug.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 9
Das Problem ist nur, wenn das Auto nur mit 7,2 kW laden kann und meine Solaranlage mehr liefert, kann es das E-Auto nicht abnehmen. Da bin ich mit einem 3-Phasen-AC-Lader mit 11 kW oder 22 kW besser bedient.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 10
Manchmal geht es mir ... auf den Keks, dass alles, was nicht von Toyota oder Tesla ist, erst einmal schlecht geredet wird.....

So pauschal hab ich das noch nicht wahrgenommen, gegen den Leaf, oder IMiev hab ich noch nix schlechtes gelesen.

Zum ersten Ampera wurde bemängelt, dass er offiziell als "Elektroauto" dargestellt wurde, obwohl´s ein Plug in Hybrid ist
Bei einigen anderen Konzepten ging es um Details, hier ein DKG (welche eben bisher nicht so der Bringer waren), dort die Kompination mit einer Miniluftpumpenfeinstaubschleuder (eine MiLuPuFeStaSchle), was den Umweltschutzaspekt des Ganzen ad Absurdum führt?

Zeitweilig lehnte man sich auf, dass die Normwerte von Plugins denen einfacher Hybride gegenübergestellt, aber vernachlässigt, was die Dinger dann nach Aufbrauchen ihres größeren Akkus tatsächlich verbrauchen (und das dann dem Prius Plug in gegenüber gestellt, der auch leer den Verbrauch eines Prius nicht übersteigt).

Wenn das Schlechtmachen ist, was ist dann das ewige Genöle über das eigentlich effiziente Verhalten von CVTs? Was soll dann die ewige Unkerei, ob ein HSD wirklich so haltbar ist (hat er ja auch nur millionenfach unter Beweis gestellt) darstellen. Und was ist dann die andauernde Litanei von Haptik, "Wertigkeit§ und "Sportlichkeit"? ... ist das dann objektive Auseinandersetzung? Und warum bitte sollen Toyotafahrer übermäßig fair und korrekt sein, während sie sich im Verkehr ständig von Vertretern anderer Marken löd anmachen lassen sollen?

Ein Paar Seitenhiebe erlaube uns doch bitte, bisher hab ich immer erlebt, dass trotz allem offen auf Argumente reagiert wurde.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 11
Das Forum hier ist in meinem Fall oft Kontrast zum Real-Life, was Seitenhiebe auf Fahrzeuge aller Art angeht. Wie ein invertiertes Paralleluniversum.

Plötzlich ist man mit HSD Mainstream und muss sich an Political Correctness gegen Minderheiten halten. ;D Ich glaube das können viele nicht differenzieren. Leicht fällt mir das auch nicht immer, den Schalter umzulegen.  :icon_papiertuete-kopf:

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 12
Im Real-Life kümmern sich aber die meisten nicht um Marken der Autos.
Es mag ein Kontrast zu den übrigen Autoforen sein.

Ich hatte gehofft, dass die hier ein Forum für alternative Antriebe und nicht für HSD-Fanboys ist. In diesen würden dann als erste Postings nicht immer unsachliche Kommentare kommen.

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 13
Vor ein paar Wochen konnte ich auf einer Veranstaltung verschiedene Elektroautos, unter anderem den E-Golf und den E-Polo besichtigen. Beide Wagen haben einen guten Eindruck gemacht und waren optisch kaum von ihren "Benziner-Brüdern" zu unterscheiden. Die Leistungswerte waren auf Schildern ablesbar und der schwerere Golf hatte erwartungsgemäß einen höheren Stromverbrauch.

Momentan würde ich trotzdem lieber ein Elektroauto von einem anderen Hersteller kaufen, da ich persönlich weder von der VW-Qualität noch von deren Geschäftsgebaren überzeugt bin.
Wenn die obigen Fahrzeuge in ein paar Jahren ihre Qualität unter Beweis gestellt haben dann sieht die Sache natürlich anders aus.

Prinzipiell bin ich aber sehr froh dass sich bei vielen Herstellern einiges tut in Sachen Elektromobiltät!
Je mehr Auswahl und Vergleichsmöglichkeiten, desto besser :-)
Außerdem ist es doch interessanter hier nicht nur HSDs zu diskutieren, oder?

Antw.: Facelift eGolf 2017 mit 100KW und 36kWh Batterie

Antwort Nr. 14
Ich hatte gehofft, dass die hier ein Forum für alternative Antriebe und nicht für HSD-Fanboys ist. In diesen würden dann als erste Postings nicht immer unsachliche Kommentare kommen.

Na dann war das wohl auf mich gemünzt :D
Wie da eben steht: Subjektiv. Ein Golf ist das langweiligste Auto wo gibt. Und deshalb wohl auch so erfolgreich ;)
Würd ich NIE NIE NIE haben wollen.

Dass ich generell nix mehr aus dem hause VAG kaufe kommt da erschwerend hinzu.

Ansonsten kann ich hier im Forum ganz selten nur Unsachlichkeit feststellen. Ganz im Gegenteil. Wenn Du Unsachlichkeit gegenüber Automarken suchst musst Du zu Motor-Talk gehen, da werden sie geholfen :)

... und waren optisch kaum von ihren "Benziner-Brüdern" zu unterscheiden.

Und genau das könnte hier der Schlüssel zu großem Erfolg sein.