Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wenn der Diesel brennt! (3306-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Wenn der Diesel brennt!

Antwort Nr. 15
Das Auto schaltet sehr wohl in den Leerlauf, wenn kein Strom mehr vorhanden ist. Das hat der BMW Fahrer ausgesagt. Mir ist einmal ein Keilriemen bei einem Auto mit DSG gerissen. Ich sollte damit noch bis zur Werkstatt fahren. Weil die Lichtmaschine die Batterie nicht mehr lud, fiel die Batteriespannung. Der Dieselmotor lief noch. Aber das DSG übertrug keine Kraft mehr.

Antw.: Wenn der Diesel brennt!

Antwort Nr. 16
Ja, aber erst wenn kein Strom mehr vorhanden ist.
Bis die Ansaugbrücke durchbrennt und wichtige Leitungen angegriffen werden vergehen eher Minuten.

Bei uns im Ort ist einer mit einem Mercedes SUV in den Ort hineingefahren, hat gemerkt das das Auto anfängt zu brennen, hat den Rückwärtsgang eingelegt und ist noch ca. 500 m rückwärts gekommen bevor das Auto ausging.
War dann ca. 150 m vor dem Ortschild. Da hat es keinen gestört das die Kiste abgebrannt ist.

Als mir mein VW Bus auf der Autobahn abgebrannt ist habe ich, nach bemerken der Rauchfahne im Rückspiegel, auch noch genug Zeit mit (halbwegs) laufendem Motor gehabt um auf den Standstreifen zu kommen.
Habe sogar noch das wichtigste gefahrlos aus dem Auto retten können.

Ich wünsche Dir das Dir sowas nie passiert, aber glaube mir, Du kannst das entspannt sehen.

Antw.: Wenn der Diesel brennt!

Antwort Nr. 17
Wenn das im Elbtunnel passiert, ist das schlecht. Der ist 3 Km lang.

Sicherlich wird es meistens glimpflich ausgehen. Aber garantieren kann man es nicht.

 

Antw.: Wenn der Diesel brennt!

Antwort Nr. 18
Auch ein Elbtunnel hat Rettungswege.
ELBTUNNELBREMSE
Die Chance bei einem brennenden Auto unbeschadet wegzukommen ist sehr groß :)