Zum Hauptinhalt springen
Thema: Welches wird das nächste Auto? (26345-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 120
manfred-  alles richtig gemacht mit dem kauf des nissan, viel freude mit dem neuen fahrzeug. :applaus:
richtig, das letzte hemd hat keine taschen.
ich fahre schon viele jahre hybride von toyota-prius3, prius4, jetzt rav4 hybrid.
für MICH ist die zeit für ein reines e-auto noch nicht gekommen.
xose

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 121
Manfred, mir ging es ähnlich bei der Entscheidung für den Ioniq. Ich wollte schon jahrelang ein BEV, der e-Golf hatte sich bereits bewährt. Da wollte ich auch nicht bis in alle Ewigkeit warten bis mal irgendwann in ein paar Jahrzehnten ein perfektes Auto rauskommt. Ja, der Ioniq ist kompromissbehaftet - er ist bekannt dafür, eine geringe DC-Ladeleistung (und mittlerweile auch eine mit 311 km WLTP geringe Reichweite) zu haben. Aber für mich passt es, vor allem, weil ich ihn im Alltag sparsam bewegen kann.

Aktuell wüsste ich gar nicht, welches BEV es werden könnte - sie sind deutlich teurer geworden, vom Kaufpreis und vom Verbrauch. Ein Verbrenner kommt für mich nicht mehr in Frage - ich will keine Scheichs oder Oligarchen mehr unterstützen.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 122
@manfred :

Und warum zum **uf** solltest du das Forum wegen der Anschaffung von dein kommendes Fahrzeug verlassen  :icon_wp-exclaim:

Ganz im Gegenteil: der Nissan Qashqai e-Power besitzt ein sehr interessanter und alternativer Antrieb worüber manche hier sicher gerne lesen möchten.

Zum Argument "geizig": ich hätte ja auch den MG4 anschaffen können, was erheblich mehr ins Geld gegangen wäre. Das hier ist die problemlose Lösung - wenn es kein Erfolg wird stellen wir es irgendwann im Sommer 2025 hin, ohne uns um nichts kümmern zu müssen.

Wird's ein Erfolg werden wir uns im Sommer 2025 nach etwas vielleicht interessanteres umschauen - und die 22.500 km werden vielleicht weniger mit dem MY gefahren.

Wir hatten ja eigentlich bevor wir das MY angeschafft haben den Kia EV9 im Auge, wegen gelegentliche Personentransportaufgaben. Mit dieser Kombination haben wir eine Gesamtkapazität von 10 pax - drei mehr als beim EV9  ;D .

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 123
@manfred :

Und warum zum **uf** solltest du das Forum wegen der Anschaffung von dein kommendes Fahrzeug verlassen  :icon_wp-exclaim:

Ganz im Gegenteil: der Nissan Qashqai e-Power besitzt ein sehr interessanter und alternativer Antrieb worüber manche hier sicher gerne lesen möchten


Vielleicht hast du Recht und ich werde zumindest weiter hier mitlesen. Natürlich kann ich auch (nach längerer Laufzeit) mal einen Beitrag schreiben. In diesem Forum ist wohl noch kein User mit einem Qashqai, sodass es wohl kaum Feedback geben wird.
Übrigens, den Honda gebe ich nicht ab, weil er etwa nichts taugen würde. Ganz im Gegenteil, er macht seine Arbeit hervorragend. Allerdings hat er für uns Einschränkungen, weil meine Frau und ich doch schon älter und schwerbehindert sind. Da ist Einsteigen und Sitzen in so einer Kiste schon komfortabler. Ich wollte nie ein so großes Auto, aber die Umstände zwingen uns dazu. Die Beweglichkeit "draußen" ist nur dadurch gegeben, es ist fast wie ein "Rollstuhl".  ;D




Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 124
@manfred , Glückwunsch  :applaus: zum neuen Nissan Qashqai e-Power und viel Spaß damit.

Wir haben uns im Juli 22 einen KIA Niro Hybrid bestellt. Leider ist bis heute noch kein Liefertermin in Sicht.

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 125
@manfred :

Und warum zum **uf** solltest du das Forum wegen der Anschaffung von dein kommendes Fahrzeug verlassen  :icon_wp-exclaim:

Ganz im Gegenteil: der Nissan Qashqai e-Power besitzt ein sehr interessanter und alternativer Antrieb worüber manche hier sicher gerne lesen möchten.


Ich persönlich find es auch interessant echte Erfahrungen zu mal ganz anderen Autos zu lesen.
Die Tests der „Journalisten“ sind ja meist sich für den A**** da entweder keine Ahnung, gekauft oder beides.

 

Antw.: Welches wird das nächste Auto?

Antwort Nr. 126
Hallöchen,

fünf Minuten vor zwölf ehe ich die Papiere für den MG4 auf dem Handy (eine Herausforderung  :icon_wp-exclaim: ) im Krankenhaus unterschrieben habe tauchte übrigens ein Kaufkandidat auf (siehe Foto).

Nach Förderung knapp 11.000 EUR, was wohl unschlagbar günstig scheint, und hübsch ist die kleine ja.

Es ist aber ausschließlich ein Fahrzeug für die Stadt, und besonders im Winter darf die Stadt nicht zu groß sein. Dazu kommt dass es wohl so um die 2½ Jahre beim Händler herumgestanden hat, und es unklar war ob die Garantie schon "angebrochen" war.

Auch wenn es nett gewesen wäre den Scherz die ich in 2000 meine verstorbene Frau gemacht hätte zu wiederholen (Fahrzeug ohne ihr Wissen auf ihren Namen zugelassen, mit Wunschkennzeichen versorgt und vom Händler zu Hause am Geburtstag geliefert - 23 Jahre her konnte man vieles machen, was heute unmöglich ist) habe ich es sein gelassen.