Zum Hauptinhalt springen
Thema: Der P5 von N1301 (7802-mal gelesen) - Abgeleitet von Der Thread für meinen...
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Der P5 von N1301

Hoffe für dich, dass die Vorfreude nur noch Stunden dauert. Für mich fängt die Wartezeit erst an. Vertrag hat mir der FTH Anfang der Woche gemailt. Wird am Montag unterschrieben. Lieferung im März. Schaun wir mal, wann es dann echt wird. Hoffe nur, das sich die Anfangspatzer bis dahin verflüchtigt haben.
Auf jeden Fall viel Spaß beim Kennenlernen des P5 von innen und außen. Beim Übernachten im neuen nimm dir eine Decke mit. Die nächsten Nächte sollen recht kalt werden. ;D :applaus: ;)

 Jorin hat den Titel korrigiert.

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 1
Habe es heute getan. Basis-Version (will 17") silbergrau. Wird dann wohl der letzte in meinem Autofahrerleben.

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 2
Hat zufällig jemand eine Info, wie lange die einzelnen Etappen dauern, wenn man im Status Produktion hat.
Danke im Voraus

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 3
@ectabane schrieb:
Mein P5 war 10 Tage in Produktion, 35 Tage auf dem Schiff und dann 99 Tage in Zeebrügge.
Meiner ist in Zeebrügge angekommen. Die beiden ersten Zeiträume trafen fast auf den Tag
genau zu. Hoffe jetzt inständig, dass man auf die Länge des 3. verzichtet.
Bis auf eine normale Steckdose am Haus (wohne zur Miete) hab ich auch nichts weiter. Und wie
bei ectabane stimmen auch bei mir die Rahmenbedingungen. Verhältnismäßig viele Kurzfahrten
und vielleicht 10 Fahrten im Jahr über 100km (Urlaube, Besuche etc.). Habe überlegt, ob Stromer und für
weitere Sachen ein Auto mieten.
Letztendlich schmeißt man da unterm Strich auch nur mit dem Schinken nach der Bratwurst.
Und was mit Strom/Sprit wird? Trau schau wem.
Sprichwort: Ich habe schon Pferde vor der Apotheke k.... sehen.
PS. Ja der Preis, hmm. Bloß wenn einem das Ding derartig gut gefällt, die Technik stimmt, der Kofferraum
einem nicht zu klein ist ;D .... Ist vielleicht doch das letzte Auto, was soll's.



Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 4
Die lange Standzeit in Zeebrügge war zum einen darauf zurückzuführen das die Fahrzeuge nicht vor dem 03.08. ausgeliefert werden durften und danach gab es wohl Engpässe mit den Transportfirmen und deren Kapazitäten. Ich drücke dir die Daumen das esbei dir schneller geht.

MfG

Lars

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 5
Daaaaaanke!!!

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 6
So, der neue ist beim Händler eingetroffen. Jetzt geht das Spielchen mit der Anmeldung los. Ein Teil von NRW wurde ja durch einen Hackerangriff abgeschossen und die Ämter kommen erst langsam wieder in die Pötte. Hat leider vielen die Suppe mit dem kurzfristigem Förderungsschluß versalzen, da dazu das Fahrzeug angemeldet sein mußte.

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 7
Wenn es dann ernst wird, bitte erstelle einen eigenen Thread für deinen Prius 5. Das wäre toll!

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 8
So, Montag kann der Prius abgeholt werden. Winterreif sind drauf, Vorfreude riesig und ich hoffe nur, dass Montag nicht so ein Sch...wetter ist. Die Zulassung mit Umweg über Nachbarkreis und fremden Kennzeichen hat unsere Bürokratie tatsächlich in genau 10 Tagen hinbekommen. Irgendwann wird es ja wieder heimische Kennzeichen geben, vielleicht sogar ein Wunschk...
Für zukünftige Besteller:
16.10. Bestellung
12.11. In Produktion
23.11. Auf den Weg nach Zeebrugge
28.12. Auf den Weg zum Händler
04.01. Nachricht vom Händler das er da ist
06.01. Beginn Anmeldeprozedur
16.01. :icon_jump: :icon_jump: :icon_hurra3: :icon_jump: :icon_jump: :icon_irre4:

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 9
Hast du ihn diesmal in Farbe bestellt?

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 10
Shimmering Silber. Relativ hell gegenüber dem Ash Silber (Aschgrau?) von ectebane.

Antw.: Der P4 von N1301

Antwort Nr. 11
Ist natürlich nicht der P4, aber das wird Jorin sicher noch ändern.

Antw.: Der P5 von N1301

Antwort Nr. 12
Natürlich, schon passiert.  :-X

Antw.: Der P5 von N1301

Antwort Nr. 13
Was so ein richtiger Adminisrator ist, der ändert echt was weg. ;D :applaus: :-X

Antw.: Der P5 von N1301

Antwort Nr. 14

Geschafft. Die ersten 60km sind abgespult. Er hängt an der Steckdose (war komplett runter) und wartet jetzt auf eine günstige Tageszeit mit tanken. Schon bei 150km Restreichweite war das R neben der Anzeige. Hatte in Siegen den Akku bis auf 3% leergelutscht und bin praktisch 53km rein HV gefahren. Notgedrungen weiß ich nun schon mal, wie es mit dem Verbrauch ohne EV aussieht. Die Hälfte der Strecke ist sehr hügelich. Verbrauch 4,6l/100km mit 2 Personen und den ja auch nicht ganz leichten Sommerreifen im Gepäck.
Mein Auris ist beim Händler geblieben, Papiere getauscht, knappe Stunde Einweisung und dann knappe Einkaufsrunde in Siegen. Spurassitent reagiert bei entsprechender Fahrbahn klasse (man kann das Lenkrad fasst loslassen), der Abstandstempomat gefällt mir sehr gut (bremst bis fast Stillstand ab) nur die Verkehrszeichenerkennung hinkt etwas hinterher. Beim Gebimmel muß man auch erst mal rausbekommen warum, wieso, weshalb.
Habe mal geschrieben "2 Tage und eine Nacht im Auto verbracht und man weiß was, wie, wo." Gut, so schlimm wird's nicht, vor allem was die Nacht betrifft. Die Einweisung kann nicht alles abdecken und so wurde erst mal gesucht, wie man in den Charge-Modus kommt und die Rekuperation in B einstellt. Als nächstes ist Android-Auto dran und die Einbindung in Bonusdrive.
Tja, jetzt wird erst mal jede Fahrt mehr oder weniger zur Entdeckungsreise. Wie mit einem PC, bei dem man das erste mal von Linux auf Windows umsteigt.
Das war's erst mal für den Anfang. Eins habe ich aber schon festgestellt - wer mit einem PC auf Kriegsfuß steht und und sich von seinem ollen Tastenhandy nicht trennen kann, sollte sich den Kauf mancher Autos sehr reiflich überlegen.