Zum Hauptinhalt springen
Thema: Der BMW i4 M50 von swiesma (469-mal gelesen) - Abgeleitet von Wie bringt man die El...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Der BMW i4 M50 von swiesma

Antwort Nr. 15
mal ganz im Ernst und ohne dir persönlich nahetreten zu wollen: wer sich ein Auto leisten kann, was 65.tsd Euro kostet, sollte nach meiner Meinung nicht auch noch steuerfinanzierte Subvention bekommen.
Deshalb fällt ja vermutlich die Subvention nächstes Jahr weg, wenn der Verkaufspreis >65.000 EUR brutto ist. Finde ich für mich Ordnung, da ich kein  Auto bestellt habe, dass mehr kostet. Für swiesma würde es bedeuten, dass er keinerlei BAFA mehr bekommt, wenn sein Auto dieses Jahr nicht mehr zulassen kann.

Antw.: Der BMW i4 M50 von swiesma

Antwort Nr. 16
mal ganz im Ernst und ohne dir persönlich nahetreten zu wollen: wer sich ein Auto leisten kann, was 65.tsd Euro kostet, sollte nach meiner Meinung nicht auch noch steuerfinanzierte Subvention bekommen.
Wenn man die E-Mobilität voranbringen will...und darum gehts ja eigentlich irgendwie....sollte das Geld besser in die Infrastruktur fließen.

Ich kann die Ansicht durchaus nachvollziehen.
Ich hab die Kiste ja jetzt auch bestellt ohne zu wissen ob es BAFA gibt und wenn ja wie viel.
Ganz einfach weil es mich nicht interessiert. Ja ja. Das mag überheblich klingen. Aber wie du sagst: ich bin nicht auf das Geld angewiesen und du hast absolut recht dass eine Investition in bessere Infrastruktur sinnvoller wäre. Absolut.

Aber wenn’s was gibt werd ich das nicht her schenken. Ich zahl genug steuern, da darf ich auch mal von irgendwas profitieren. Immer nur den Spitzensteuersatz zahlen macht auch keine Laune. :-)

Antw.: Der BMW i4 M50 von swiesma

Antwort Nr. 17
Schicker Wagen. Sieht noch wie ein klassischer BMW aus. Und dann noch eine große Heckklappe (Grand Coupe).