Zum Hauptinhalt springen
Thema: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien (402-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Hallo liebe E-Auto und alternative Antriebe Freunde,

ich bin schon länger großer Fan von Elektroautos und hatte nun die Möglichkeit bei meiner Masterarbeit am KIT Karlsruhe in das Thema Elektromobilität noch besser einzutauchen.

Für meine Studie zur "Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien" habe ich eine Umfrage erstellt, die im Rahmen des DeMoBat Projektes (KIT - IIP - Forschen - Projekte - DeMoBat: Industrielle Demontage von...) entstanden ist.

Bei dieser Studie steht die Aufbereitung von Elektroautobatterien zum Wiedereinsatz im Fahrzeug als Alternative zum Recycling bzw. der Umwidmung als sekundärer Energiespeicher der Batterie im Fokus. Ziel der Befragung ist es herauszufinden unter welchen Bedingungen Besitzer:innen bzw. Interessent:innen von Elektroautos bereit wären, aufbereitete Batterien zu kaufen oder ob diese nach Ablauf ihrer Garantie den Einbau einer komplett neuen Batterie präferieren. Über diesen Link gelangt Ihr zu der Studie, die in der Regel zwischen 10 und 15 Minuten dauert:

https://StudieUeberElektroautobatterien.sawtoothsoftware.com/login.html

Ich weiß, dass viele von Euch wahrscheinlich erst seit wenigen Jahren ein Elektroauto besitzen und sich über den Austausch der Batterie zum Glück noch nicht so viele Gedanken machen mussten. Dennoch wäre es für uns sehr hilfreich, schon jetzt Informationen über Eure Präferenzen zu erfahren.

Für Rückfragen stehe ich Euch gerne per E-Mail oder hier in der Gruppe/Forum zur Verfügung. Bei Beendigung der Studie im Februar, lasse ich den Interesst:innen gerne eine Kopie der Arbeit mit den Ergebnissen zukommen.

Leider ist aufgefallen, dass das letzte Feld bei Anmerkungen, die Einträge nicht immer korrekt speichert. Falls Ihr daher welche habt, könnt Ihr sie auch gerne hier im Forum posten.

Vielen Dank und Grüße

Simon Hufnagel
Email: studie.remanufacturing@web.de

Tip: Am einfachsten lässt sich die Umfrage am Laptop ausführen. Für die Smartphonenutzung bitte das Gerät drehen.

Antw.: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Antwort Nr. 1
Warum kann ich bei dem Kaufgrund keine Mehrfachauswahl treffen?

Antw.: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Antwort Nr. 2
Kurzzusammenfassung: es geht um die Frage, was die Kunden bereit sind für eine wiederaufbereitete Batterie (statt einer neuen) zu zahlen. Merkwürdigerweise wird dabei das Wort "Lebensdauer" verwendet, obwohl diese in der Realität nie kommuniziert wird. Als Kunde kann man sie höchstens auf Grund einer Garantie des Anbieters vermuten.

Antw.: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Antwort Nr. 3
Hallo Bakerman23,

vielen Dank für dein Feedback. Mir war erstmal der Hauptgrund wichtig, aber du hast Recht. Man hätte auch eine Mehrfachauswahl bei der Frage machen können. Im Nachhinein geht das leider nicht mehr.

 

Antw.: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Antwort Nr. 4
Hallo bgl-tom,
in der Regel geht es um die Frage, welche von den drei Faktoren (Lebensdauer,CO² Äquivalenz und Preis) am wichtigsten sind. Manche Fragen sind ja auch so gestellt, dass die Batterie ziemlich teuer, aber dafür die CO² Äquivalenz ziemlich gering. Am Ende wird aber vermutlich, wie so oft,  der Preis das stärkstes Argument für den Kauf sein.

Bei der Lebensdauer hatte ich in einem Tooltip geschrieben, dass diese durchschnittlich angegeben ist. Zuerst hatte ich noch die Garantie als 5.tes Attribut drin, aber aufgrund von Multikollinearität habe ich es am Ende doch noch rausgelassen.

Antw.: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Antwort Nr. 5
Hallo Zusammen,

Vielen Dank schon mal für eure zahlreichen Teilnahmen.

In Zusammenarbeit mit Andreas Schmitz (Der Akku Doktor) haben wir das Thema für euch nochmal ausführlicher zusammengefasst. Hier ist der Link zu dem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Qtkkyt9veck

Schaut euch das Video gerne an, falls euch das Thema noch weiter interessiert und eine schöne Woche.

Simon

Antw.: Kundenakzeptanz von aufbereiteten Elektroautobatterien

Antwort Nr. 6
Grundsätzlich kann ich bestätigen, dass ältere Zellen nicht unbedingt defekt sind. Hab einige Notebookbatterien auseinander genommen und fast alle Zellen waren noch nutzbar. Wenn, wie im Video gesagt, nur wenige Zellen defekt sind, dann sollte das Remanufactoring auch günstiger zu machen sein. Der Preis und die Zuverlässigkeit/Garantie bestimmen, was der Kunde bereit ist kaufen.

Der CO2-Aufwand ist für mich als Kunde irrelevant. Wichtig ist, ob Preis mit Leistung zusammen passt.