Zum Hauptinhalt springen
Thema: EnBW mobility Ladetarife (1393-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 15
@Mombi Willkommen in Deutschland: Das Land der alten Leute und der Politik die von alten Leuten für alte Leute gemacht wird.

Ich weiß, das klingt verbittert, aber mir geht das Getue von Leuten, die versuchen die 60er Jahre auf 2020 zu adaptieren mittlerweile so auf den Nerv, dass ich mir kaum noch etwas zum Thema Mobilität durchlese.

Selbst wenn man Driet immer weiter mit einer neuen Schicht Gold übersprüht, schimmert es zwar schöner, aber es bleibt Driet wenn man reintritt.

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 16
der Politik die von alten Leuten für alte Leute gemacht wird.
Zumindest was das Alter derjenigen, die die Politik machen, angeht, besteht ja im September die Möglichkeit, auf jemand jüngeren umzusteigen. Ob deren Politik auch eher „für alte Leute“ ist, ist vermutlich Ansichtssache. Ich kenne ältere Menschen, die neuen Dingen erheblich aufgeschlossener gegenüber stehen, als so mancher junger Hüpfer.

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 17
Zumindest was das Alter derjenigen, die die Politik machen, angeht, besteht ja im September die Möglichkeit, auf jemand jüngeren umzusteigen. Ob deren Politik auch eher „für alte Leute“ ist, ist vermutlich Ansichtssache. Ich kenne ältere Menschen, die neuen Dingen erheblich aufgeschlossener gegenüber stehen, als so mancher junger Hüpfer.

Ja das kann ich tatsächlich nur unterschreiben. Generell finde ich, dass das Alter nicht für alles verantwortlich gemacht werden kann. Ich beobachte es auch immer wieder - Einstellungen und Meinungen hat eher was mit dem Menschentypen zu tun und nicht mit dem ALter . Klar hat auch das Alter seinen Einfluss auf gewisse Meinungen und Dinge, aber letztendlich ist es oftmal seine Menschentpy Sache und Einstellung.

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 18
Gerade gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=ghgtOzAy6vU
EnBW führt „Autocharge“ an DC-Säulen ein. Einmal für das Auto (wenn es das denn unterstützt) beim nächsten DC-Ladevorgang aktivieren, ab dann reicht Einstecken am EnBW-DC-Lader, um den Ladevorgang zu starten.
Nach Aktualisierung der EnBW-App war das für meinen Niro verfügbar. Wenn ich also das nächste mal DC lade, probiere ich das mal aus...
Leider macht EnBW hier was Eigenes und nutzt nicht das „Plug and Charge“-Protokoll. Der Vorteil ist: Ich brauche nichts am Auto hinterlegen. Der Nachteil ist: Ich lade - wenn ich das nutzen will - am EnBW-Lader immer zum EnBW-Preis.

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 19
Wie beendet man den Ladevorgang, wenn man keine Karte braucht?

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 20
So wie ich das verstanden habe, entweder am Auto oder an der Säule.

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 21
Dann könnte jeder die Ladung unterbrechen.

 

Antw.: EnBW mobility Ladetarife

Antwort Nr. 22
Jupp, ist bei Fastned m.W. auch so. Andererseits: Wie oft dürfte das in der Realität vorkommen? Zum einen steht das Auto beim DC-Laden ja nicht sooo lang, zum anderen müsste dann ja auch ein Idiot vorbei kommen, der das Knöpfchen drückt. Der könnte bei jedem anderen auch auf den Notaus-Schalter hauen, wenn er Ärger machen will.

Edit: theoretisch könnte die Säule den Vorgang auch nach z.B. einer Minute fortsetzen, falls tatsächlich nur mal einer das Knöpfchen gedrückt, aber nicht auch das Kabel abgezogen hat.