Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wunschkonzert (694-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wunschkonzert

Hallo zusammen,
ich wollte mal ein bisschen Leben in die Bude bringen, abgesehen vom Spritsparen. Ich fahre einen Toyota Yaris Hybrid Style Selection im Leasing, also Firmenwagen. Bei uns wird alle zwei Jahre neu gewürfelt. Ich darf nur Toyota fahren (ja und Lexus, aber sind halt teuer ne ;-) ).

Ende 2019 bin ich wieder dran und darf mir was Neues aussuchen. Wenn ihr eine freie Wahl hättet, welches Auto würdet ihr euch holen? Wichtig ist mir eigentlich nur, dass ich nicht so oft tanken muss, da meine Fahrstrecke sehr weit ist, ca. 50 km. Hauptsächlich Autobahn. Entgegen aller Erwartung die ich hier lesen konnte, eignet sich der Yaris sehr wohl zum Autobahnfahren, ich weiß gar nicht was ihr alle habt?

Verbrauch ist nicht so wichtig, dass was der Yaris bei mir verbraucht, seht ihr ja in der Signatur. Mit 6 Litern wäre ich auch zufrieden. Und da kommt mir die Frage auf, ob ich das nächste Mal wieder einen Hybrid nehmen sollte oder doch lieber den Benziner? Er verbraucht ggf. mehr, aber der Tank ist auch größer.

Wenn ich jetzt schon mal in die Zukunft schaue:

Rein optisch gefällt mir ja der neue Aygo der jetzt im Juni kommt, allerdings möchte ich mich nicht mehr verkleinern, auch wegen Hund usw. Der neue Auris gefällt mir optisch sehr gut, allerdings wird er wohl auch wieder teurer als mein Yaris werden und das muss nicht unbedingt sein. Da der Yaris ja schon sehr komfortabel ist und den schnick schnack den ich jetzt schon habe, würde ich auch gerne im neuen Auto haben. Smartkey usw.. 2019 kommt ja auch der neue Yaris, auf den bin ich sehr gespannt. Vielleicht wird er ja auch größer?

CHR würde mir zwar gefallen, ich bin ihn auch schon ein paar Mal hier auf der Arbeit gefahren aber das wäre mehr eine „Spaß“ Entscheidung, sinnvoll wäre der CHR wohl nicht. Auch Prius und Prius + etc. bin ich hier als Firmenwagen gefahren, (immer nur ca. 1 Woche), aber hier gefällt mir das „LKW“ Gefühl nicht und in einer Großstadt mit so einer riesen Kiste zu fahren, macht auch nicht unbedingt Sinn. Familie fährt Verso, ist mir aber auch zu groß.


Welche Karre würdet ihr nehmen, wenn ihr die Wahl hättet? Für zwei Jahre ist es ja auch eigentlich egal. Budget so bis ca. 30k, der Yaris liegt momentan bei 23,1k.

Ein paar pics knall ich hier auch mal rein, weil Bilder gucken halt so schön ist.
Yaris

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 1
Und der Ch-R als Hybrid? Brauchen wirst auch ned mehr als beim Yaris,eher noch weniger.Außer du fährst auf der Bahn voll.Da kommt halt die ungünstigere Aerodynamik zum tragen.

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 2
Für das Profil würde ich den Auris Hybrid wählen. Noch tauglich für die Stadt, angenehmer und ggf. sogar sparsamer auf der Autobahn.

Oder eben beim Yaris bleiben, wenn der zufrieden stellt 
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 3
Schwierig, Auris ist auch sehr schön, allerdings teurer.
Beim Yaris hat sich seit seinem Debut im Kern bei der Karosse so gut wie nix geändert.
Das ist bei allen Mitbewerbern auch so. Da wird halt nur "gefaceliftet".
Mangels Alternativen, bliebe nur die Antriebsvarianten Änderung.
Oder warten aufs neue Modell.

Den Aygo "neu" find ich auch optisch ganz nett.
Leider kleiner, nur 1 Motorvariante (beim bauglichen 107 gibt es zumindest einen stärkeren 1.2 l Motor),
und auch wieder mit einer so eine komischen Reifengröße (hat der Suzuki Ignis auch) wo es kaum Auswahlmögl. gibt.
Ist natürlich günstiger, vielleicht auch mal ein "2 Jahresversuch" wert. ;)
Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 4
2019 kommt der Toyota Camry nach Deutschland. Leider glaube ich, dass er nicht in deinem Budget liegt. Wäre aber auch eine Überlegung wert, wenn es preislich passt. Etwas größer als ein Auris, sehr gut motorisiert und natürlich auch als Hybrid zu haben.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 5
Wichtig ist mir eigentlich nur, dass ich nicht so oft tanken muss, da meine Fahrstrecke sehr weit ist, ca. 50 km. Hauptsächlich Autobahn.

[...]

Verbrauch ist nicht so wichtig, ...

[...]

...allerdings möchte ich mich nicht mehr verkleinern, auch wegen Hund usw. Der neue Auris gefällt mir optisch sehr gut, allerdings wird er wohl auch wieder teurer als mein Yaris werden und das muss nicht unbedingt sein. Da der Yaris ja schon sehr komfortabel ist und den schnick schnack den ich jetzt schon habe, würde ich auch gerne im neuen Auto haben. Smartkey usw..

[...]

in einer Großstadt mit so einer riesen Kiste zu fahren, macht auch nicht unbedingt Sinn. Familie fährt Verso, ist mir aber auch zu groß.

[...]

Budget so bis ca. 30k, der Yaris liegt momentan bei 23,1k.

Ich fasse mal zusammen:

  • Verbrauch ist egal, aber die Reichweite soll hoch sein (wenig tanken).
  • Hauptsächlich Autobahn, aber zu groß darf er nicht sein, wegen der Städte.
  • Kleiner als Yaris bitte nicht, aber größer als Verso auch nicht.
  • Nicht teurer als mein Yaris (23.000), aber das Budget liegt bei 30.000 Euro.

Bitte einige Punkte nochmal genauer erläutern, denn teilweise widersprichst du dir.

Mir fällt außer Auris oder Auris TS oder eben Yaris auch nichts ein, was einen alternativen Antrieb hätte. Wenn der aber nicht so wichtig ist (der Verbrauch ist es ja nicht), wäre vielleicht auch ein konventionell angetriebenes Fahrzeug eine Möglichkeit, da ist der Markt natürlich sehr viel größer und pfiffige Klein- und Kompaktwagen mit guter Ausstattungs gibts wie Sand am Meer.

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 6
Denke er "darf" nur Toyota fahren  :icon_wp-question:
Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 7
Stimmt, hast recht! Dann kann man meinen Vorschlag mit anderen Fabrikaten natürlich vergessen.  :-[

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 8
Es war mir natürlich bewusst, dass ich mich widersprochen habe, war aber auch ein klein bisschen Absicht  :-[ . Denn es ist eine Gratwanderung zwischen "was will ich" und "was brauche ich".
Brauchen tu ich eigentlich nur einen Yaris, in Grundausstattung. Aber, das will ich nicht ;-) Der Kompromiss war, ein gut ausgestatteter Yaris. Ich schau mal was für Modelle 2019 kommen.

Fährt Jemand einen Multidrive Yaris und fährt er sich anders als die Hybrid Variante? :P
Yaris

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 9
Schönes blau. Hätte ich mir damals einen bestellt, hätte ich die Farbe auch genommen.

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 10
Der Multidrive ist doch hoffentlich nicht der mit normalem CVT der sogar Schaltrucken simulieren kann? Das fänd ich schon affig ;D
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 11
@MGLX

Das Multidrive-S ist ein normales CVT.Ich habe es im Avensis öfter gefahren,wo ich überhaupt zum stufenlosen Getriebe kam.
Ich zähle die HSD'DS jetzt auch dazu,obwohl ich weiß das sie technisch anders funktionieren.
Ein schaltrucken ist mir im Avensis nie aufgefallen,ich konnte es auch nie provozieren.Oder meinst Du die älteren MM-D Getriebe
von Toyota,die ein automatisiertes Schaltgetriebe,mit akumulatoren waren?Die ruckten gelegentlich.

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 12
Müsste jetzt danach suchen, aber Toyota hatte mal einen Sportmodus im CVT wo der Wagen Schaltrucken simuliert hat, damit man sich sportlicher fühlt. Totaler Nonsens in meinen Augen, aber wer es mag. Vielleicht liege ich auch falsch mit der Information.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Wunschkonzert

Antwort Nr. 13
Wenn es um ein reines Wunschkonzert geht, würde ich nehmen:

kleiner Kombi in der Größe eines Fabia Combi, elektrischer Antrieb mit 200+ km Akkureichweite und ausleihbarer RangeEx für den Urlaub, LED-Scheinwerfer, ordentliche Sicherheit, gute Wartbarkeit
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft