Zum Hauptinhalt springen
Thema: Stromversorger nutzt ausgediente Batterien als Puffer  (132-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stromversorger nutzt ausgediente Batterien als Puffer

Der Nürnberger Stromversorger N-Ergie will künftig Schwankungen im regionalen Stromnetz mit ausgedienten Batterien von Elektroautos abpuffern. Der aus 84 Batteriemodulen bestehende Stromspeicher solle im April als bayernweites Pilotprojekt in der mittelfränkischen Gemeinde Wendelstein (Landkreis Roth) in Dienst gehen, berichtete N-Ergie-Projektleiter Stefan Mull der Deutschen Presse-Agentur.

Ähnliche Projekte würden derzeit in Stuttgart und Hamburg getestet, um wirksamer auf die schwankende Stromeinspeisung von Solaranlagen und Windrädern reagieren zu können.

Antw.: Stromversorger nutzt ausgediente Batterien als Puffer

Antwort Nr. 1
Zweites Leben: Nissan recycelt Lithium-Ionen-Batterien in neuem Werk

Zweites Leben: Nissan recycelt Lithium-Ionen-Batterien in neuem Werk -...

https://youtu.be/yN4J4_nyIpI

Viele Grüße aus Schwelm
Klaus

Prius 3 - navachorot - Festplatten-Navi - Lederausstattung steingrau incl. Sitzheizung -  Pre-Crash Safety System (PCS) - Solar-Schiebedach - 15" Räder -USB-Anschluss - Einparkhilfe für Fahrzeugfront - Scangauge II