Zum Hauptinhalt springen
Thema: Zukunft des Prius (727-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 15
Moin ;)
der Prius wäre für meine Frau und mich, ehrlich gesagt, nach dem Yaris und dem Ioniq erst die dritte Wahl gewesen. Der Grund: zu avantgardistisch gestylt - im Gegensatz zum aktuellen Auris der uns viel zu bieder ist - und insgesamt zu groß geworden. Daneben ein Preis, der, im Vergleich zum Wettbewerb, jenseits von Gut und Böse ist, und dies alles bei relativ vergleichbarer Technik. ;)
Ein Plugin mit min. 100km Reichweite, ein reiner E-Prius, der sich vom Wettbewerb absetzt - nicht unbedingt was die Reichweite sondern eher den Verbrauch angeht -, ist definitiv notwendig, möchte Toyota den Prius nicht irgendwann beerdigen müssen...
viele Grüße, Stephan


Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 16
@Jorin : Irgendwie bin ich beim Prius gelandet, aber ich gebe auch zu, dass das bei der Fahrzeuggruppe, bei der ich mich vorher aufhielt, relativ unüblich ist. Das liegt eher an meiner Kompromisslosigkeit + Technikbegeisterung, was viele Dinge angeht.
Einer meiner Arbeitskollegen trifft demnächst die Entscheidung ob Leaf 3 oder P4 PHEV. Er fährt derzeit was komplett anderes.

Meine Eltern würde ich partout nicht dazu überreden können, Prius zu fahren. Meinen Vater auch nicht. Einen Kumpel von mir schon. Er hat keine Ahnung von Autos, interessiert sich nicht dafür, ihm ist es egal was andere denken und er sieht nur: Ich fahre damit, habe keine Probleme, einen niedrigen Verbrauch, Auto ist flexibel. An den Kosten wird’s dann wohl scheitern :D

Der Tenor ist aber fast immer der Gleiche wenn man mit anderen Leuten spricht:
Prius sieht :-X aus, will ich nicht fahren.

Punkt aus, Ende. Da kann er besser sein, schneller sein, die Spritkosten halbieren, den Weltfrieden bringen oder Waffeln fertig mit Sahne und Erdbeere backen.

Das kann ich bei Fahrzeugen, die alle designtechnisch nix darstellen, so gar nicht nachvollziehen. Der Ioniq zum Beispiel sieht für mich ebenso nach nix aus und der Antrieb wäre mir da wichtiger, aber das muss jeder selbst wissen. Es gibt zeitloses und stilsicheres Design. Da sind meiner Ansicht nach 99% aller Fahrzeuge weit von entfernt. Und mal ganz ehrlich, ein 0815-Design-Prius ist eigentlich der Technikbruder Auris TS.

Und da ist der Punkt, den ich am Allerwenigsten verstehe: Wie die Leute Status/Geschmack priorisieren und auf welchen Annahmen das fußt. Selbst als mein Kumpel bei mir nach dem Wechsel drinsaß. Wagen gefiel ihm viel besser. Fühlt sich im Innenraum wertiger an. Großes LOL. Ist natürlich die Paradedisziplin des Fahrzeugs.

Ich will jetzt aber auch nicht die Geschmacksfrage ausarten lassen. Da kommt man eh auf keinen grünen Zweig. Da ist jeder seines eigenen Glückes Schmied. Da habe ich dann auch umso weniger Mitleid, wenn deren Spielzeuge dann wegen Umweltskandalen Spielball der Politiker werden, wenn man wirklich nur stur nach Bling geht.

Letztendlich betrachten wir hier auch nur die Blase Deutschland und die ist global betrachtet relativ unwichtig, da wir einen großen Teil durch hiesige Hersteller abdecken oder Volumenmodelle aus Asien fahren. Ich gehe sogar soweit und behaupte, dass Toyota den Prius hierzulande nur wegen des Image anbietet. Das Geld sitzt woanders. Da bin ich fast noch froh, dass es der P4 Plugin überhaupt hierhin geschafft hat, wenn auch ohne das dicke Display. Und Solar ohne HUD? WTF Toyota.

Ja, der E-Prius muss bei der nächsten Generation noch dabei sein, damit der Prius seinem Erbe der Innovation gerecht werden kann.
Der Vollhybrid ist nach wie vor noch eine tolle Lösung für Leute, die nicht laden können. Das wird sich auch die nächste Zeit so schnell nicht ändern.
Was die Mildhybride angeht. Joa. Klingt nach Geldspar-Konzernbaukasten, wo was aus verschiedenen Regalen zusammengekleistert wird, was dann als Innovation vermarktet wird. Wer’s mag. Immerhin besser als Turbo-Direkteinspritzer. Insofern Thumbsup.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 17
Der Mildhybrid ist lange nicht so schlecht wie sein Ruf.  ;)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 18
Im Vergleich zu den 48V-Systemen ist IMA aber auch schon Brutalhybrid, nix mit "Mild".

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 19
Deshalb giibt es ja auch noch den Begriff des 'MicroHybrid' wie z.B im Smart.
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 20
Und dann gibt es ja noch die zumindest halb theoretische Alternative zum Prius: den Mirai.
In meinem Dorf gibt es 2 Tankstellen und die größere hat nun Wasserstoff im Angebot.
Vielleicht braucht es, analog zur Prius-Historie, einfach eine lange "Inkubationszeit" bis sich der Mirai vom Voll-Exoten zum einer echten Alternative entwickelt. Falls Toyota es damit ernst meint sollte der Mirai "bald" zu einem günstigeren Preis erwerbbar und nicht nur als teures Leasing angeboten werden.
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 21
:-/ Prius hat schon jemand die „Preisfrage“ gestellt?

Es ist nicht nur Optik. Mir gefällt der Prius ab 3 gut.
Es ist auch der Anschaffungs- Preis. Was kostet ein Yaris, Auris und dann kommt erst der Prius. Wenn die den Camry nach Deutschland bringen. Na dann Prius? Mein Autohaus hat nicht mal einen Prius im Glaskasten :-(

Gut möglich, dass der Prius aus dem Verkauf in Deutschland verschwindet. Wir werden sehen.

Bezüglich Technik unter der Motorhaube bin ich der Meinung ist Toyota dem Wettbewerb voraus. Guckt doch mal auf die Herstellerwebseiten. Ich habe das gemacht. Wie viele Elektroautos haben die konventionellen Hersteller? Soooo viele sind das nicht.

Nun guckt mal bei Toyota wie viele Hybrid sind da - eine Menge.

Um die Zukunft des Prius zu sehen, muss man weltweit gucken. Die bauen den nicht für uns. Sie bieten hier nur an.

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 22
Das ist genau das was mich seit längerem an Toyota stört. Es gibt einige Entscheidungen die ich absolut nicht verstehe. Da wäre die Verbannung von dab+ aus den Radios und die nicht-Einführung von Elektroautos bis 2021. Toyota war Mal innovativ ganz vorne. Davon ist nicht viel übrig.
Gut finde ich hingegen, das Toyota am prius technisch und an der Optik gearbeitet hat. Das hätte ich mir bei dem Rest der Flotte auch gewünscht.

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 23
Ich finde das alles etwas übertrieben. Als wenn Toyota 20 Jahre alte Technik verkaufen würde.

Wie groß ist denn der E-Markt? Wie viele von allen Herstellern bietet überhaupt schon E-Fahrzeuge an? Und wie viele überhaupt schon Vollhybriden?

Wir hatten genau die gleiche Diskussion schon einmal. Toyota hängt hinterher...nicht innovativ...mimimi...kaufe keinen Toyota mehr...

Ich bleibe bei meiner Meinung. Die komplette Technik für ein E-Fahrzeug verbaut Toyota schon längst. Die schmeißen, einfach gesagt, den Benziner raus und fertig.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 24
Gut finde ich hingegen, das Toyota am prius technisch und an der Optik gearbeitet hat. Das hätte ich mir bei dem Rest der Flotte auch gewünscht.

Naja, es gibt zwei Leistungsstufen bei Hybridfahrzeugen, der neue Auris ist ein Hingucker. Sie tun was, aber mir persönlich versteifen sie sich zu sehr auf die Hybridtechnik. Wenn ich ein BEV haben möchte, muss ich ja zu nem anderen wechseln.

Ich finde das alles etwas übertrieben. Als wenn Toyota 20 Jahre alte Technik verkaufen würde.

Naja, im Grunde ist das ja so.  ;)

Wie groß ist denn der E-Markt? Wie viele von allen Herstellern bietet überhaupt schon E-Fahrzeuge an? Und wie viele überhaupt schon Vollhybriden?

Hätte Toyota damals beim Hybridantrieb so gedacht, hätten wir heute keinen. Und das ist für mich der Punkt. Sie entwickeln die bestehende Technik zwar weiter, aber es kommt keine neue nach. Außer der Mirai, aber damit meint es Toyota wohl nicht so ernst wie damals mit dem Prius, zumindest nicht hierzulande.

Mir ist das einfach inzwischen zu wenig. Das muss ja aber nicht heißen, dass der Prius an sich schlecht ist.

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 25
Trotz allem, Du übersiehst meinen letzten Absatz.

Meiner Meinung nach hat Toyota schon ein E-Fahrzeug. Es wird nur noch nicht gebaut, kann aber sehr schnell an den Start gehen.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 26
Ich habe den Absatz schon gelesen, aber ich frage mich, worauf Toyota eigentlich wartet? Vorreiter sind sie da schon lange nicht mehr, die Zeiten sind wohl vorbei.

Hoffentlich haben sie genug Platz für die Batterien vorgesehen, sonst wirds ein zweisitziger Prius ganz ohne Kofferraum.  :-D

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 27
Ach, was gebe ich mir auch Mühe die Fahne für Toyota hoch zu halten. ;)

Singe ich lieber ein Loblied auf Honda, deren E-Fahrzeug ist ja startklar.  ;D

85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 28
Wenn Toyota 20 Jahre alte Technik verbaut, dann haben die anderen dann 100 Jahre alte?  :-/

Ne, also man muss schon noch festhalten, was Sauberkeit und Effizienz angeht ist das immer noch großes Kino.

Ich höre seit zwei Tagen im Radio dass wir die CO2-Richtlinien nicht einhalten und oh Wunder, die Benziner sind schuld und das Wegfallen des Diesels.

Ich wette, da kommt noch was im Anschluss. Bisschen noch, dann gibt es den Dieselreboot mit Prämien und allem drum und dran. Am besten aus dem E-Fördertopf, da ist ja noch genug von übrig.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Zukunft des Prius

Antwort Nr. 29
Wenn Toyota 20 Jahre alte Technik verbaut, dann haben die anderen dann 100 Jahre alte?  :-/

So gesehen ja.

Es ging hier doch um die Zukunft des Prius und nicht die Zukunft des Hybridantriebs an sich, oder? Die Prius-Zukunft sehe ich nunmal weniger rosig als die des Hybridantriebs.