Zum Hauptinhalt springen
Thema: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen (8188-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 135
@dirbyh Danke für das Angebot. Ich habe schon vom Hybrid Assistent keine Ahnung, so ein Scangauge würde mich entgültig überlasten :–[ oder kann das aufzeichnen und du bist in der Lage das auszuwerten  :-/ Ich bin dazu zu blöd. Ich kann das anschließen, einpacken und wieder zurück schicken. Verstehe davon nichts.

Meine Frage war einmal „ob mir jemand Android Gerät und so einen Autoadapter leihen würde. Das Porto hin würde ich in die Rücksendung in bar wieder rein legen“. Das ganze währe innerhalb 1 Woche wieder zurück. Brauche es nur 1 Tag. Nun hat sich verständlicherweise, wer gibt das schon einem Unbekannten, keiner gemeldet. Ist vollkommen okay.

Meine Idee war, dass ich das nur anstecke, die Geräte wieder zurück schicke und jemand mit Sachverstand von App und Technik, leitet daraus Daten ab. Und stellt sie dem Forum dann zur Verfügung.

Nun hat sich das Thema mit meiner Messung erledigt.

@TecMar die Idee ist super :icon_hurra3:
Ja klar geht das :applaus: Ich brauche nur Daten. Es war hier jemand so nett Name ist der Redaktion bekannt  ;D ein sehr netter User, der hat mir das per E–Mail geschickt.
Aber leider eine Autobahnfahrt und Bergauf

Du kannst hier im Forum aber Bilder anhängen. ;)
Wenn du auf gerader Strecke einmal
60 km/h
70 km/h
80 km/h
90 km/h
100 km/h
Verbrennungsmotor an
Fahren könntest. Akku möglichst voll, nicht bergauf oder Bergab. Das würde das Ergebnis verfälschen.

In der Auswertung gibt es Grafiken.
Ich brauche Energy Balance dort steht das Verhältnis Speed/Energy kWh
Und die Grafik RPM.

Damit hätte ich Geschwindigkeit, Drehzahl und nötige Leistung in KWh.
Damit hätte ich alles was ich brauche. @TecMar deine Idee ist fantastisch.  :wldn: an die Aufzeichnung habe ich gar nicht gedacht  :-X

Die ganze Auswertung ist soooo umfangreich. Jemand mit Fachwissen kann da richtig mit arbeiten.
Ich für mich möchte nur gern mal die verschiedenen Toyota Hybrid Modelle bei verschiedenen Geschwindigkeiten gegenüber stellen. Ist reine Neugier.

Bitte erst warm fahren.
Damit auch die Warmlaufphase nicht die kWh verfälscht

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 136
Neuestes Feature:
https://youtu.be/yIAqdAZcGD0

Was haben wir denn da?
–Tacho / Verbrauchsanzeige
–Energiemonitor
–Ecometer (wenn man die entsprechenden Zahlen für Elektro/Verbrennungsmotor kennt)
–und und und

Da hätte ich jetzt auch mal einen praktischen Nutzen.
Nur ob ich mich nur auf das Smartphone verlassen möchte?

So ersetzt 1 Display alle Anzeigen im Auto. Irgendwie gefährlich  :-/

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 137
Wie beim Tesla Model 3. Kannst du dich schonmal dran gewöhnen.  ;)

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 138
Du verlässt Dich ja nicht auf das Smartphone, sondern auf dieselbe Schnittstelle, die auch Deinen Bordcomputer füttert!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 139
Kooperiert Tesla mit Hybrid Assistant?  :-D
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 140
Was mir gestern beim videoschnitt aufgefallen ist.. Es fehlt ein winkelmesser beim hybrid Assistent. Oder zumindest ein Zahl in Prozent wie stark die Steigung / senken ist. @Knauser hattest du nimal mit dem Programmierer der App geschrieben? Das ganze sollte sich eigentlich recht simpel über den Handy sensor Auswertung lassen.

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 141
Ja @TecMar ich hatte kurz Kontakt mit dem Entwickler. Einfach auf Hybrid Assistant: Credits

Da steht die E–Mail Adresse.
Habe in schlechtem Englisch geschrieben, hat aber funktioniert.


Zum Thema „praktischer Nutzen“.
Ich muss schon sagen, es ist beachtlich! Vor allem sind das die genauen Werte. Warum schönt das der Bordcomputer? Der rundet immer ab. Und zwar um 0,2 l/100 km. Nicht immer, dann auch noch, manchmal stimmen die Zahlen.

Der Glideanzeige traue ich nicht über den Weg.
Aber, ich bin soooo kaputt gewesen, dass ich die Einstellungen von RobinHood (der 1 nette User hier) vergessen habe zu überprüfen  :icon_doh:

Ich schaltete in N und ich traff damit nicht die Mitte.
Habe ich auf Video, kommt hoffentlich etwas schneller.

Wenn ich es dann endlich fertig habe @Knauser du machst die Leute wild  :-[
Dann könnt ihr die KW Zahlen des Motors nehmen und noch eine hügelige Strecke und dann kann es los gehen. Aber im Prinzip reicht dafür auch das Ecometer  :-X

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 142
Die Glideanzeige scheint auch nichts anderes als das Eco-Meter, neuerdings sogar konfigurierbar, ob es um die Antriebsleistung oder Leistung von/zur Batterie geht.

Bzgl. Segelmodus wäre es sinnvoll, wenn HA anzeigen könnte, ob segeln jetzt sinnvoll wäre. HA erkennt doch die Antriebsleistung und Geschwindigkeit. Unter einigen Annahmen sollte man doch die diversen Fahrwiderstände ermitteln können und somit errechnen, wie weit man ohne Antriebsleistung rollen würde.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 143
Eine kurze Rückmeldung zum Thema Hybridassistant.

Man braucht auch unbedingt ein schnelles Smartphone.
@Niederrheiner2 hat Recht.

Dieses Wochenende laufen die letzten Aufnahmen.
Dann bin ich durch. So kam ich heute mal zu etwas anderem.

Nämlich dazu, mein altes Huawei Mate 1 mit dem schnellen ODB Adapter zu verbinden. So weit ich das nun gelernt habe, werden unten rechts (Fotoapparat) die Abfragen angezeigt.

Wo bei den Sony Z1 Mini
Mehrere 100-sogar 300 angezeigt werden.
Sagt mein altes Huawei 20-30

 :besserwisser: Na das ist aber ein Unterschied.

Damit verabschiedet sich jetzt auch bald Hybridassistant wieder von mir. Und ich kehre zurück zu altem und bewährten. Ecometer und Energiemonitor.

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 144
Mein altes Huawei zeigt mit dem Bluetooth-Adapter ~100, mit dem Wifi-Adapter ~20 an. Ich habe also die Wahl zwischen schnell mit großen Startschwierigkeiten (BT) und langsam mit super Start (Wifi).
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft


Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 146
Ich habe mir jetzt auch mal einen OBD Link zugelegt und ein bisschen mit dem Hybrid Assistant rumprobiert. Finde die App total genial, weil man so viel mehr Informationen aus seinem Auto rausbekommt.  :applaus:
Benutze dafür mein altes Handy, ein Motorola E2, habe damit so zwischen 240 und 300 Refreshes über Bluetooth.
Was ich allerdings noch nicht ganz verstanden habe, sind die "Excessive EV" Ereignisse, kann mir da jemand auf die Sprünge helfen? Auf der Homepage vom Entwickler hab ich auch nichts gefunden.  :icon_no_sad:

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 147
Hat jemand von euch mit Bluetooth auch oft Startprobleme, wo er am Start oft mit Lila-Text hängen bleibt? Ich muss dann wieder raus aus HA, am besten BT komplett deaktivieren, etwas warten, wieder aktivieren, neu versuchen. Manchmal reicht auch das nicht und ich muss den Adapter mal abziehen. Wenn ich über diese Startschwierigkeiten hinweg bin, dann funktioniert mein billiger Adapter klaglos.

Persönlich finde ich die Glide-Anzeige beim aktuellen HA entbehrlich. Sieht man doch im Eco-Meter eh schon ganz gut. Was die Zahlen bedeuten, ist auch nicht selbst erklärend. Mir fehlen stattdessen sinnvolle Hinweise wie "jetzt könntest du gut gleiten" oder "super, jetzt fährst du sparsamer als die letzten 5x diese Strecke".
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 148
Hat jemand von euch mit Bluetooth auch oft Startprobleme, wo er am Start oft mit Lila-Text hängen bleibt?
Kann ich, genau wie von Dir beschrieben, bestätigen!
Zitat
Mir fehlen stattdessen sinnvolle Hinweise wie "jetzt könntest du gut gleiten" oder "super, jetzt fährst du sparsamer als die letzten 5x diese Strecke".
Dann mal ran, die akzeptieren sicher auch 'ne gute Fremdprogrammierung!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Hybrid Assistant: praktischer Nutzen

Antwort Nr. 149
Kann ich auch bestätigen. Nehme ich so hin. Ist halt ein kleiner Computer ;)

Wette auch, wenn der Prius 4 das kann, den blauen Lehrer, dann kann Hybridassistant das auch. Da sitzen Leute in ihrer Freizeit dran und Spaß dabei.

Ich wette das kommt noch.
Wenn jemand programmieren kann, vielleicht nehmen  sie Unterstützung an? Einfach eine E-Mail schreiben. Sie antworten sehr schnell.