Zum Hauptinhalt springen
Thema: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern (31075-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.





Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 20
ein Landgerichtsurteil... ich glaub, das wird noch ein bisschen dauern, bis da ein rechtskräftiges Urteil bei rausgekommen ist ;)
viele Grüße, Stephan


Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 21
Das schon aber ich glaube es wird unsere Autoindustrie schon ziemlich ärgern
:icon_jump:  Seit Ende Januar 2018 begeisterter Besitzer eines Yaris Hybrid Team Deutschland ;-) :icon_jump:   
Die 4.36 Liter meines bisherigen Peugeot 206 Diesels sind geknackt.
Nächstes Ziel: Unter  3.75 bei 11.000 km, unter 3.7 bei 12.500 km.

derzeitiger Stand: Yaris Hybrid 2018

Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 22
wohl eher die Händler... (die dann ihrerseits gegen den Hersteller klagen dürfen)
viele Grüße, Stephan


Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 23
Tja das wäre eine nette Überraschung für VW ...

Ach ja ... gestern in den Nachrichten: VW verzeichnet Rekordgewinn trotz der ganzen Strafzahlungen. Frag ich mich was die wohl mit dem ganzen Geld machen würden wenn Sie nicht die ganzen Verfahren hätten und Rückstellungen bilden müssten. Wahrscheinlich die Vorstandsgehälter verdoppelb ???
:icon_jump:  Seit Ende Januar 2018 begeisterter Besitzer eines Yaris Hybrid Team Deutschland ;-) :icon_jump:   
Die 4.36 Liter meines bisherigen Peugeot 206 Diesels sind geknackt.
Nächstes Ziel: Unter  3.75 bei 11.000 km, unter 3.7 bei 12.500 km.

derzeitiger Stand: Yaris Hybrid 2018


Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 25
Ist scheinheilig, denn wie auch der andere Bericht von 2001 zeigte ist dies gewiss keine Ausnamhe gewesen. VW war nur so blöd sich erwischen zu lassen. Wie die letzten Monate gezeigt haben haben auch die anderen getrickst siehe auch wer will nochmal ....
:icon_jump:  Seit Ende Januar 2018 begeisterter Besitzer eines Yaris Hybrid Team Deutschland ;-) :icon_jump:   
Die 4.36 Liter meines bisherigen Peugeot 206 Diesels sind geknackt.
Nächstes Ziel: Unter  3.75 bei 11.000 km, unter 3.7 bei 12.500 km.

derzeitiger Stand: Yaris Hybrid 2018

Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 26
manchmal hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech hinzu (passt zwar nicht so direkt hier rein, aber wegen der paar Milligramm je Fahrzeug - insgesamt weniger als 1kg - wollte ich keinen neuen Thread eröffnen ;)) : Cadmium verbaut: VW droht Rückruf von 124.000 E-Autos | heise online
viele Grüße, Stephan


Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 27
Das scheint mir angesichts der Menge in der Tat blödsinnig. Entspricht je Fahrzeug gerade einmal dem zukünftig geltenden Cadmium-Grenzwert für 100 Tafeln Bitterschokolade. Solange man das Relais nicht verspeist sollte ein wenig Obacht bei der Entsorgung des Fahrzeugs vollkommen reichen. Zwischendurch wird das Cadmium kaum versehentlich in die Umwelt entlassen werden.

Antw.: Abgas-Skandal: VW-Diesel bleiben nach Umrüstung Dreckschleudern

Antwort Nr. 28

Person der Woche: Winterkorn - Blamage für die deutsche Justiz - n-tv.de

Nebenbei, auch interessant:
Autokauf: Volkswagen, der WLTP-Abgastest und der trickreiche Umgang mit Kunden
Der neue Abgastest WLTP - Plusminus - ARD | Das Erste

Wie war das noch " Vorsprung durch Technik" oder das könnte besser passen: "Rückschritt durch Habgier" oder ?