Zum Hauptinhalt springen
Thema: Tempomat-Fragen (1483-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 15
Nun ist der Yaris aber kein Prius und erst recht kein i3...

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 16
Wenn ich mich recht entsinne war die Frage von prius2010, wie das andere Hersteller machen. Da er anscheinend mit dem Tempomaten im Prius auch nicht zufrieden ist.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 17
Also VW hat verschiedene Einstellungen über den Drive Mode.
Da gibts Eco/Normal/Sport und dann noch die Abstandeinstellung.
Bei Eco beschelunigt er schön sanft und bremst wenn möglich auch relativ sanft.
Bei Sport hängt man öfters mal im Gurt.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 18
Wenn ich mich recht entsinne war die Frage von prius2010, wie das andere Hersteller machen. Da er anscheinend mit dem Tempomaten im Prius auch nicht zufrieden ist.
Wenn ich den Ursprungsbeitrag ansehe, ist der von bgl-tom und betraf den Yaris

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 19
Mein Ex-3er-BMW hatte auch EcoPro-Comfort-Sport-Einstellmöglichkeit, aber ich kann mich nicht erinnern, ob das einen Einfluss auf das Beschleunigen mit dem Tempomat hatte - zumindest nicht zwischen EcoPro und Comfort; Sport hab ich nie genutzt.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 20
@RaiLan : Wenn ich mir den Thread so durchlese, wurden die Fragen von @bgl-tom in den ersten 10-12 Antworten recht ausführlich beantwortet. Von da weg hat sich der Thread anscheinend weiterentwickelt (Evolution soll ganz nützlich sein). Es scheint mir, dass es nun ganz allgemein um die Arbeitsweise des Tempomats, auch bei anderen Herstellern geht. Wenn ich mir die Beiträge von @bgl-tom so ansehe, scheint er mit der Entwicklung des Threads auch ganz einverstanden zu sein.

Ich finde es völlig normal, bei so einem Thema mal 2-3mm links oder rechts zu schauen. Und hab ich keine Lust für die Beantwortung einer Frage eines Forumsmitglieds angemacht zu werden! Oder 'darf' man als nicht-mehr HSD-Fahrer hier nichts mehr zu HSD-Themen schreiben?


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 21
Es entwickelt sich immer gleich. Es wurde eine Frage zum Yaris im Yaris Forum gepostet. Soweit gut.
Bis dann einer fremdthemen oder wie hier Fremdfirmen in den Raum schmeißt. Das geht dann 20 Seiten lang so, bis jorin das Thema abkoppelt oder komplett verschiebt. Das muss ja nicht sein.
Wenn jetzt ein neu Yaris Besitzer mit der gleichen Frage kommt hat er spätestens jetzt keinen Plan mehr, worum es geht.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 22
Manchmal ist das Trennen auch gar nicht mehr möglich, wenn in einer Antwort gleich auf mehrere Themen geantwortet wird. Ich erinnere nochmal an die Zitat-Thema funktion, die wie gemacht dafür ist, wenn ein Thema zu weit vom Ursprungsbeitrag abdriftet:

Zitat-Thema

Ich würde vorschlagen, wir bleiben hier im Yaris-Board auch bei Yaris-Themen! Danke!

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 23
Ich habe es jetzt auf einer längeren Fahrt mal wieder ausprobiert. Der Tempomat reagiert wohl im ECO Modus im Normalfall etwas verhaltener und beschleunigt etwas langsamer, wenn es aber einen Berg hoch geht und die Geschwindigkeit erreicht werden soll, gibt er auch im ECO Modus quasi Vollgas. So hatte ich zumindest das Gefühl.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 24
Ich bitte mal um eine einfache Antwort ohne Mutmaßungen, warum das so ist. Hab heute mein Auto wegen des Navi-Update-Malheurs zum FTH gebracht und dabei gleich um eine Überprüfung des Tempomaten bzgl. folgender Eigenart gebeten:
Wenn ich z.B. nach einem Ampelstopp die vorher gefahrene Geschwindigkeit wieder aufnehmen will, drücke ich den Hebel ab Tacho 40 ja nach oben. Möchte ich nach Erreichen der eingestellten Geschwindigkeit jedoch noch minimal schneller fahren, weil es z.B. besser fließt, tippe ich den Hebel ja einmal kurz nach oben, damit das Auto 1,6km/h pro Tippen schneller wird (laut Betriebsanleitung). Dieses funktioniert bei mir jedoch während der ersten ca. 20sec nicht! Ich kann den Hebel dann nur nach oben gedrückt halten, dann schießt er nach 2sec mit kräftigem Gasstoß nach vorne. Nach Ablauf der ersten 20sec nach Wiederaufnahme des vorherigen Tempos funktioniert die Feinjustierung für "schneller" wieder einwandfrei. Verzögern geht auch von Anfang an. Der Serviceberater war ratlos und leider hat das Autohaus auch keinen Vergleichs-Yaris mit Tempomat zum Gegentesten. Vielleicht hat jemand von euch ja einen aktuellen Yaris mit Tempomat, der mir mal mitteilen könnte, ob das bei ihm auch so ist? Das wäre nett.

Viele Grüße
Olli
mit dem Toyota Yaris Hybrid 2017

            

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 25
Kann dir nur sagen, dass das bei meinem alten Yaris Vor-Facelift auch schon so war. Habe es immer für eine Schutzmaßnahme gehalten und mich daher nie drüber gewundert.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 26
Probiere ich morgen aus!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 27
Auch von mir keine Lösung, aber der Prius 3 macht es auch so. Das ist eine Toyota-Eigenart.
Gruß
Martin
Let's TWIKE!


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 29
Ist bei meinem Yaris Hybrid VFL auch so. Dachte auch schon, dass der Hebel defekt ist. Aber dann ist ja alles gut, wenn Akio Toyoda das so bestimmt hat.