Zum Hauptinhalt springen
Thema: Tempomat-Fragen (1744-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tempomat-Fragen

1. Kann jemand bestätigen, dass der Tempomat in Eco- oder Normalmodus unterschiedlich beschleunigt?

2. Beschleunigt der Tempomat verbrauchsmäßig effizient oder einfach nur schnell genug für viele Leute? Ich frage, weil bei Resume (auf z.B. 80km/h) der Tempomat teilweise in den Powerbereich beschleunigt, was ich sonst unterlasse. Ist es aus Verbrauchssicht sinnvoll, ohne Tempomat genau so stark zu beschleunigen?

Für mich war ein Tempomat bei einem normalen Verbrenner ein must-have, für den Yaris folglich auch, sodass ich ihn mir habe vor Auslieferung nachrüsten lassen. Ich nutze ihn aber nur noch sehr selten, weil ich mehr auf das Ecometer als auf die Geschwindigkeit achte. Mir wäre also ein Tempomat lieber, der (je nach Situation) verschiedene Maximalwerte im Ecometer beachten würde.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 1
Der Tempomat gibt einfach nur Stoff. Er versucht so schnell wie möglich auf Geschwindigkeit zu kommen. Wenn du mit Tempomat von 50 auf 100 beschleunigst, denkste du hast einen turbobenziner. Effizient ist da nix.
Interessanterweise fahre ich aber bei gleichbleibender Geschwindigkeit mit Tempomat sparsamer, als wie ohne.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 2
Wird von mir auch nur für gleichmäßiges Fahren mit konstanter Geschwindigkeit genutzt, beschleunigt wird mit Gefühl (=Gasfuß)  ;D
Grüße Pit

Yaris HSD Edition-S

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 3
Also normal beschleunigt der Tempomat beim Yaris wie @bakerman23 geschrieben, man kann aber auch damit beschleunigen lassen, ohne dass der Yaris in den Powerbereich geht (sofern man nicht einen Berg hochfährt beim Beschleunigen).

Das geht auch relativ einfach:
Den Tempomat-Hebel nach oben drücken, dann aber nicht gedrückt halten, sondern wieder nach unten fallen lassen und sobald er unten ist wieder hochdrücken - das Ganze dann so oft machen, bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist ;D  ;)

Habe so erst vor einer Stunde des öfteren auf 70 bzw. 100 km/h beschleunigen lassen ohne das der Yaris in den Powerbereich kam. Meist bin ich mit dieser Methode 1 oder gar 2 Striche unterm Powerbereich, also im oberen Ecobereich. Erfordert ein wenig Übung, aber ist sehr angenehm mit dieser "Wink"-Bewegung Gas zu geben  :applaus:

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 4
Ich meinte eher das Beschleunigen bei Nutzung der Resume-Funktion, nicht das Beschleunigen mit dem Tempomat - das geht mit dem rechten Pedal ohnehin sanfter.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 5
Hallo !
Ich verwende den Tempomat nur bei freier und weiter Sicht ! Also NICHT: im verbauten Gebiet, auf kurvigen Straßen, im Kolonnen-
Verkehr, auf Fahrten unter 5 km Länge, bei oft wechselnden Geschwindigkeits-Beschränkungen, im Zweifelsfall.
Der Tempomat ist sinnvoll auf der Autobahn bei sehr wenigem Verkehr !
Ich beschleunige meinen Yaris Hybrid nur mit dem Gas-Pedal, die Spiele mit dem Hebel lenken mich sehr ab !
LG von Rudi !
Toyota-Hybrid fahren: Geld und Nerven sparen !
Toyota-Hybrid benützen: Umwelt schützen !

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 6
@bgl-tom
Was genau meinst du mit der Resume-Funktion?

Etwa, mit eingeschaltetem Tempomat der z.b. auf 70km/h gestellt ist, auf 80km/h zu beschleunigen (per Fuß / Tempomat) und dann den Tempomat dann neu zu setzen? Oder was anderes?

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 7
Er meinte bestimmt, nach einem Bremsvorgang, per "nach oben Tipp" die letzte Geschwindigkeit wieder zu erreichen.

Ich bin schon lange nicht mehr im Eco-Modus gefahren, meine mich aber zu erinnern, dass der Tempomat dann langsamer beschleunigt hat.
Fahrzeughistorie:
Ford Capri 1700, Ford Capri 2600, Ford Capri 2600RS (Semi Rennversion), VW Scirocco, Audi 80, Audi 200 Turbo, Toyota Corolla, VW Golf, Audi 100 Quattro Turbo, Audi Quattro 20V, Audi 200 Avant Quattro 20V, VW Corrado VR6, Audi A6, Toyota Yaris Hybrid -> Nissan Leaf II / Kia e-Niro?


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 8
Wenn Du den Tempomat auf 80km/h gesetzt hattest und nun z.B. 40km/h fährst kannst Du mit RES automatisch auf 80km/h beschleunigen lassen. Leider ist es so, dass der Yaris HSD dann im Power-Bereich beschleunigt (auch im ECO-Modus). Das hätte man m.E. besser programmieren können. Ich empfand das Überschwingen auch nervig. Wenn ich den Tempomat auf 80km/h gesetzt habe, möchte ich nicht, dass er mit (fast) Vollgas bis 85-90km/h beschleunigt und dann langsam auf 80km/h zurück geht.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 9
Das ist bei meinem nicht so. Der beschleunigt dann stark bis ca. 75 und danach langsamer weiter.
Fahrzeughistorie:
Ford Capri 1700, Ford Capri 2600, Ford Capri 2600RS (Semi Rennversion), VW Scirocco, Audi 80, Audi 200 Turbo, Toyota Corolla, VW Golf, Audi 100 Quattro Turbo, Audi Quattro 20V, Audi 200 Avant Quattro 20V, VW Corrado VR6, Audi A6, Toyota Yaris Hybrid -> Nissan Leaf II / Kia e-Niro?


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 10
Ich hatte einen VFL aus 2013, würde mich freuen wenn Toyota das verbessert hat. Ich hab extra mal nach einem Update dazu gefragt aber der FTH hat sich schwer getan.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 11
Ah okay, jetzt verstehe ich was mit Resume-Funktion gemeint ist, aber habe keinen Plan wie man diese Resume-Funktion triggert  :-/ 

Wenn mir also jemand sagt, wie man die Resume-Funktion nutzt hat er/sie sich ein Dankeschön redlich verdient  ;)  :-) auch wenn ich wahrscheinlich weiterhin mit meiner Tempomat-Hebel Hoch-Winken/Pumpen-Technik fahren werde  :-[

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 12
Er meinte bestimmt, nach einem Bremsvorgang, per "nach oben Tipp" die letzte Geschwindigkeit wieder zu erreichen.

Ich bin schon lange nicht mehr im Eco-Modus gefahren, meine mich aber zu erinnern, dass der Tempomat dann langsamer beschleunigt hat.
siehe Zitat: einmal noch oben den Hebel bewegen müsste die RES(ume)-Funktion sein;
einmal nach unten = auf aktuelle Geschwindigkeit SET(zen)
Grüße Pit

Yaris HSD Edition-S

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 13
Ich bin vom Tempomaten im Prius enttäuscht. Der scheint wohl fast Vollgas zu geben und man kann hier keine sanftere Beschleunigung konfigurieren. Es fährt sich damit bisweilen sehr ungemütlich. Gepaart mit  dem ACC aka ADR ist das schon oft ein gehoppl. Da hätte ich vom KFZ-Weltmarktführer mehr erwartet.
Ist das Standard oder wie machen das ander KFZ-Hersteller?

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 14
Beim i3 im EcoPro+ ist er sehr sanft und seit dem SW-Update ist er auch beim Bremsen sanfter. Hier prima aber nix für Deutschland, da werden alle hinten dran verrückt. Da muss ich entweder EcoPro- oder Comfort-Modus fahren oder mit dem Pedal den Tempomat etwas Beine machen.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 15
Nun ist der Yaris aber kein Prius und erst recht kein i3...

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 16
Wenn ich mich recht entsinne war die Frage von prius2010, wie das andere Hersteller machen. Da er anscheinend mit dem Tempomaten im Prius auch nicht zufrieden ist.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 17
Also VW hat verschiedene Einstellungen über den Drive Mode.
Da gibts Eco/Normal/Sport und dann noch die Abstandeinstellung.
Bei Eco beschelunigt er schön sanft und bremst wenn möglich auch relativ sanft.
Bei Sport hängt man öfters mal im Gurt.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 18
Wenn ich mich recht entsinne war die Frage von prius2010, wie das andere Hersteller machen. Da er anscheinend mit dem Tempomaten im Prius auch nicht zufrieden ist.
Wenn ich den Ursprungsbeitrag ansehe, ist der von bgl-tom und betraf den Yaris
Fahrzeughistorie:
Ford Capri 1700, Ford Capri 2600, Ford Capri 2600RS (Semi Rennversion), VW Scirocco, Audi 80, Audi 200 Turbo, Toyota Corolla, VW Golf, Audi 100 Quattro Turbo, Audi Quattro 20V, Audi 200 Avant Quattro 20V, VW Corrado VR6, Audi A6, Toyota Yaris Hybrid -> Nissan Leaf II / Kia e-Niro?


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 19
Mein Ex-3er-BMW hatte auch EcoPro-Comfort-Sport-Einstellmöglichkeit, aber ich kann mich nicht erinnern, ob das einen Einfluss auf das Beschleunigen mit dem Tempomat hatte - zumindest nicht zwischen EcoPro und Comfort; Sport hab ich nie genutzt.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 20
@RaiLan : Wenn ich mir den Thread so durchlese, wurden die Fragen von @bgl-tom in den ersten 10-12 Antworten recht ausführlich beantwortet. Von da weg hat sich der Thread anscheinend weiterentwickelt (Evolution soll ganz nützlich sein). Es scheint mir, dass es nun ganz allgemein um die Arbeitsweise des Tempomats, auch bei anderen Herstellern geht. Wenn ich mir die Beiträge von @bgl-tom so ansehe, scheint er mit der Entwicklung des Threads auch ganz einverstanden zu sein.

Ich finde es völlig normal, bei so einem Thema mal 2-3mm links oder rechts zu schauen. Und hab ich keine Lust für die Beantwortung einer Frage eines Forumsmitglieds angemacht zu werden! Oder 'darf' man als nicht-mehr HSD-Fahrer hier nichts mehr zu HSD-Themen schreiben?


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 21
Es entwickelt sich immer gleich. Es wurde eine Frage zum Yaris im Yaris Forum gepostet. Soweit gut.
Bis dann einer fremdthemen oder wie hier Fremdfirmen in den Raum schmeißt. Das geht dann 20 Seiten lang so, bis jorin das Thema abkoppelt oder komplett verschiebt. Das muss ja nicht sein.
Wenn jetzt ein neu Yaris Besitzer mit der gleichen Frage kommt hat er spätestens jetzt keinen Plan mehr, worum es geht.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 22
Manchmal ist das Trennen auch gar nicht mehr möglich, wenn in einer Antwort gleich auf mehrere Themen geantwortet wird. Ich erinnere nochmal an die Zitat-Thema funktion, die wie gemacht dafür ist, wenn ein Thema zu weit vom Ursprungsbeitrag abdriftet:

Zitat-Thema

Ich würde vorschlagen, wir bleiben hier im Yaris-Board auch bei Yaris-Themen! Danke!

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 23
Ich habe es jetzt auf einer längeren Fahrt mal wieder ausprobiert. Der Tempomat reagiert wohl im ECO Modus im Normalfall etwas verhaltener und beschleunigt etwas langsamer, wenn es aber einen Berg hoch geht und die Geschwindigkeit erreicht werden soll, gibt er auch im ECO Modus quasi Vollgas. So hatte ich zumindest das Gefühl.
Fahrzeughistorie:
Ford Capri 1700, Ford Capri 2600, Ford Capri 2600RS (Semi Rennversion), VW Scirocco, Audi 80, Audi 200 Turbo, Toyota Corolla, VW Golf, Audi 100 Quattro Turbo, Audi Quattro 20V, Audi 200 Avant Quattro 20V, VW Corrado VR6, Audi A6, Toyota Yaris Hybrid -> Nissan Leaf II / Kia e-Niro?


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 24
Ich bitte mal um eine einfache Antwort ohne Mutmaßungen, warum das so ist. Hab heute mein Auto wegen des Navi-Update-Malheurs zum FTH gebracht und dabei gleich um eine Überprüfung des Tempomaten bzgl. folgender Eigenart gebeten:
Wenn ich z.B. nach einem Ampelstopp die vorher gefahrene Geschwindigkeit wieder aufnehmen will, drücke ich den Hebel ab Tacho 40 ja nach oben. Möchte ich nach Erreichen der eingestellten Geschwindigkeit jedoch noch minimal schneller fahren, weil es z.B. besser fließt, tippe ich den Hebel ja einmal kurz nach oben, damit das Auto 1,6km/h pro Tippen schneller wird (laut Betriebsanleitung). Dieses funktioniert bei mir jedoch während der ersten ca. 20sec nicht! Ich kann den Hebel dann nur nach oben gedrückt halten, dann schießt er nach 2sec mit kräftigem Gasstoß nach vorne. Nach Ablauf der ersten 20sec nach Wiederaufnahme des vorherigen Tempos funktioniert die Feinjustierung für "schneller" wieder einwandfrei. Verzögern geht auch von Anfang an. Der Serviceberater war ratlos und leider hat das Autohaus auch keinen Vergleichs-Yaris mit Tempomat zum Gegentesten. Vielleicht hat jemand von euch ja einen aktuellen Yaris mit Tempomat, der mir mal mitteilen könnte, ob das bei ihm auch so ist? Das wäre nett.

Viele Grüße
Olli
mit dem Toyota Yaris Hybrid 2017    

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 25
Kann dir nur sagen, dass das bei meinem alten Yaris Vor-Facelift auch schon so war. Habe es immer für eine Schutzmaßnahme gehalten und mich daher nie drüber gewundert.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 26
Probiere ich morgen aus!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 27
Auch von mir keine Lösung, aber der Prius 3 macht es auch so. Das ist eine Toyota-Eigenart.
Gruß
Martin
Let's TWIKE!


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 29
Ist bei meinem Yaris Hybrid VFL auch so. Dachte auch schon, dass der Hebel defekt ist. Aber dann ist ja alles gut, wenn Akio Toyoda das so bestimmt hat.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 30
Ist mir beim P2 nie bewusst aufgefallen, aber beim P4 ist das auch so wie von dir beschrieben. (und mir auch sofort aufgefallen)
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 31
interessant, muss ich gleich mal ausprobieren ;)

Edit: exakt das gleiche Verhalten, der Tempomat ist nach der Reaktivierung eine Zeitlang (können 20 sek. sein) nicht mit +/- steuerbar. Was es bei Toyota nicht alles gibt.. (nachdem ich bei den derzeitigen Nachmittagstemperaturen schon festgestellt hab, dass die Bedienung der Fensterheber über die Funkfernbedienung offensichtlich ein VW-Alleinstellungsmerkmal zu sein scheint ;D)
viele Grüße, Stephan


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 32
...(nachdem ich bei den derzeitigen Nachmittagstemperaturen schon festgestellt hab, dass die Bedienung der Fensterheber über die Funkfernbedienung offensichtlich ein VW-Alleinstellungsmerkmal zu sein scheint ;D)

Nö, das konnte schon mein Ford, der Mini kann es und der Prius 4 kann es auch, wenn der Händler es per Programmierung freischaltet.

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 33
sorry, hab weder Ford noch Mini in meiner Historie, hab aber immer wieder in staunende Gesichter blicken dürfen, wenn ich die Fenster meiner Fahrzeuge so geöffnet hab (das geht übrigens bis 1993 zurück, beim Golf 3 allerdings noch mit dem Schlüssel im Schloss, und mit Prio auf´s Schiebedach) ;)
viele Grüße, Stephan


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 34
Bei meinem 1991er Audi war das auch.
Allerdings gab es bei dem noch keine FB. Da musste man noch mit Schlüssel schliesen.
Absperren halten -> ZV, Scheiben zu, Schiebedach zu
Aufsperren halten -> ZV, Scheiben auf
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 35
Probiere ich morgen aus!

Ich kann auch Eure Beobachtungen nur bestätigen - nach "SET" funktioniert's sofort....
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 36
Hallo,  gibt es eigentlich einen Grund, warum man nicht mit 30 kmh mit Tempomat fahren darf bzw. kann?  :icon_daumendreh2:
Viele Grüße von Kerstin

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 37
ehrlich gesagt, ich wüsste keinen und vermisse das ebenfalls
viele Grüße, Stephan


Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 38
Ich habe e auch vermisst. Gerade in Tempo 30 Zonen.
Aber es gibt ja jetzt (zumindest im P4) den Speedlimiter. Und den finden ich in Tempo 30 -Zonen sogar noch praktischer.
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 39
Ich habe den Tempomat in 30er Zonen auch vermisst. In diesem und dem gelben Forum wurde gemeint, dass diese dem Zweck dient, damit man sich mehr konzentriert. Was für eine selten dämliche Idee - wenn ich mich noch um den Tacho kümmern muss, können meine Augen nicht einmal zu 100% auf der Straße sein.

Aber mittlerweile wandern meine Augen zwischen Eco-Meter, Tacho und Akku-Anzeige immer hin und her.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 40
Deshalb finde ich den Speedlimiter ja so klasse.
Auf 33 (Beim P4 echte 30 nach GPS) einstellen und egal wie du aufs Gas latschst (ausser beim KickDown), der Wagen fährt einfach nicht schneller.
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)

Antw.: Tempomat-Fragen

Antwort Nr. 41
Ich habe den Tempomat in 30er Zonen auch vermisst. In diesem und dem gelben Forum wurde gemeint, dass diese dem Zweck dient, damit man sich mehr konzentriert.
Das denke ich nicht. Eher Produktdiversifikation. Bei anderen Modellen (Lexus) sind plötzlich 20km/h möglich. Bzw. mit Radar abbremsen bis Stillstand, was beim P3 meine ich auch nur bis 40km/h geht. Die billigen Toyotamodelle können das halt nicht so gut.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015