Zum Hauptinhalt springen
Thema: Reifendruckkontrollsystem (2061-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 15
Oh, wie ärgerlich! Heißt das, das Ding muss mit einem Ladegerät aufgeladen werden, wie ein Handy oder so? Sind dort keine Knopfzellen drin?  :-/
Genau. Es wird über den Zigarettenanzünder aufgeladen und dann kann dann laut Hersteller 28 Stunden ohne Kabel arbeiten.
In der Praxis musste ich den Akku seltener als einmal pro Monat laden - somit gab es nur ganz wenig Kabelsalat.
Die Knopfzellen sind nur in den Radsensoren, das Empfängergerät dagegen hat einen Lithium-Akku.
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 16
Das System klingt für mich sehr interessant, werde es mir daher besorgen.

Für alle die weniger Kabelsalat wollen, vllt. die 20,- Euro Aufpreis interessant: http://www.elv.de/elv-m3-sn-funk-reifendruckkontrollsystem-mit-solarpanel.html

Würde ob mit oder ohne Solar aber bspw. bei Amazon (oder eBay) bestellen, dort bietet ELV das ganze zum gleichen Preis ohne Versandkosten an.
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 17
Wenn du Erfahrungen damit hast, würdest du diese mit uns teilen? Finde das auf den ersten Blick nämlich auch interessant.

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 18
Ich versuch dran zu denken sobald erste Erfahrungen gesammelt sind. :D Was ich noch nicht weiß, ob ich der Empfehlung folgen soll und weiteres Geld für's wuchten ausgeben soll.
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 19
Je nach Gewicht können da schon ganz schöne Kräfte entstehen. Ich würde es wahrscheinlich eher machen.

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 20
Hmm. Ok. Werde mal zum. meinen Reifenhändler fragen, was für 4x Wuchten nehmen.

Der Vollständigkeit halber, es gibt noch dieses System, was ich grad gefunden habe: http://www.elv.de/blaupunkt-tpm-2-14-usb-reifendruck-kontrollsystem-fuer-pkw.html
Der Vorteil wäre, es wird direkt im Zigarettenanzünder reingestöpselt, wie aber aus:  http://www.vox.de/cms/reifendruckkontrollsystem-zum-nachruesten-2119467.html zu hören ist, nicht wirklich individualisierbar und die Grenzwert sehr grenzwertig. 8)
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 21
...
Für alle die weniger Kabelsalat wollen, vllt. die 20,- Euro Aufpreis interessant: http://www.elv.de/elv-m3-sn-funk-reifendruckkontrollsystem-mit-solarpanel.html
...
Danke für den Link!
Die Solarpanel-Variante erhöht die "kabelfreie" Zeitspanne von 28 auf 60 Stunden - tolle Idee :-)
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 22
Leider hat meine Zufriedenheit mit dem ELV-System nachgelassen: der Akku der Anzeigeeinheit lässt sich nach 4 Monaten im Gebrauch nicht mehr aufladen :-( Das komplette System wurde nun zum Hersteller zurückgeschickt mit der Bitte um Austausch. Hoffe nun dass das neue Gerät keine Probleme mehr macht. Damit ist es mehr als fraglich ob ich das System in Meinigen vorführen kann.
ELV hat mir nach wenigen Tagen ein komplett neues "TM-516+SN" auf Kulanz geschickt - heute kam es mit der Post :-)
Bin von diesem Service begeistert und werde also doch mit dem System nach Meinigen fahren können.   
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 23
Habe meins heute an der Packstation abgeholt. Ich finde, es sieht total anders als auf den Produktfotos aus. Das Solarhauptteil irgendwie kleiner und besser und die Sensoren dafür aber irgendwie größer.
Lt. Handbuch darf man laut $ ??? (grad nicht vorliegen^^) sie nur auf Felgen/Ventile montieren, wo sie nicht über die Felge hinausragen.  :besserwisser: Klingt wie 'ne starke Einschränkung, bei meinen dürfte es eng werden.
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 24
So. Dat Teil ist jetzt seit 2 Tagen angebracht. Das Zusammenbauen der Sensoren, bzw. bestücken der Sensoren mit den Batterien, war einfach - wenn man aussen vor lässt, das jede einzelne Batterie einzelnd verpackt in Plastiktüten waren die umständlich zu öffnen waren. Das Einstellen des Gerätes war auch Kinderleicht, der Piepton allerdings aufdringlich laut. Für Warnungen im Auto sicherlich gut, aber zum Einstellen weniger.

Laut Handbuch soll das Teil 2,5h aufgeladen werden, dummerweise ist aber nur ein KFZ-Ladekabel beigelegt und das bestellte Ladegerät hatte dann doch nicht den passenden Stecker, waren noch zu groß. Egal, einfach ins Auto und während der Fahrt geladen, im Zweifel pö-a-pö. War dann allerdings nach nicht ganz 60 Minuten aufgeladen, vllt. hat das hinstellen ans Fenster etwas geholfen.

Das Anbringen der Sensoren an die Felgen ist dann etwas umständlich, da man sie noch anschrauben muss/sollte. Wird lustig beim nächsten Tankstopp Zwecks manuelle Luftkontrolle/Anpassung des Reifenluftdrucks. Beim Anbringen war bei drei Reifen ganz kurz ein Zischen erfolgt.
Laut Handbuch sollten die Teile nicht hervorragen, was irgendwie techn. wohl etwas unmöglich ist. Bleibt jetzt nur noch die Frage ob und vor allem wann ich die Räder neu wuchten lasse, da ich das aktuell nicht mit der Arbeit verbinden kann.

Um das Hauptgerät im Auto zu befestigen war eine schwarze Klebematte (keine Ahnung wie die heißen) beigelegt und Klettbänder. die Klebematte war nix wert, per Klettband hält es bis jetzt.

Ob jetzt die Reifen einen leicht unterschiedlichen Reifenluftdruck haben, vermutlich, zumindest sind die rechten Reifen die ersten die bei der Fahrt ansteigen. Die Temperatur der Reifen ist aber alles andere als einheitlich.

Ab ca. 5:30 erscheint das Sonnensymbol im Display und nach zwei Nächten bis in den Morgengrauen zeigt das Gerät immer noch 3/3 Balken an.

Im Benutzerhandbuch meines Wägelchens steht bei 195/50R16 vorne 2,0 und hinten 2,2 bar, kann ich davon ausgehen, das die Werte auch für 195/45R16 übernommen werden können? Also dann beim befüllen +0,2 bar (auf 2,2/2,4 bar). Bisher hatte ich 2,5 rundum immer gemacht. Was mich auch etwas verstutzt, mag meine Unwissenheit verschuldet sein, warum hinten 0,2 bar mehr also vorne? Vorne ist doch der schwere Motor oder wiegt der Akku gravierend mehr?
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 25
Was mich auch etwas verstutzt, mag meine Unwissenheit verschuldet sein, warum hinten 0,2 bar mehr also vorne? Vorne ist doch der schwere Motor oder wiegt der Akku gravierend mehr?
Der Luftdruck ist vermutlich für 5 Personen + Gepäck ausgelegt und dann wird die Achslast hinten grösser als vorne sein.

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 26
ELV hat mir nach wenigen Tagen ein komplett neues "TM-516+SN" auf Kulanz geschickt - heute kam es mit der Post :-)
Bin von diesem Service begeistert und werde also doch mit dem System nach Meinigen fahren können.   
Nach einem halben Jahr mit dem neuen ELV-System bin ich mehr als zufrieden!
Der Akku hält wirklich sehr lange obwohl ich ja das normale System ohne Solarzellen habe.
In den 6 Monaten musste ich den Akku nur ca. 3 mal mit dem Kabel über die 12V-Buchse aufladen.
Die Sensoren wurden inzwischen wieder auf die Winterreifen gewechselt - auch ohne Auswuchten der Räder alles prima :-)
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 27
Bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem ELV-System und kann diese Nachrüstlösung weiterhin empfehlen!
Inzwischen bin ich mir sicher dass die Sensoren Dreck, Feuchtigkeit, Kälte und Hitze sehr gut aushalten.
Einziger kleiner Kritikpunkt ist die erschwerte Ablesbarkeit der Luftdruckwerte während der Fahrt, weil das "Kontrollkästchen" doch ziemlich klein konzipiert ist.

Was allerdings nervig war beim Luft nachfüllen und Reifenwechsel: die 4 unhandlichen Mini-Schrauben von denen je eine die Verbindung zwischen Sensor und Reifenventil zusätzlich sichert. Diese Schrauben sollen auch als kleine Diebstahlsicherung fungieren.
Inzwischen lasse ich die Dinger weg - die Sensoren halten definitiv auch ohne die Schrauben - und ein Dieb würde sich von so einem Schräubchen sicher nicht aufhalten lassen.
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 28
Ich lasse die Sicherungsschrauben inzwischen auch einfach weg.

Das ELV-System ohne Solar habe ich mittlerweile knapp 3 Jahre.      
Bisher halten alle Knopfzellen in den Sensoren noch. Ersatz ist sehr günstig und schon auf Lager.
Während der jeweiligen Reifensasion verlieren die Reifen 0,1 bis max 0,2 Bar.
Zwischendurch muss man also im Normalfall nicht an die Ventile ran und hat die Sicherheit dass alles passt.

Interessant ist wie sich der Reifendruck bei Veränderung der Temperatur verhält.
Wer seine Winterreifen z. B. bei +15 °C befüllt hat bei -20 °C garantiert zuwenig Luft drauf ;)   

Alles in allen sehr gut angelegte 100 €.  
Mittlerweile schon für 90 € zu haben.

Die Solarunterstützung für die Anzeigeneinheit bringt nur einen Vorteil wenn das Fahrzeug oft draußen steht.
Für Garagenwagen also überflüssig.
Auch so muss selten nachgeladen werden.
 

Antw.: Reifendruckkontrollsystem

Antwort Nr. 29
Man kann pro 10°C Temperaturänderung von ca. 10kPa (0.1bar) Druckänderung ausgehen. Wenn die Lufttemperatur im Pneu um 10°C rauf geht, geht der Druck um ca. 10kPa rauf. Die Herstellerangaben für den Luftdruck beziehen sich immer auf 20°C Lufttemperatur (im Pneu). Nach einer längeren Autobahnfahrt sind der Pneu und die enthaltende Luft wärmer, d.h. der Druck höher, das ist aber kein Grund Luft abzulassen.