Zum Hauptinhalt springen
Thema: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis (62373-mal gelesen)
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1005
Zitat
Mir erschileßt sich das nicht.

der "Vergleich" diente lediglich dazu, aufzuzeigen, dass auch ein Hybrid nicht immer der Weißheit letzter Schluss ist, sondern nur eine bedarfsgerechte Individualmobilität der Umwelt dienlich sein dürfte ;)
Für SUVs beispielsweise gibt es meiner Meinung nach überhaupt keine Daseinsberechtigung. Höher sitzen kann man auch im Van, mehr Platz ist im Kombi und ins Gelände fährt man besser in einem richtigen Off-Roader... bleibt am Ende also nur teurer, umweltschädlicher Schicki-Micki-Kram, der auch als Hybrid oder gar als Elektro-Variante zu viel Ressourcen verbraucht, um noch ernsthaft ökologisch zu sein.
viele Grüße, Stephan


Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1006
Aber glücklicherweise geht es in diesem Thread um den Jazz Hybrid, einen Kleinwagen, der als milder Hybrid sowohl in der Herstellung wie auch im laufenden Betrieb vergleichsweise sparsam mit Ressourcen umgeht.  ;)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1007
Völlige Zustimmung @Stephan und @hungryeinstein!
Genau so sehe ich das auch!

Gruß!
JoAHa
Prius II Sol, onyxschwarz - EZ: 2/2010 - Verbrauch nach 8 Jahren: 4,94 l/100 km

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1008
In der Tat ist aber das Händlernetz eine entscheidende Sache beim Kauf eines Autos. Sowohl bei Honda als auch Toyota ist das Händlernetz arg dünn. Bei Inspektionen alle 15.000 km ist ein weit entfernter Händler eine zeitintensive Angelegenheit.
Toyota hat statt den Hybrid attraktiver zu machen vor ein paar Jahren das Gegenteil gemacht. Man hat das Händlernetz weiter geschrumpft. Bedeutet, dass der Händler, bei dem ich meinen Toyota gekauft habe, mittlerweile Opel verkauft.

Für mich hat dies als Konsequenz, dass der Zeitaufwand für die 15.000 km Inspektionen jetzt sehr hoch ist. Mein nächstes Auto wird vermutlich kein Toyota mehr.

Da ich keinen VW kaufen möchte (Ein VW-Händler ist in der Nähe), hoffe ich jetzt, dass Ford in Zukunft eine gute Alternative anbieten wird. Ich habe in der Nähe einen Ford-Händler, bei dem ich mit meinen vorherigen Fords sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1009
wir haben glücklicherweise noch einen Toyota-Händler im Ort. Allerdings macht Toyota mittlerweile nur noch ein Drittel seines Geschäftes aus, da er vor ein paar Jahren auch den Renault/Dacia-Vetrieb übernommen hat, als das eingesessene Renault-Haus geschlossen wurde. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass er deutlich mehr Renault/Dacia verkauft, als Toyota...
Der ehemals ortsansässige Honda-Händler ist vor etlichen Jahren auf Rover umgestiegen und hat nach dem Konkurs der Marke dicht gemacht.
viele Grüße, Stephan


Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1010
Der Bord-Computer hat mich mal wieder mit einer AB-Wartung zur Werkstatt beordert. Allerdings nach mit ca. 16000km nach der letzten Wartung. Da ich aber heute eh für sowas gut Zeit hatte habe ich mir einen Termin geben lassen.

Vor Ort hat sich der Werkstattmeister gewundert dass ich eine Wartung machen lassen möchte, da ja erst 16000 km runter sind und hat gemeint, dass wir das auch erst nach 20000km machen können und habe zugestimmt. Werde also so in 2 Monaten nochmal vorbeikommen. Die Wartung im BC hat er zurückgesetzt damit ich Ruhe vor der nervigen Anzeige habe.

Finde das jedenfalls sehr anständig von denen erst dann was zu machen wenn man es braucht. Könnten so bequem auch mehr Geld verdienen. Aber so kann man den Kunden auch zufriedenstellen so dass er wieder kommt. Obwohl ich andere Werkstätten näher habe fahre ich lieber zu denen.

Ganz umsonst war es aber nicht, ich habe es gleich genutzt um die Batterie zu überprüfen, nachdem im Winter die Standheizung wiederholt vorzeitig ausgegangen ist. Auf Anhieb ist die Batterie nicht zu schlecht aufgefallen, allerdings ist sie dann nach einem 10-minütigen Test unter Last doch wohl etwas mehr abgefallen was für eine alte Batterie spricht. Da sie ja noch funktioniert und ich im Sommer keine Standheizung brauche lasse ich sie dann auch erst mit der nächsten Wartung in 2 Monaten mit austauschen.
Auch sehr positiv: Diese Überprüfung wurde mir nicht berechnet.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1011
Ich war die vergangene Woche im Urlaub in Japan, dort ist mir auf den Straßen eine Kombi-Version unseres Jazz aufgefallen, der Honda Fit Shuttle (Hybrid):
Honda Fit Shuttle – Wikipedia
SBT Japan
Stretched to Fit: Honda Fit Shuttle, Fit Shuttle Hybrid Debut In Japan

Aus meiner Sicht wäre der in Hybrid-Version noch ein Stück besser als mein jetziger Hybrid-Jazz. Der vergrößerte Kofferraum bringt noch höheren Nutzwert. Ein Jammer, dass Honda es nicht hinbekommt vernünftige Modelle auf den europäischen Markt zu bringen.

Heute in der Wartezeit beim Händler habe ich den Pressespiegel durchgeblättert und einige Artikel über die 1,5-Liter-Version des aktuellen Jazz überflogen. Dort hat sich ein Tester darüber beklagt, dass man zu dieser gehobnen Motorisierung keine Klimaautomatik (nur die manuelle Klimaanlage) dazu bekommen kann. Wie blöd sind die denn??? Für mich ist eine Klimaautomatik ein Muss und KO-Kriterium. Es wird ja aller möglicher Mist an Zubehör verbaut, aber so was elementares nicht einzubauen???

Scheinbar hat Honda keine Lust in Europa Autos zu verkaufen?  :icon_no_sad:

Aber solange es keine Hybrid-Version gibt werde ich auch nichts mehr bei denen kaufen. Eigentlich schade, mit dem jetzigen Hybrid-Jazz bin ich sehr zufrieden.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1012
Bin ganz froh, dass die Hersteller an meinem Geschmack und meinen Bedürfnissen vorbei konstruieren zur Zeit.

So führen sie mich nicht in Versuchung.  ;D ;D
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1013
Beim Spritmonitor liege ich bei 5,07 l/100km.

Da wünsche ich mir schon lange eine Vier vor dem Komma.

Ist auf jeden Fall machbar. Wäre ich von Anfang an so gefahren wie die letzten bald 10.000 km.

Mein Ziel ist den Gesamtverbrauch unter die Fünf zu bekommen, bevor der Jazz die 100.000 km knackt.  :-)

85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1014
...
Mein Ziel ist den Gesamtverbrauch unter die Fünf zu bekommen, bevor der Jazz die 100.000 km knackt.  :-)

Ha, das ist lustig. Das Ziel hatte ich auch über etliche Jahre mit unserem Prius II.
Und jedes Jahr konnte ich ihm ein bißchen näher kommen.
Inzwischen ist es geschafft (siehe Signatur, über gesamte Laufzeit gerechnet) !

Also wünsche ich Dir den gleichen Erfolg! Wird schon werden (wenn das Wetter mitspielt ;-) )

Gruß!
JoAHa
Prius II Sol, onyxschwarz - EZ: 2/2010 - Verbrauch nach 8 Jahren: 4,94 l/100 km

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1015
Am Wetter liegt es weniger. Bei dem Bild oben ist der Winter ja schon voll dabei.
Liegt eher bei mir. Muss mich ein bisschen zügeln. :-)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1016
Man muss immer weitere Spritspar-Ziele haben.

Ich bin gespannt wann ich mit dem Hybrid-Jazz mal das "Projekt 1000" hinbekomme, d.h. 1000km mit einer Tankfüllung.
Bei meinem alten nicht-Hybrid-Jazz habe ich es einmal geschafft erst nach etwas über 1000km wieder zu tanken (waren allerdings damals bei einem 42 Liter Tank).

Im Normalalltag allerdings kaum realisierbar. Heute habe ich nach 857km bei einem angezeigten Verbrauch von 3,8 L/100km nachgetankt, weil ich am Wochenende mit Freunden in die Berge fahre und ich es zumindest bis nach Österreich zur Tanke komme. Die Restkilometeranzeige ist dabei gerade erst auf 0km zurückgegangen. In der Regel sind jetzt noch mindestens 100km drinnen, vermutlich sogar mehr. Da wären die 1000km wohl möglich gewesen. Nur mit Freunden unterwegs fahre ich dann doch nicht so langsam durch die Gegend um das zu erreichen, bei einem vollen Auto ist der Verbrauch sowieso pro Kopf deutlich niedriger. Wenn ich wirklich mal 1000km am Stück absolut spritsparend fahren kann und auch die Temperaturen und der Straßenverkehr es zulassen, dann ist es auf jedem Fall möglich.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1017
Ich tanke dann allerdings lieber noch mal "günstig" bevor ich die 1000km ausreize und dann den aufgerufenen Preis zahlen muss :-X

 

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1018
Die nächste Wartung ist fällig. Der BC zeigt B237.

Das ist die allgemeine Durchsicht, ein neuer Pollenfilter, neues Öl für's Getriebe und ein Wechsel der Bremsflüssigkeit.
zusätzlich lasse ich noch das Motoröl wechseln, das ist auch fällig. Wird nur nicht angezeigt, weil die Werkstatt das resetten immer nicht hinkriegt.

Eigentlich braucht das CVT nur alle 40.000 km neues Öl. Bei mir wird es aber pünktlich alle 27.000 km angefordert. Dabei bin ich der Meinung durchaus schonend mit meinem Getriebe umzugehen.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1019
Ach, ich mag den Sommer. :-)

Der Verbrauch lässt sich unter vier Litern halten, dafür muss ich nicht mal auf extreme Schleichfahrt gehen. Nicht schneller als 100 km/h reicht für die meisten Strecken völlig aus.

Leider geht es morgen mit fünf Personen auf eine längere Fahrt. Verbrauch und Reichweite kann ich dann nicht halten.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS