Zum Hauptinhalt springen
Alle neuen Beiträge
23
ZOE (2012 - heute) / Antw.: Probefahrt Renault Zoe
Aktuell von Stilgar -
Ich drück die Daumen! Auf den Rückrüf des Nissan-Autohauses, kontaktiert gefühlt im Sommer, warte ich immer noch.  :-D
Na dann mach dich mal auf längere Wartezeit gefasst.
Hatte mich damals für die ein (oder waren es sogar 3) monatige Probefahrt mit dem Leaf 1 für 399.-€ angemeldet.
Nach 6 Monaten kam ein Techniker im Auftrag von Nissan der meine Stromverkabelung zu Hause durchgemessen hat und alles für gut befunden hatte. „Die werden sich dann bei Ihnen melden.“
Das ist nun 4-5 Jahre her?
Wer hat sich gemeldet? Richtig! Keiner...
27
Allgemein / Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Aktuell von krouebi -
Hallöchen,

"Bodenfreiheit braucht man in die Stadt nicht" - nanu, mit unser Tesla Model S ohne Luftfederung müßten wir arg diagonal in unsere Garageneinfahrt fahren, um nicht den Bauch hängenbleiben zu lassen (und auch ein serienmäßiger Model X kratzt, wenn man nicht die Federung hochschraubt).

"Bigger is Better" - das es auch preiswerter ist, hat uns neulich überrascht:

Ein neuer Chevrolet Suburban (so wir als Halb-Antik die Kompaktausgabe Tahoe in den Philippinen fahren) kostet 59.900 EUR netto.

Ein 90% baugleicher Chevrolet Silverado Crew Cab kostet dagegen 45.700 EUR netto.

OK - keine dritte Sitzreihe und kein Abstandstempomat, dafür aber knapp 1 Meter mehr Fahrzeug und - wichtiger - statt 5,7 l V8 und 265 kW 6,2 l V8 und 313 kW. Parkprobleme? Smart auf die Ladefläche  :-D !
28
Yaris Hybrid (2012 - heute) / Antw.: Inspektion
Aktuell von manu54 -
Tzzz.. also für einen   :icon_kaffee3:  und n  :icon_talk: und n  :icon_kaffee3:  und n  :icon_talk: mit 'unserer' FTHin reicht's bei mir immer. Die Werkstatt braucht da ja ned dabei zu sein (die sollen arbeiten).  ;)
29
IS 300h (2013 - heute) / Antw.: Mad55's Lexus IS300h Luxury Line: ErFahrungen
Aktuell von Mad55 -
Da die kalte Jahreszeit sich so langsam ankündigt, war ich heute Morgen beim freundlichen Toyota-Händler, um meine wunderschönen Sommerfelgen mit ersten Erinnerungskratzern gegen meine fast ebenso schöne Winterfelgen mit noch mehr Erinnerungskratzern auszutauschen.

Inzwischen bin ich bei meinem Händler bekannt wie ein bunter Hund. Wirklich jeder Mitarbeiter kennt meinen Namen und mein Auto. Ich führe das mal darauf zurück, dass ich ein so freundlicher und humorvoller Kunde mit gutem Automobilgeschmack bin. Nach der zügigen Auftragsannahme der Marke "Guten Morgen Herr Mad55. Sie sind hier für den Reifenwechsel, richtig? Sommerreifen wieder einlagern, ja? Eine Unterschrift hier bitte", wurde ich in den Wartebereich gebeten und dort geschwind mit Kaffee und Keksen versorgt.

Diesmal dauerte es recht lange bis der Wagen überhaupt in die Werkstatt gefahren wurde, obwohl ich überpünktlich vor Ort war. Was soll's, bisschen länger warten, muss ich halt einen zweiten Kaffee und noch mehr Kekse verspeisen.

Pünktlich zum Erreichen des Bodensatzes der zweiten Kaffeetasse kam dann auch mein Wagen aus der Werkstatt gerollt und ich ging rüber zur Auftragsannahme und Kasse. Meine EC-Karte fühlte sich danach 49,90 Euro leichter an und ich verabschiedete mich, um zu meinen ehemaligen Arbeitskollegen zwei Straßen weiter zu gondeln und diese zum zuvor verabredeten Mittagessen einzusammeln. Nach dem leckeren Mittagessen, es gab Schweinshaxe für mich und Schnitzel und halbes Hähnchen für die ehemaligen Kollegen, brachte ich diese wieder zurück zum Arbeiten und bedauerte sie sehr dafür, dass sie keinen Urlaub wie ich haben. Mein Mitleid kauften sie mir merkwürdigerweise jedoch nicht ab. Hm.  :-/

Auf dem Heimweg fuhr ich noch die große Schleife, weil ich bisher noch nicht genug Strecke gemacht hatte, um die saubere Erkennung der neuen Reifensensoren zu verifizieren. Als ich schon fast überzeugt war, dass alles in Ordnung ist, sprang mich die Reifendruck-Kontrolleuchte erst blinkend und nach einer Weile dauerleuchtend an. Also zurück zum FTH.

Auf den Hof gerollt, Auto abgestellt und rein zur Auftragsannahme. Die freundliche Mitarbeiterin schaut mich mit großen Augen an und als ich sagte "Die Reifendruckkontrollleuchte hat sich gemeldet", kam nur zurück: "Nein, nicht schon wieder wie beim letzten Mal."

Gefühlt 10 Sekunden später war der Werkstattmeister herbei zitiert und nahm sich sofort - unter vielen Entschuldigungsbitten - meines kleinen Luxus-Liners an. Die lange Geschichte etwas abgekürzt, denkt euch einfach zwischendurch immer wieder entgleiste Gesichtszüge beim Werkstattmeister, als er Fehleranlyse betreibt: Beim letzten Mal wurden auf beiden Speicherbänken die Sommerreifen hinterlegt, während ja beim ersten Anlernen damals die erste Speicherbank mit den Sommerreifen auf Winterreifen überschrieben wurde.

Angeblich sollen jetzt wirklich Sommer- und Winterreifen einprogrammiert sein. Nun, das werden wir beim nächsten Reifenwechsel Mitte April sehen. Auf jeden Fall werde ich nach dem Wechsel wieder meine Kontrolltour fahren. Zumindest die Winterreifen werden jetzt aber ordnungsgemäß erkannt.
30
Allgemein / Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Aktuell von MGLX -
@Bert B. Das muss ja auch immer alles zum Umfeld passen. Irgendwo ländlich, oder mehr Platz ist, spielt das keine große Rolle. Wenn man Düsseldorf City als kreativer Laternenparker nen dicken Rangerover hat, ist das noch was anderes und das ist ja auch der eigentliche Kritikpunkt. Wäre mir persönlich auch zu stressig, da immer was zu suchen.

Aus dem Artikel wird ja auch nicht deutlich ob ein CH-R oder Nissan Juke mit zur SUV-Kategorie zählen und da sich viele mit ihren kompakten Brüdern die gleiche Plattform teilen, dürfte der Größenunterschied in der benötigten Stellfläche auch kaum vorhanden sein. Da muss man sich dann auch die Frage stellen, wie viel die Statistik wirklich wert ist ;)