Zum Hauptinhalt springen
Thema: Prius 5 Plug In (3008-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Prius 5 Plug In

Ich öffne hier jetzt mal einen neuen Beitrag der sich nur mit dem Prius 5 beschäftigt. Da in Europa ja ausschließlich der PlugIn verfügbar sein wird, wird auch die Resonanz überschaubar bleiben. Die tatsächliche Zahl der zugelassenen Prius 5 wird man recht exakt feststellen können, da es ja nur eine Variante gibt.
Ich habe den Prius 5 ja am 27.03.23 bestellt und bin gespannt ob er am angkündigten Termin, dem 03.08.23 dann auch beim Händler steht. Die interessierten werde ich in diesem Thread auf dem laufenden halten.

MfG

Lars 

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 1
Die offiziellen Informationen über neuen Prius PlugIn im deutschsprachigen Raum sind ja leider doch eher spärlich und so muss man etwas über den Tellerrand oder aber über den großen Teich schauen, wo der Prius Prime, wie er in den USA und Canada heißt, um ein paar mehr Informationen zu bekommen. Auf Youtube gibt es fast täglich neue Videos bei denen der neue PlugIn getestet wird. Der Grundtenor ist sehr positiv und bei allen werden gleichen negativen Eindrücke laut. Wie schon beim Vorgänger ist das zu geringe Ladevolumen vom Kofferraum, die eingeschränkte Kopffreiheit auf den hinteren Sitzen und die teilweise eingeschränkte Sicht auf das Amaturenbrett wenn das Lenkrad zu hoch eingestellt ist.
Die Ausstattungsvarianten sind von Land zu Land auch sehr unterschiedlich und lassen sich daher nicht eins zu eins vergleichen. Wenn die ersten Brochüren veröffentlicht sind läßt sich dazu mehr sagen.

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 2
Es bleibt mir ein Rätsel, wieso Toyota den Prius hier nur als teuren Plug-in anbietet. Gerade der normale HEV wäre, um 5.000-7.000 Euro günstiger, doch eine schöne Alternative zu Corolla oder RAV4 gewesen, denn dazwischen gibt es ja nichts. Also bleibt mir bei Toyota derzeit nur ein Kompakt-Hybrid oder ein Nicht-mehr-so-Kompakt-SUV-Hybrid.

Einen P5 HEV hätte ich mir vielleicht sogar vorstellen können, mit größerem Kofferraum. Aber einen PHEV zu diesem Preis mit diesen Einschränkungen, nein.

Das soll deine Freude bitte nicht trüben. Wenns passt, ist der P5 sicher ein faszinierendes Fahrzeug.

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 3
Beim P5 ist es bei mir wie zuvor beim P4 : Das geringe Kofferraumvolumen ist für mich nicht so wichtig, genauso die eingeschränkte Kopffreiheit im Fond und die Zuladung. Das einzige ist der zugegeben recht hohe Preis, der für mich an der Grenze lag.

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 4
Die Japaner tun sich immer schwer mit westlichen Märkten.

Denke als reiner HEV ist der Corolla hierzulande tatsächlich am besten geeignet.

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 5
Ich glaube auch, eine richtige Chance hätte er in D nur als Prius +.  ;)

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 6
Seit heute ist auf der deutschen Toyota-Internetseite die Preisliste mit den wesentlichen Fakten verfügbar:

Prius 5

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 7
Prima. Mindestens 47.2000 Euro, wenn man etwas Ausstattung haben möchte. Wow. Das nenne ich mal mutig. Oder angepasst. Autos werden ja auch immer teurer.

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 8
Inzwischen kann man auch auf der Mein-Toyota Internetseite sowohl das Benutzerhandbuch, als auch die Bedienungsanleitung für die Multimediaeinheit in deutsch herunterladen.

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 9
Vergleich Prius 5 und Tesla Model 3 - Ja, das passt auf den ersten Blick so gar nicht. Dann aber irgendwie doch.

https://youtu.be/jlPbV9QM8iQ

Goat bedeutet hier übrigens "das Beste in seiner Klasse" und nicht etwa eine Ziege. Und der Prius ist das Hybridmodell, nicht der Plug-in.

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 10
Optisch ist der Prius 5 der erste Prius, der mir optisch wirklich gefällt. Das ganze in Kombination mit einem Panoramadach und belüftete Sitzen würde mir sehr gefallen. Schade, dass Toyota keine Elektroautos auf dieser Basis baut, sondern nur Compliance-SUVs.

Beim Kofferaum bin ich zwiegespalten - die Kofferraumklappe ist zwar toll, die nur 284l aber ein schlechter Witz. Bedenklich finde ich die Aussage, dass die Verarbeitungsqualität schlechter sei als als beim Model 3 - dabei glänzen die in USA hergestellten Teslas ja schon nicht in dieser Disziplin.

Insgesamt macht die leider hier nicht angebotene HEV-Variante des Prius 5 wesentlich mehr Sinn als der PHEV, man das Thema Laden und Ladeinfrastruktur komplett ignorieren kann. Der PHEV hingegen macht nur Sinn mit einer Lademöglichkeit, mit der man auch prima ein Elektroauto versorgen könnte.

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 11
Der PHEV hingegen macht nur Sinn mit einer Lademöglichkeit, mit der man auch prima ein Elektroauto versorgen könnte.

Das sehe ich etwas anders. Ein reines E-Auto läßt sich eher schlecht an einer Schuko-Steckdose aufladen, denn eine Wallbox für einen Prius PlugIn halte ich für übertrieben.

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 12
Ein reines E-Auto läßt sich eher schlecht an einer Schuko-Steckdose aufladen

Wieso? Wenn die Steckdose in gutem Zustand ist (was sie auch für einen Plugin sein sollte), dann ist das für viele Fahrprofile durchaus machbar. Mein Model 3 habe ich das erste halbe Jahr auch nur an Schuko geladen - und die Wallbox hat auch nur 3,7kW.

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 13
Hier mal die Preise in Euro für den Prius 5 im Vergleich jeweils in der höchsten Ausstattungsvariante mit Metalliclack, allerdings ohne Überführungskosten:

Deutschland:53480
Dänemark: 72300
Finnland: 51750
Polen: 54400
Schweiz: 51000

MfG

Lars

Antw.: Prius 5 Plug In

Antwort Nr. 14
Wow, Dänemark 20 000 € teurer als auf dem Rest der Welt!

....Bedenklich finde ich die Aussage, dass die Verarbeitungsqualität schlechter sei als als beim Model 3 - dabei glänzen die in USA hergestellten Teslas ja schon nicht in dieser Disziplin.....
Evtl. ist das "referenz" Model 3 ein in China hergestelltes Fahrzeug. Die sind von der Qualität besser als die Amerikaner.