Zum Hauptinhalt springen
Thema: Honda Insight mein Bericht (4179-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 45
Aber wenn der Insight doch so geliebt wird.....man muss nach zwei Jahren nicht unbedingt was Neues haben. ;)

Nachdem mein Civic schon nach drei Jahren gehen musste, nach zwei Jahren hatte ich schon das erste Mal überlegt ihn abzugeben, ist es beim Jazz anders.
Nach knapp 3,5 Jahren habe ich Angst, dass der Jazz vielleicht mal kaputt gehen könnte, das mir jemand den Wagen zerschießt, das der Rost den Wagen auflöst. Gedanken an einen anderen Wagen? Lässt der für mich perfekte Jazz nicht zu. ;)

Das Gefühl kenne ich von früheren Autos auch, aber bei meinem Prius II ist es anders: er ist sechs Jahre als, hat das 100.000 km - Limit schon überschritten und ich habe keinerlei Anlaß, an seiner anhaltenden Zuverlässigkeit zu zweifeln und keine wirkliche Sehnsucht nach einem Nachfolger. Und das nach mehr als der doppelten Distanz im Vergleich zu früher.
Hier und da informiere ich mich schon mal über evtl. Möglichkeiten der Ersatzbeschaffung, es könnte ja sein, daß er mir von irgendjemand geschrottet wird (oder aus eigener Blödheit), aber es ist total schwer, ein überzeugendes Ersatzauto zu finden, die Meßlatte, gerade auch hinsichtlich Zuverlässigkeit und geringer Betriebskosten, liegt einfach zu hoch!
Und ginge jetzt wirklich der Akku kaputt, müßte man die Eratzbeschaffung einfach mal auf die zurückliegenden Jahre umrechnen, dann wäre das gar nicht so teuer ... ;-)

Gruß!
JoAHa
Prius II Sol, onyxschwarz - EZ: 2/2010 - Verbrauch nach 8 Jahren: 4,94 l/100 km

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 46
Hallo, ja bisher hatte ich auch so einen ähnlichen Wechselturnus meiner Autos. So alle 4 - 5 Jahre gab es bisher was neues.
Beim Yaris HSD, der demnächst 3 Jahre alt wird ist es schon etwas anderes.

Bisher gibt es nichts vergleichbares oder es wurde eingestellt (Honda Jazz) bzw. nicht wieder aufgelegt.
Und wieder den bisherigen Yaris als Facelift finde ich nicht besonders interessant.
Ich persönlich finde den neuen Suzuki Baleno bzw. insbesondere den neue Ignis in naher Zukunft interessant.
Ich selbst brauche keine größeren "Koffer" und PS- Boliden. ;)
Leider wird es die "nur" mit einen kleinen Mild-Hybridsystem geben   :-( .

Aber immerhin, es wird sie definitiv geben!  :besserwisser:
Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 47
Ich habe meinen Auris damals vor allem deswegen gekauft, weil ich darin viel Platz hatte und es ein Toyota war  ;)  Ursprünglich wollte ich einen Prius II, dessen nicht verstelllbares Lenkrad sich als ungeeignet für meine Körpergröße erwies. Auch für den Honda Jazz Hybrid erwies ich mich als zu groß. Einen Honda Civic 8. Gen in dem ich Platz hatte und dessen Design mich stark ansprach gab es in der näheren Umgebung nicht mit Automatik, einen Civic Hybrid gab es ebensowenig. Ich weiß auch noch ob meine Eltern ein anderes Auto als einen Toyota übernommen hätten, so wurde es jetzt der geräumige und lichte Auris, leider mit automatisiertem Schaltgetriebe.

Vom Spritverbrauch liege ich so um 0,4L über NEFZ - also bei 7,3L. Das ist zwar ansehnlich wenn man bedenkt, dass es sich bei den NEFZ Zyklen um Laborwerte handelt, aber für ein modernes Auto immer noch zu viel. Ich freue mich deshalb auch sehr auf meinen Umzug zu meiner Frau, dann hole ich mir einen Wagen mit CVT Getriebe und höchstwahrscheinlich mit Hybridantrieb (Freed Hybrid ist mein Wunschziel).

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 48
Für mich gäbe es momentan auch keine Alternative.

Prius und Auris sind mir zu groß, der Yaris ist mir zu klein und zu langsam. Auch ich schiele nach dem Suzuki Baleno, der für mich ähnlich perfekt wie der Jazz sein könnte. Ob der Mildhybrid noch milder als meiner ist, ist mir schnuppe, solange der Wagen sparsam ist und möglichst ohne Turbo daher kommt.

@ KaizenDo

Sei froh, dass Du damals keinen Civic der 8. Generation bekommen hast. Dieser in England zusammengeferkelte Wagen war für mich eine Katastrophe, die ich in der Garantiezeit abgeschossen habe. War mein schlechtestes Auto bisher.
Da ein mängelfreies Exemplar zu bekommen ist möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 49
First things , first. hello again

Hallo zusammen, hier kommt er also der Abschlussbericht 4 Good Years a Insight. Ein Rückblick.

So nun ist es also so weit, Übermorgen kommt unser Insight  weg.

Und das mit einem lachenden und einem stark weinenden Auge.

Der Insight war das absolut unproblematische und im Unterhalt billigste Auto das ich je hatte. Wir haben in 4 Jahren ca. 50000 km gefahren und außer einem Satz Bremsbeläge vorn und dem jährlichen Kundendienst, ohne Tüv ca. 180 -200€ kostete oder Großer KD mit Tüv und Asu - Ca 300€. Hammer genial, musste nie was gemacht werden. Wir haben 3 StarterBatterien verschlissen, weil die für deutsche Winter untauglich sind und so gross wie eine Zigarettenschachtel einfach viel zu unterdimensioniert, störte aber nicht weil Honda die immer kostenlos auf Garantie austauschte, also so what.

Warum musste er nun weg??

Nun nach langen Diskussionen mit meinem Autohaus, war klar das wir die Garantie für den Akku nicht verlängern können, und ein ersetzen des Akkus den technischen Totalschaden bedeuten würde, entschied ich mich aus Vernunftgründen den Wagen zu verkaufen solange noch Restgarantie auf dem Akku ist, den später wird wohl der verkauf so viel schwerer und sehr verlustreich.
Unser Insight ist innen wie aussen wie neu , ich trenne mich echt mit Schmerzen, aber was muss muss.

Und was hilft? Unser Autohaus macht einen super Kurs für die Rücknahme.

Einen Hybriden gibts ja leider nicht bei Honda Deutschland. Also gibts einen konventionell angetriebenen Honda HRV Exekutiv Blackedition.

Hybrid ade, Du hast mich bekehrt und mich glücklich gemacht.  :'(  :nrv:
Naja 2019 soll die erste Wasserstoff offensive von Honda in Deutschland gestartet werden.

Man darf also gespannt bleiben.

Grüße von der Mosel

gez. Dee :silvester-sign_space:  :wldn:
Tolles Zitat:

Kein Kleber ist so stark, wie die Macht der Gewohnheit

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 50
Dieses Jahr kommt Honda doch mit einem Hybriden wieder nach Deutschland. Vielleicht hättet ihr noch etwas warten sollen.

Wegen dem Akku hätte ich keine Sorge. Lange bevor eine Warnleuchte kommt zeigt der Akku schon seine Schwäche, fast nie fällt er einfach aus.

Und solange keine Meldung kommt, ist der Schaden nicht existent. Hatte den Fall ja, Akku fast tot aber laut Honda nicht auffällig. Hatte aber Beweise per Video und wurde dann ja auch sofort getauscht.

Zeigt  mein Akku nun also die ersten Aussetzer geht der Wagen zum Kurs eines intakten Hybriden zurück an Honda. 
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 51
Samstag bei Ikea stand ein Honda Insight in dunkelgrau neben einem grünen Jazz Hybrid. Mei, der Anblick wäre war für euch beide gewesen!  :-D

Zu schade, dass der Insight einem Verbrenner-SUV weichen musste. Wäre ein anderes Fabrikat keine Alternative gewesen, z.B. der sehr gute und beliebte Kia Niro?

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 52
Niro wäre super gewesen, nur zahlte Honda halt fast 4000€ mehr für den Insight. Der Niro und der HRV sind ungefähr gleich vom Preis.

Ja so ein Insight und Hyb.Jazz nebeneinander ist ja wie ein Einhorn oder einen Yeti zu sehen :o)

 Jorin hat das Vollzitat entfernt.
Tolles Zitat:

Kein Kleber ist so stark, wie die Macht der Gewohnheit

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 53
Dieses Jahr kommt Honda doch mit einem Hybriden wieder nach Deutschland. Vielleicht hättet ihr noch etwas warten sollen.

Wegen dem Akku hätte ich keine Sorge. Lange bevor eine Warnleuchte kommt zeigt der Akku schon seine Schwäche, fast nie fällt er einfach aus.

Und solange keine Meldung kommt, ist der Schaden nicht existent. Hatte den Fall ja, Akku fast tot aber laut Honda nicht auffällig. Hatte aber Beweise per Video und wurde dann ja auch sofort getauscht.

Zeigt  mein Akku nun also die ersten Aussetzer geht der Wagen zum Kurs eines intakten Hybriden zurück an Honda.

Also mein Händler sagte in BRD soll keine neuen Hybriden in bis 2020 kommen, nur Wasserstoff-Modelle
Tolles Zitat:

Kein Kleber ist so stark, wie die Macht der Gewohnheit

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 54
Glückwunsch,

und der 1,5 Benziner hat ja CVT Automatik also keine große Umgewöhnung zum Insight  ;)

tom

ab 04.01.2017 NISSAN Leaf
 Yaris HSD

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 55
...
Zu schade, dass der Insight einem Verbrenner-SUV weichen musste. Wäre ein anderes Fabrikat keine Alternative gewesen,
...

Das finde ich auch sehr schade! Wer einmal Hybrid-Blut geleckt hat ...
Zumal bei dem Fazit, das Du zum Insight gezogen hast!!!
Einmal Hybrid, immer Hybrid, zumindest bei Toyota ... ;-)

Trotzdem gute Fahrt mit dem neuen!

Guß!
JoAHa
Prius II Sol, onyxschwarz - EZ: 2/2010 - Verbrauch nach 8 Jahren: 4,94 l/100 km

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 56
Glückwunsch,

und der 1,5 Benziner hat ja CVT Automatik also keine große Umgewöhnung zum Insight  ;)

tom


 Danke.
Ja das war einer der Gründe, die uns gefielen

 Jorin hat das Zitat korrigiert.
Tolles Zitat:

Kein Kleber ist so stark, wie die Macht der Gewohnheit

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 57
Das finde ich auch sehr schade! Wer einmal Hybrid-Blut geleckt hat ...
Zumal bei dem Fazit, das Du zum Insight gezogen hast!!!
Einmal Hybrid, immer Hybrid, zumindest bei Toyota

Also wäre schön gewesen, aber als erstes bin ich Schwabe, also ein guter Deal kommt immer zu erst.
Als zweites dann die Vernuft.
Unterhalt Steuer und Versicherung des HRV sind Billiger gesamt gesehen wie beim Insight, also gspart ischt gspart.
 
Nun und so wie es im Moment aussieht wird sich in Zukunft die Akkuproblematik wegen der seltenen Erden , nicht entspannen. Leider, wenn die nicht andere Speichermedien gefördert werden wie Kondensatorenakkus im Lack von Volvo etc.

Ich hätte gerne den Hyndai Iqonic Hybrid gehabt, weil es ein umdesingter Insight ist. Aber auch da, zu wenig für den Honda zu wenig Nachlässe beim Neuwagen, eeewig lange Lieferzeit.

Und wenn ich an die Umwelt denke , weiss ich ja das all das schicke Kosmetik und Gutegewissensautos sind, da die Verschmutzung der Umwelt und Luft , nicht mal 0,3% vom PKW - Individualverkehr herrührt. Also halten sich meine Sorgen in grenzen.

Allerdings hoffe ich das ich hier weiter tolleriert werde , auch als nicht Hybrid-Fahrer

Gruss Dee
Tolles Zitat:

Kein Kleber ist so stark, wie die Macht der Gewohnheit


 

Antw.: Honda Insight mein Bericht

Antwort Nr. 59
@SirDee 

Dann zeige uns mal was Du beim Umgang mit einem Hybriden gelernt hast und überrasche uns mit Verbräuchen, die wir einem Auto 1.0 nicht zugetraut hätten.  :-)

Hybrid fahren schult ungemein. Ich fahre auch mit normalen Fahrzeugen deutlich sparsamer als vorher. Da frage ich mich manchmal selbst, ob es unbedingt ein Hybrid sein muss. Den Jazz ohne Hybrid und Automatik bekam ich auch unter die 5 vor dem Komma. Aber eben nicht das gleiche Fahrgefühl, da fehlt unten eben Kraft.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS