Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium (259-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Nun gibt es noch einen zweiten Plug-in neben dem Prius, der auch mit leerem Akku noch sehr sparsam bleibt und nicht zum Säufer wird. Leider nicht ganz so reine Abgase, aber insgesamt trotzdem ein toller Wagen.

http://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/detail.aspx?IDTest=5656
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #1
Auch der ioniq bekommt einen Filter. Dann sollte sich der Kommentar erledigt haben.

Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #2
Ganz genau, dann ist der Wagen ein echter Geheimtipp.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • Bert B.
  • [*]
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #3
ich finde das auch interessant...aber was ist denn ein "anspruchsvoller Autobahnanteil"? vermutlich wieder Teilstrecken mit Vollgas etc.? so fährt man doch nicht mit so einem Auto  :icon_doh:
Grüße aus dem Münsterland, Berti :)

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #4
vermutlich wieder Teilstrecken mit Vollgas etc.? so fährt man doch nicht mit so einem Auto  :icon_doh:

Wieso nicht? Also, ich, ich mach das ab und zu.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

  • Bert B.
  • [*]
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #5
das steht aber im Widerspruch zum Ziel der allermeisten Leute, die Hybride fahren (vermute ich). Man will doch möglichst sparsam und umweltschonend unterwegs sein. Da ist Autobahnheizen aber sowas von kontraproduktiv und unpassend
Grüße aus dem Münsterland, Berti :)

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #6
Dennoch gehören auch solche Fahrten zu einem Test dazu, finde ich.

Beispiel Elchtest: Niemand fährt in der Regel so einen Slalom. Würden die Tester das nicht machen, wäre wohl nie rausgekommen, wie unsicher das Fahrwerk der alten A-Klasse war und ESP wäre dort nie serienmäßig rein gekommen. Da haben gaaaanz viele Leute davon profitiert, dass einige wenige ein Auto so bewegen, wie es möglich ist.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

  • Mombi
  • [*]
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #7
Dennoch gehören auch solche Fahrten zu einem Test dazu, finde ich....

+1.
Wichtig ist es doch für alle möglichen Fahrsituationen eine Bewertung des KFZts zu erhalten.
So kann sich jeder seine persönlichen Punkte aus dem Test picken und so sich einen Überblick verschaffen wie das Auto zu Ihm passt.

@Bert B. Nicht jeder versucht das Minimum an Spritverbrauch herauszuholen. Ich habe z.B. so einen Mischfahrstil.
Einerseits versuche ich immer Vorrausschauend zu fahren und laufe bzw benutze das Fahrrad für kürzere Strecken. Auch mit dem Zug bin ich ab und zu unterwegs.

Andererseits Schwimme ich auch im Verkehr mit und fahre auf der Autobahn auch mal mehr als die Richtgeschwindigkeit.

Und ja, ich habe mir den Yaris u.a. auch zum Benzinsparen gekauft. Weniger wegen dem Geld sondern mehr für die Umwelt. Auch bei meinem Fahrstil habe ich 20 ... 30 % weniger Verbrauch als mit einem 1.0er Auto.

Ich begrüße deswegen breitaufgestellte und detailierte Testberichte sehr.
"Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit."
Zitat von: Aldous Huxley
"Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher."
Zitat von: Albert Einstein

Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #8
Ich habe mich auch, unter Anderem, sehr bewusst für den Jazz statt den Yaris entschieden.
Weil mir 165 km/h Maximalgeschwindigkeit einfach zu lahm sind. 
Die 180 km/h des Jazz reichen mir hingegen und wurden auch schon einige Male abgefordert.
Trotzdem ist mein Verbrauch im Durchschnitt nicht zu hoch. Dank Hybrid.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • Bert B.
  • [*]
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #9
dann bin ich wohl recht allein hier mit meiner Ansicht, das es endlich eine stark kontrollierte Maximalgeschwindigkeit geben muss auf den BAB.

180 km/h sind 50 m/s...totaler Irrsinn nach meiner Meinung. der Reaktionsweg ist da fast 56 m!! wenn da der Abstand zu klein ist, Gute Nacht Marie!
Grüße aus dem Münsterland, Berti :)

  • Mombi
  • [*]
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #10
dann bin ich wohl recht allein hier mit meiner Ansicht, das es endlich eine stark kontrollierte Maximalgeschwindigkeit geben muss auf den BAB.....
Nein, bist Du nicht. Da gibt es noch jede menge. ich würde den Anteil mal auf 50 % schätzen.
"Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit."
Zitat von: Aldous Huxley
"Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher."
Zitat von: Albert Einstein

  • Stilgar
  • [*]
Antw.: ADAC-Test Hyundai IONIQ PlugIn-Hybrid Premium
Antwort #11
Ich bin auch für ein Tempolimit seit ich mehrmals in Kanada und Australien war. Allerding bin ich auch der Meinung man müsse dann aber auch das rechts vorbeifahren erlauben...
Aber ich bin auch manchmal mit Vollgas unterwegs.
Wenn ich alle meine Hybrid-Kilometer nehme, 266.596km, dann habe ich vielleicht davon 1000 Vollgas Kilometer. ;-)
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)