Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Marktentwicklung EVs und PHEVs (9055-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Marktentwicklung EVs und PHEVs
Da ich annehme, daß ihr wie ich an der Entwicklung der Verkaufszahlen bei Elektrofahrzeugen und Plug-in Hybriden interessiert seid, wollte ich uns hier einen neuen Faden aufmachen, damit die Zahlen nicht mal bei TESLA, Nissan, VW usw. stehen, sondern immer am gleichen Ort.

Hier mal zu den Februar Zahlen China, Deutschland und Frankreich.

http://ev-sales.blogspot.de/

Gruss

Wanderdüne

  • Tekpoint
  • [*]
Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #1
Naja sind noch nicht so der Renner wie man es gern hätte aber Kleinvieh macht auch Mist wie man weis. Mich wundert es das die Norweger so auf den eGolf auffahren der nicht mal 7,4 , 11 oder 22 KW Laden kann wie der Zoe.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #2
http://ev-sales.blogspot.de

Wen es interessiert: die Zahlen für Österreich (nur EV) und die Schweiz sind aktualisiert.

Gruß

Wanderdüne

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #3
Belgien: hier ist Porsche Marktführer mit dem Cayenne Plug-in. Mit dem Panamera und dem Spyder kommt Porsche auf 25% Marktanteil  :icon_doh:  - verkehrte Welt.

http://ev-sales.blogspot.de

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #4
Belgien: hier ist Porsche Marktführer mit dem Cayenne Plug-in. Mit dem Panamera und dem Spyder kommt Porsche auf 25% Marktanteil  :icon_doh:  - verkehrte Welt.

http://ev-sales.blogspot.de

Mit irgendetwas müssen die geschmierten EU Politbonzen ja auch in ihre Brüsseler Glaspaläste fahren, findest Du nicht? :D

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #5
http://ev-sales.blogspot.de

In Euopa scheint Volkswagen nun endlich aufgewacht zu sein. Mit einem relativ großen Angebot vom up! über Golf, A3 bis zum Panamera wird es schwer werden für andere hier die Führungsstellung zu übernehmen.

Gruß

Wanderdüne

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #6
http://ev-sales.blogspot.de

Nun sind die weltweiten TOP-Seller und TOP-Marken für die ersten 2 Monate 2015 gelistet (was immer hier die Aussage zu sein kann, nach nur 2 Monaten) - und Japan mit einem Rückgang (!) der E-Fahrzeuge im Februar.

Interessant aus meiner Sicht ist, dass Volkswagen sich mal so eben auf Platz 4 weltweit vorgearbeitet hat.

Gruss

Wanderdüne

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #7
Das Problem, was ich mit Volkswagen in dieser Hinsicht habe[1], ist nur, dass die Fahrzeuge scheinbar wenig sparsam sind. Was nützt mir ein Plug-in-Hybrid, der im Hybridmodus dann deutlich mehr verbraucht als das vergleichbare Modell mit konventionellem Antrieb?
und zwar aus eigener Erfahrung mit VW Jetta Hybrid und Audi A3 e-tron sowie indirekt in Form von Berichten anderer
  • Zuletzt geändert: 31. März 2015, 08:12 von Jorin
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #8
Der e-Golf ist hier glücklicherweise der Hauptträger des Umsatzes, den Golf GTE finde ich als Fahrzeug auch ganz gelungen -  bis auf den Preis!

Der etwas in die Jahre gekommene Jetta-Hybrid spielt bei den aktuellen Verkäufen keine Rolle mehr.

Gruss

Wanderdüne

  • Tekpoint
  • [*]
Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #9
Leider hat VW echt ein massives Preis Problem ich meine der Jetta Hybrid ist ja Hammer von Preis her, da kann man sich ja ein Elektroauto schon kaufen oder ein schönen Plug in wie Outlander PHV von Mitsubishi.

Auch was die Elektroautos angeht :( Hoffe das bekommen die bald mal auf die Reihe.

Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

  • e-motion
  • [*]
  • Ehemaliges Mitglied
Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #10
http://ev-sales.blogspot.de

In Euopa scheint Volkswagen nun endlich aufgewacht zu sein. Mit einem relativ großen Angebot vom up! über Golf, A3 bis zum Panamera wird es schwer werden für andere hier die Führungsstellung zu übernehmen.

Gruß

Wanderdüne

Leider setzen die Hersteller vorrangig auf P-HV und, noch selten, auf P-HEV,
nennen sie dann aber Elektroauto.

Was trotz E-Antrieb einen Auspuff hat, ist kein Elektroauto, sondern ein Hybrid. So sehe ich das.

hs
  • Zuletzt geändert: 01. April 2015, 16:35 von e-motion

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #11
Was trotz E-Antrieb einen Auspuff hat, ist kein Elektroauto, sondern ein Hybrid. So sehe ich das.

Das wird schwer, da man das Fahrzeug für Fahrzeug überall herausrechnen müsste, um den Markt zu beobachten. Habe noch keine einigermaßen verlässliche Quelle für diese reine Sicht auf die EV-Zulassungen gefunden.

Bisher gibt es den Ansatz hier nach der vorhandenen oder nicht vorhandenen Ladefunktion zu trennen:

- alles mit Lademöglichkeit direkt aus dem Stromnetz ist ein EV - egal ob 20km elektrische Reichweite, mit Range extender oder pures E-Fahrzeug wie TESLA oder e-Golf.

- kein EV sind damit die Mehrzahl der Hybride hier - sei es der Jazz, Yaris oder meine E-Klasse.

Am Ende des Jahres 2015 könnte man ja mal eine manuelle Trennung nach Deiner Klassifizierung vornehmen. Dann hätte wir nur noch "Verschmutzung" der Daten durch Range extender wie beim BMW i3, die aber vernachlässigbar wären. Jeden Monat würde ich mir die Arbeit nicht machen wollen.

@e-Motion:  wenn Du eine gute Quelle für die reinen E-Fahrzeuge Zulassungen hast, wäre super.

Gruss

Wanderdüne

  • e-motion
  • [*]
  • Ehemaliges Mitglied
Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #12
Das ist leider nicht ohne Nachrechnen möglich, da sich die Industrie - und in der Folge auch die Politik - darauf geeinigt hatte,
alles als Elektroauto auszuloben, was eine Steckdose hat.  Die alte Welt bestimmt die Definition der neuen.

Es bleibt halt die Frage, ob wir Verbraucher uns dermaßen an der Nase herumführen lassen oder nicht.
Klar, die PHV profitieren von EV-Förderung, da macht der Nasenring weniger Schmerzen.
Auch wenn der Verstand dabei vergewaltigt wird. Das wird er, denn er wurde mehr als ein Jahrzehnt lang
geschult, dass ein Antrieb mit zwei Herzen "hybrid" zu nennen sei. Ist ein Stecker dran, Plug-in-Hybrid.
Wir lernen eine falsche Sprache, damit die Hersteller an ihre Subventionen und Bevorteilungen kommen,
mit Autos, die sie nur bauen, weil sie in der Flottenverbrauchskalkulation mit Hebel 2,5 und Nullverbrauch auf
der Elektroseite ihres Zwitterantriebs angerechnet werden. Korruption, äh sorry, erfolreicher Lobbyismus ist das.

Grüße
hs

Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #13
Hier die US-Zahlen zum März:

http://insideevs.com/monthly-plug-in-sales-scorecard/

TESLA verkauft gut und FIAT auch!

Gruss

Wanderdüne (wieder hinter Hasen und Ostereiern aufgetaucht)

  • Tekpoint
  • [*]
Antw.: Marktentwicklung EVs und PHEVs
Antwort #14
Das sieht seht gut aus in den USA  :applaus: Weiter so bitte.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind