Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: E10 oder Super (11414-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
E10 oder Super
Hallo in die Runde,
was tankt ihr eigentlich beim Yaris Hybrid, E10 oder doch Super? :icon_nixweiss:

P.S. Mein Freundlicher meinte, mit dem Super würde er etwas besser "gehen" und auch geringfügig weniger Sprit verbrauchen...


Danke!

  • mnz
  • [*]
Re: E10 oder Super
Antwort #1
Ich fahr meinen mit Super, manchmal auch mit Super Plus. Ich meine, der Verbrennungsmotor schaltet "weicher" zu.

Zu den verschiedenen Spritsorten gab es hier schon ausführliche Diskussionen. Klar, auch mit den verschiedensten Dogmen. Gehen tut alles (von E10 bis 98 ROZ). Meine Empfehlung: Ausprobieren.

Re: E10 oder Super
Antwort #2
Ich tanke vom ersten Tag an E10. Die Horrorgeschichten über Leistungseinbußen und Mehrverbrauch, der die Preisdifferenz mehr als auffrisst, konnte ich schon bei meinem letzten Auto nie nachvollziehen und gehe daher davon aus, dass ich auch beim Yaris nichts merken würde.

Die Unterschiede sind mit Sicherheit so gering, dass Ausprobieren in den meisten Fällen wohl nur das erwartete Ergebnis bestätigt. Ich weiß aus einem anderen Forum von jemandem, der sich über Leistungseinbrüche seines Peugeots bei Steigungen beklagt hat und nie wieder E10 tanken wollte - nur dass es zu dem Zeitpunkt in seiner Region nachweislich noch gar nicht ausgeliefert wurde und daher mit Sicherheit E5 in der Säule war  ;D.

Re: E10 oder Super
Antwort #3
Ich tanke e10. Der verbrauch ist der gleiche. Da beim super mindestens 5% bio drin ist und beim e10 höchstens 10%, sprechen wir hier von einem unterschied von allerhöchstens 5%.
Auch wenn r.b. dazu jetzt sicherlich wieder fakten und tabellen hat, glaube ich nicht das jmd beim yaris einen leistungsunterschied merkt.
Wir haben keinen hochkompressionsmotor und das thema hatten wir hier schon.

Re: E10 oder Super
Antwort #4
Ich habe keine Fakten und Tabellen dazu. Mein subjektiver Eindruck ist, dass sich der Verbrauch teilweise erst nach einiger Zeit ändert, wenn man die Kraftstoffsorte wechselt, weniger sofort. Kann durch Temperaturunterschiede vorgetäuscht sein oder am verstärkten Verkoken der Einspritzdüsen liegen. Die Experten vom ADAC sagen, E10 könne man bei dafür geeigneten Fahrzeugen ruhig tanken und so pro Betankung etwa 2 Euro sparen. Für ein normales Bot- und Butter-Auto dürfte diese Auskunft reichen.
  • Zuletzt geändert: 27. November 2014, 18:41 von R.B.

Re: E10 oder Super
Antwort #5
Hallo Tokaalex,

du fährst nen D-4D, und dein Freundlicher empfiehlt dir S95?

Also ich würd ganz,ganz schnell den Freundlichen wechseln.

Gruß Christian

Re: E10 oder Super
Antwort #6
@Pfegeauris: wenigstens Einer, der hier aufpasst. Danke. Sonst gehen da noch die Toyota-Diesel kaputt!
;D :-D

Re: E10 oder Super
Antwort #7
Er hat gefragt, wie wir den Yaris Hybrid betanken, und den gibt es nicht als Diesel.

Ich kippte bisher rein: Zu etwa 33% Aral Ultimate (Benzin-Variante!) und zu 66% Jet SuperPlus. Der Verbrauch schien mit Aral Ultimate am niedrigsten zu sein, Jet SuperPlus aber nur etwa 0,1-0,2 Liter/100 km mehr (2-4%). Zuletzt SuperPlus wegen des Preises von einer aktuell 10% billigeren Kaufhaus-Tanke, prompt scheint er 0.3 Liter/100 km (6%) mehr zu verbrauchen als zuvor, kann aber auch an den Temperaturen liegen. E10 oder E5 habe ich bisher vermieden, darf lt. Hersteller rein. Durchschnittsverbrauch im Sommer mit wenig Autobahn-Anteil um 4,5 Liter/100 km.
  • Zuletzt geändert: 27. November 2014, 23:40 von R.B.

  • docloy
  • [*]
Re: E10 oder Super
Antwort #8

P.S. Mein Freundlicher meinte, mit dem Super würde er etwas besser "gehen" und auch geringfügig weniger Sprit verbrauchen...


Ich habe beides getestet und keinen wirklichen Unterschied feststellen können. Mein Freundlicher hat mir damals zu E10 geraten. Begründung da es nicht so optimal verbrennt kommt der Motor schneller auf Temperatur und muss nicht so häufig zugeschaltet werden. Er hatte nach eigener Aussage mit seinem Hybriden mit E10 nämlich einen deutlich geringeren Verbrauch....


Re: E10 oder Super
Antwort #10
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Re: E10 oder Super
Antwort #11

Ich kippte bisher rein: Zu etwa 33% Aral Ultimate (Benzin-Variante!) und zu 66% Jet SuperPlus. Der Verbrauch schien mit Aral Ultimate am niedrigsten zu sein, Jet SuperPlus aber nur etwa 0,1-0,2 Liter/100 km mehr (2-4%). Zuletzt SuperPlus wegen des Preises von einer aktuell 10% billigeren Kaufhaus-Tanke, prompt scheint er 0.3 Liter/100 km (6%) mehr zu verbrauchen als zuvor, kann aber auch an den Temperaturen liegen. E10 oder E5 habe ich bisher vermieden, darf lt. Hersteller rein. Durchschnittsverbrauch im Sommer mit wenig Autobahn-Anteil um 4,5 Liter/100 km.

Ich hab nun nochmal Verbrauch nach Kraftstoff bestimmt, je 2*12 km erst mit dem Rest SuperPlus von der Kaufhaus-Tanke, dann gleiche Strecke mit gleicher Geschwindigkeit vollgetankt mit Aral Ultimate (Benzin-Variante). Wettereinflüsse nicht möglich, Tunnel, nahezu Windstille. Lt. Anzeige keinerlei Verbrauchsunterschied, je 2* mit identischem Ergebnis wiederholt.

Re: E10 oder Super
Antwort #12
Zitat, Toyota zu E10:" ... Grund für die eingeschränkte Verwendung ist die Tatsache, dass es durch Ethanol in dieser höheren Beimischung (bislang nur 5% ,,E5") zu Funktionsstörungen in Kraftstoff führenden Bauteilen kommen kann. ...".

Aus dem Zitat kann ich zwei Dinge ableiten: 5% mehr Trinkalkohol im Kraftstoff - daraus ergibt sich ein etwas geringerer Brennwert des Kraftstoffgemisch, weil der Brennwert von Ethanol zirka 30% unter dem von Benzin (E5) liegt - In Summe betrachtet, Brennwert E5 zu E10, ist dieser geringere Brennwert zu vernachlässigen. Somit bleiben nur noch die "schmierenden" Eigenschaften des Kraftstoffs übrig, denn mit Spiritus (vergällter Trinkalkohol) kann man auch sehr gut Öl und Fett entfernen.

Grüße, Sven

http://www.toyota.de/news/e10.json

  • 04H15
  • [*]
Re: E10 oder Super
Antwort #13
Ich hatte, als das Thema erstmalig aufgekommen ist, mal gelesen, dass es mit den verwendeten Materialien der Kraftstoffzuführung zusammenhängt. Der höhere Ethanol-Anteil würde gewisse Materialien (Leitungen/Dichtungen) angreifen und unter Umständen zerstören.

Edit: Hier zum Beispiel
  • Zuletzt geändert: 29. November 2014, 07:42 von 04H15

Re: E10 oder Super
Antwort #14
Autos denen e10 schadet, gibt es seit 20 jahren nicht mehr. Solche Diskussion gibts auch nur hier. In anderen ländern wird ohne zu murren wesentlich stârkeres reingekippt.