Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ... (3965-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #120
gestern auf einem neuen großen parkplatz vor einem neuen Rewe center. es es kracht seltsam, metall auf stein und ein auto, was aufbrüllt. hinter mir eine mutter mit kind: hast du das gehört, jetzt ist der über die begrenzung gefahren.
ich schaue mich nun doch mal um, und siehe da: so ein "hilfs"SUV hängt in der begrenzung von 2 gegenüberliegenden parkbuchten!!
ist schon noch rausgekommen, aber schrammen und irgendwas unten gefetzt hat er sich auf alle fälle.
ich will hier keine schadenfreude bekunden.

  • bgl-tom
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #121
Mein Wahlspruch war: Wenn ich mir alles leiste, kann ich mir nicht alles leisten. Weil ich mir aber nicht alles geleistet habe, kann ich mir alles leisten. (Muß man vielleich 2 oder 3x lesen)
Gefällt mir ausgesprochen gut. :) Ich sage mir auch ab und an, dass es mich trainiert, wenn ich nicht zu großspurig lebe. Ich kenne auch welche, die zwar lange Zeit gut verdient, aber immer das Geld zum Fenster rausgeschmissen haben. Jetzt sieht es mal gar nicht mehr so rosig aus und sie haben extrem zu knabbern, weil sie nie gelernt haben, mit Geld hauszuhalten.

Zu Zeiten als ich noch einen 3er BMW fuhr, habe ich schon gemerkt, dass manche im Umfeld des Kindergartens/der Schule neidig geschaut haben. Diese künstliche Distanz brauche ich nicht. Lieber ein gepflegtes Understatement als Großkotz.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

  • Cillian
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #122
Ich muss dir zeigen, dass du in deinem Leben nicht so viel erreicht hast wie ich. (...) Man nennt es auch Angeber.
Tut mir ja Leid , aber vielleicht wollen die garnicht angeben sondern sind von deiner Fahrweise genervt?
Mir persönlich ist es relativ egal, was ich für ein Auto fahre und was der vor mir für ein Auto fährt und warum der vor mir so langsam fährt. Wenn es geht überhole ich oder mache es norfalls erkenntlich, dass mich der Fahrstil nervt. Viele scheinen am Steuer zu schlafen, oder es tut ihnen weh flüssig zu fahren. Dabei rede ich definitiv nicht von Gleichmäßig-Spritsparfahrer. Die sind mir sogar recht lieb, besonders wenn sie mit Tempomat fahren, da hänge ich mich manchmal dran oder kann zumindest beurteilen, wann ich gefahrlos überholen kann.
Heute aber hatte ich beim Weihnachtsbaumabholen zweimal Autofahrer vor mir, die grundlos außerorts zwischen 60 und 80 gependelt haben, halb auf die Gegenfahrbahn geraten sind und ständig gebremst haben. Beim Hupen sind die jeweils kurz aufgewacht und wenige Minuten später wieder eingeschlafen...
Mir ist relativ egal, warum die so fahren, aber sowas nervt. Das würde mich als Smartfahrer nerven, das nervt mich als SUV Fahrer ;-)

Will nicht sagen, dass du so fährst, aber überholen und drängeln hat wohl kaum was mit Angeberei zu tun, vielleicht ist es einfach das Klientel der Fahrzeuge, die schneller genervt sind? ;-)

  • Knauser
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #123
@Cillian dann sind aber viele genervt - ich wiederhole "bei viel Verkehr, fahre ich gleichmäßig 70-80 km/h". So wie in dem anderen Thema beschrieben Pulse&Glide fahre ich nur, wenn ich fast alleine bin und das zwischen dem Verkehr ausrollen, dass merken die nicht einmal.

Frage? Eine Hupe ist ein Warnsignal! Warum, hast du sie eingesetzt? Gab es etwas zu warnen? Oder wolltest du nur deinen Frust los werden? Wenn ja? Verstoß gegen die STVO.
Hupen im Straßenverkehr: Wann es erlaubt ist - Berlin.de

Ich meine ja nur ;-)

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit, man darf nur, den Verkehrsfluss nicht behindern. Und das mache ich, definitiv nicht.
Ich behindere niemanden, wenn ich 80 km/h im Berufsverkehr fahre. Wenn man mich überholen kann, gibt es und gebe ich, die Möglichkeit dazu.

Was, was gibt den SUV Fahrern das Recht für:
-Lichthupe, bei freier linker Spur, Hunderte Meter weit, im Dunkeln?
-Hupe beim gleichen Überholvorgang?
-Gefährdung Unschuldiger, bei Überholvorgängen mitten im dicksten Berufsverkehr?
-Bedrängnis und dichtes Auffahren mit Fernlicht?

Ich erlebe das täglich und es sind immer die gleichen Autos, SUVs von BMW, Mercedes, die reinsten Straßenkreuzer. Da denkst du hinter dir kommt ein Panzer! So laut, den einen seh ich um die Uhrzeit dort öfters.

Ich denke mir das nicht aus, dass ist meine tägliche Praxis.

Das soll übrigens kein persönlicher Angriff gegen dich @Cillian sein.
Aber, hupen, Lichthupe, fährt zu langsam. Das kann ich nicht mehr hören.

Ich lasse alle fahren, wie sie möchten.
Mich lässt auf leeren Straßen, oft keiner fahren wie ich möchte.

Und da die SUV (zurück zum Thema) Fahrer sich vermehren, werden die Aggressiven unter ihnen mehr. Und schon fahren "alle" so.

Zum Schluss komme ich zu dem Punkt:
Die Leute kaufen sich aus mehreren Gründen SUV:
-weil sie Anhänger ziehen wollen
-weil sie sich in kleinen Autos nicht sicher fühlen
-weil es sich wohl besser ein/aussteigen lässt
-weil sie zeigen wollen das sie Geld haben

Obwohl ich, mit 1,89 m und nicht leicht wunderbar aus dem Yaris raus komme.

Ich würde ja die SUV Fahrer in Ruhe lassen, wenn sie es bei mir auch täten :-(
  • Zuletzt geändert: 15. Dezember 2017, 21:06 von Knauser

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #124
SUV Fahrer sind hierbei mir die aggressivsten Fahrer überhaupt,
Stimmt. Gemäß meiner Beobachtung fahren mittlerweile am schlimmsten die Fahrer der Dacia Duster.

Ist schon seltsam. Man könnte meinen, dass man einen Dacia kauft, um zu sparen. Aber dann würde man sich ja kein SUV kaufen, der viel verbraucht. Wer also einen Dacia Duster kauft, ist vermutlich egal, was dieser verbraucht.

  • swiesma
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #125
Hast Du vor, das in Kürze zu tun? Wenn ich 80 wäre würde ich auch so denken.,-

Planen lässt sich sowas schlecht. Daher genieße ich das hier und jetzt :-)

Ach ja: zwischen ,,Geld sinnlos raus werfen" und ,,das Leben genießen" gibts ja doch noch ein paar Stufen :-)
Für die Vernunft: Toyota Yaris Hybrid XP 13
Für den Spaß: BMW F87 M2 LCI
Verbrauch Yaris:
  Verbrauch BMW:

  • Knauser
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #126
Stimmt. Gemäß meiner Beobachtung fahren mittlerweile am schlimmsten die Fahrer der Dacia Duster.
:-/ stimmt. Aber, womit wir zurück beim Thema wären. Warum kauft man sich so ein Auto um damit dann so aggressiv zu fahren?
Ich kann das aus meiner Beobachtung so bestätigen.

Ich habe ein Beispiel aus meiner Familie.
Mein Vater ist früher Motorrad (wir hatten kein Auto) bis zur Wende gefahren,
dann Trabant,
dann Opel Ascona 75 PS Stufenheck,
Opel Corsa 60 PS
Dacia Sandero Stepway 90 PS

Moment :besserwisser: liegt das etwa an der Motorenleistung :-/
Seit dem er diesen "höhergelegeten" Dacia fährt, ist er nicht mehr der, der früher Opel Ascona gefahren ist.
Früher, viel sanfter, viel angenehmer. Heute mag man nicht mehr mit ihm mit fahren.

Ich glaube aber auch nicht daran, dass der Hybrid daran etwas geändert hätte. Ich sehe öfters C-HR und RAV4 Fahrer mit HSD Antrieb, die haben etwas verwechselt. Die kennen nur Bleifuß. :-X

Liegt das am Alter?
Oder das ist einfach die Zeit und das Fahrverhalten, was sich geändert hat. Früher waren die Leute entspannter, heute müssen alle hetzen. Nun gib denen noch Leistung und das vermeintlich sichere Gefühl (SUV) und schon fahren sie so ---> :-/
  • Zuletzt geändert: 16. Dezember 2017, 08:02 von Knauser

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #127
Es liegt an der heutigen Zeit!
Wir leben nun mal im volldigitalen Zeitalter.
Da ist man als jemand der das Gaspedal analog bedienen kann so was von Oldschool  :besserwisser:
Auris Touring Sports Hybrid

 

  • Cillian
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #128
Das soll übrigens kein persönlicher Angriff gegen dich @Cillian sein.
Aber, hupen, Lichthupe, fährt zu langsam. Das kann ich nicht mehr hören.
Lichthupe mache ich nur auf der Autobahn um einen Überholvorgang anzuzeigen mit erheblichen Abstand.
Drängeln ist auch nicht meins. In dem Falle waren es Fahrer, die mit dem Fahren eindeutig überfordert waren und eine Gefährdung darstellten. Nicht wegen der Durchschnittsgeschwindigkeit, sondern wegen permanentem Bremsen, Spurverlassen und unsicherer Fahrweise. Waren halt an einem Tag gleich 2 solche Fahrer, sonst hätte ich das wohl hier auch nicht geschrieben. Sollte auch nur ein Beispiel sein, warum man beim Fahren aggressiv werden kann ;-)

Ich lasse alle fahren, wie sie möchten.
Mich lässt auf leeren Straßen, oft keiner fahren wie ich möchte.
Und doch stört es dch offensichtlich, wenn andere so fahren, wie sie möchten ;-)
Und auf leeren Straße darf jeder so fahren, wie es die STVO erlaubt. Die verbietet deutlich zu langsam und deutlich zu schnell. ;-)

Die Leute kaufen sich aus mehreren Gründen SUV:
-weil sie Anhänger ziehen wollen
-weil sie sich in kleinen Autos nicht sicher fühlen
-weil sie denken, dass es sich besser Ein- und Aussteigen lässt
-weil diese Gattung Autos deutlich mehr Auto zu oft ähnlichem Preis wie das vergleichbare nicht-SUV Modell bietet
Hab das mal korrigiert. Warum sollte jemand mit einem SUV angeben? Mit etwas, was nichts besonderes ist, kaum mehr kostet als ein vergleichbares normales Auto? Das mit dem Ein- und Aussteigen habe ich anderswo schonmal erklärt. Als SUV Fahrer höre ich von fast jedem Rentner, der mitfährt, dass das nach-oben-Einsteigen schwerer ist, als das nach-unten-Fallenlassen normaler Autos

  • Knauser
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #129
@Cillian okay gebe dir in vielen Punkten Recht :-)

Mich stört nicht direkt deren Fahrweise.
Mich stört diese direkte "Belästigung"

Was macht der SUV bei leerer Fahrbahn, abends nach 22 Uhr oder Stadt 2 Spurig?
-drängeln
-Lichthupe
-Fernlicht

Was mache ich?
Langsam fahren

Nun die Frage: Überholen die nicht gern, weil die Autos unübersichtlich sind?
Das habe ich gerade auf mehrspurigen Straßen so oft beobachtet. Da weiche ich langsame Schnecke nach links aus um dem SUV Platz zu machen. Es gibt 2 Gattungen Fahrzeuge, bei denen ich das gut heiße und verstehen kann. LKWs und Busse.

Also muss man dafür doch einen Panzerführerschein machen   :-D  :icon_charly_rofl: nicht böse gemeint ;-)

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #130
Mit dem Ein- und Aussteigen, ist es bei den SUVs m.E. sehr abhängig davon, welche Klasse/Größe man nimmt. Und wie groß die Person ist.

Ich hatte im Urlaub einen Ford Escape (wird hier als Ford Kuga) verkauft. Das Ein- und Aussteigen war hier sehr angenehm. Dagegen ist das Einsteigen bei einem größeren SUV, wie beispielsweise dem BMW X5  oder Tesla Model X ein Graus (wobei ich letztere nicht besitze ;-) ). Da kann ich Deine Bemerkung verstehen.

Dagegen ist es bei einem kleinen SUV wie bei einem Mercedes GLC wieder sehr angenehm. Andererseits würde ich den GLC auch eher als kleinen Van bezeichnen (wie den BMW 2er Active Tourer),

Für mich kommt kein SUV in Frage. Für den Komfort im Alter reicht mir ein kleiner Van, mit einer etwas höheren Sitzposition.

Der Verbrauch, des oben beschriebenen Ford Escape SUV war zwischen 8 und 10 Liter auf 100 km. Das waren fast alles längere Strecken und Geschwindigkeitsbeschränkungen auf 90 km/h (55 mph), 105 (65 mph) und 120 km/h (75 mph), bei denen ich einen wesentlich geringeren Verbrauch erwartet hätte. Im Stadtverkehr würde ich vermutlich über 10 Liter verbrauchen.
  • Zuletzt geändert: 16. Dezember 2017, 10:25 von Yaris- und 225xe-Fahrer

  • Cillian
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #131
Ich hab einen kleinen (vor allem, eher niedrigen) SUV und trotzdem für die Großeltern die Probleme beim Einsteigen. Und trotz 165PS und wenigen Spritsparambitionen kann ich den Wagen mit 6,4l/100km Benzin im Sommer fahren wenn ich will. Auf den Winterreifen wird das etwas schwieriger...

  • bgl-tom
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #132
Die Leute kaufen sich aus mehreren Gründen SUV:
-weil sie Anhänger ziehen wollen
Jede Wette, dass 9 von 10 SUV nie einen Hänger ziehen. Aber man könnte ja.

Zitat
-weil sie sich in kleinen Autos nicht sicher fühlen
Weil die anderen alle SUVs fahren? Jetzt mal im Ernst - ich hatte nach der Bestellung meines Yaris auch Angst, das hat sich aber gelegt.

Zitat
-weil es sich wohl besser ein/aussteigen lässt
Da tuts doch auch ein Van, z.B. Seat Altea oder Golf+?

Zitat
-weil sie zeigen wollen das sie Geld haben
Richtig. Sie wollen zeigen, dass sie so erfolgreich sind, dass sie sich keine Gedanken über hohe Spritverbräuche machen müssen.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

  • MGLX
  • [*]
Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #133
Jo, siehe mein Beispiel oben.

Ich denke wir können uns alle darauf einigen, dass einige/manche Leute mit ihren Panzern (Dickschiffen, nicht nur SUV, hence the thread title) etwas kompensieren müssen.

SUV ist das größere Auto. Somit erfüllt es den Zweck.

Warum Leute, die sich einen Dacia kaufen - und ich gehe davon aus, dass sie das tun, weil sie sparen wollen, sonst kauft man sich sowas nicht - dann einen Duster für die Stadt haben wollen, ist mir schleierhaft.
Aber mein Vadda ist mit seinem untermotorisierten FWD-SUV mit 7L Verbrauch auch zufrieden. Also irgendwas müssen die Kisten ja ansich haben.
Und ganz ehrlich der ASX ist kein wahnsinnig tolles Auto. Die inneren Abmaße spiegeln die Äußeren nicht wieder und die Verarbeitung/Antrieb ist auch nothing to write home about. Die Wertevorstellung mancher Leute ist mir unbegreiflich.
"Mit Strom gegen den Strom."

Prius 3 2011 Executive

Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Antwort #134
Zitat
Richtig. Sie wollen zeigen, dass sie so erfolgreich sind, dass sie sich keine Gedanken über hohe Spritverbräuche machen müssen.
Über solche pauschalen Aussagen wundere ich mich immer wieder. :icon_no_sad:

MfG

Lars
  • Zuletzt geändert: 17. Dezember 2017, 13:53 von ectabane
       Lexus NX 300h, ScanGauge II, Blend Mount, Rückfahrkamera, AHK