Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll? (2529-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
In der zweiten Hälfte der vergangene Woche habe ich die Anreise in den Urlaub mit einer Geschäftsreise nach Hamburg verbunden.
Ausgerüstet mit einem Onboard-Navi und NAVIGON auf dem Smartphone (beide brav aktualisiert) machte ich mich auf den Weg nach Altona. Alles ging gut bis Altona - doch zwei Kilometer vor dem Ziel gab es nur noch einen Weg, nämlich durch eine schon längere Zeit wegen Bauarbeiten gesperrte Eisenbahnunterführung. Auch die Eingabe einer Sperrung führte zu eine Alternative, welche aber auch wieder am Tunnel endete.
In meiner Not aktivierte ich MAPS, womit ich noch nie als Navi gearbeitet hatte und kam ohne Probleme zum Ziel.
Den Gipfel erlebte ich dann aber am Abend, als ich mir dann, natürlich mit MAPS, die Route von Altona nach Heimfeld ansah. Erschien doch da ein Hinweis, dass die Sperrung einer innerstädtischen Hauptverkehrsroute durch einen Wasserrohrbruch am gleichen Morgen berücksichtigt ist.

Seht Ihr noch einen Grund für ein alternatives Navi?
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris ab Dezember unterbieten! :-)

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #1
Letztes Jahr hätte ich dir noch gesagt "auf jeden Fall".
Inzwischen hat sich maps sehr entwickelt und zu Zeiten von Flatrates kann man das Handy auch Mal an die Scheibe kleben und sich online navigieren lassen. Großer Vorteil sind wirklich die Anzeige der Straßensperrungen und dem Echtzeit Verkehr. Neue Navis schaffen das selbst mit tmcpro nicht.

  • Mombi
  • [*]
Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #2
Ja, Maps ist nicht schlecht. Aber ein Navi zum an die Scheibe kleben ist besser.

Grund: Das Gerät ist speziell für das Navigieren konzipiert und nicht so universal wie ein Smartphone.

Aktuelle Verkehrslage, lebenslange Updates und andere sinnige Optionen gibt es schon in der 200 € klasse.

Ein NoGo weil zu teuer und meist kein kostenfreies Kartenupdate sind die festeingebauten Navis

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #3
MAPS? Meint Ihr Google Maps? Für mich ist Google-Maps wegen der genauen Anzeige der Verkehrssituation das beste Navi.
Ich würde mir wünschen, dass die Multimedia-Systeme im Auto mit Android funktionieren würden....

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #4
Aktuelle Verkehrslage, lebenslange Updates und andere sinnige Optionen gibt es schon in der 200 € klasse.

Das ist ja genau das Problem: Gibt es dort wirklich ein "aktuelle Verkehrslage" und wie wird darauf reagiert?
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris ab Dezember unterbieten! :-)

  • YarisGerd
  • [*]
Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #5
Mein Navi Programm (Sygic) arbeitet mit Tom Tom HD Trafic. Die Verkehrsmeldungen sind sehr aktuell. Die Karten sind offline. Ich habe eine Internet Flatrate mit 2 GB fast speed. Die sind auch ohne Google Maps oft nicht ausreichend. Das Kartenmaterial ist zumindest in Hamburg recht aktuell. Aber wenn ich das Smartphone zum Navigieren nehme, verbraucht es viel Strom.

Yaris Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #6
Maps Karten kann man sich vorher auch runterladen und offline benutzen.
Aber hast Recht, wenn man das Handy zum navigieren nimmt muss es an die Strippe.

  • bgl-tom
  • [*]
Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #7
Ich nutze seit längerem OsmAnd und Navigator, hab mich die letzten 2 Monate intensiv mit kostenfreier, offline Navi-Software auf Händis befasst. An die Ergonomie meines alten Navigon kommt allerdings keines ran, bei dem einen sind die Schriften zu klein (an der Scheibe nicht mehr lesbar), bei dem anderen die Bedienung eine Katastrophe, bei einem anderen keine brauchbare Suche. Da ich mit meinem Händi nur über Wlan ins Netz gehe (zum Aktualisieren der Software), kann ich keine Aussage zu Stauinformationen geben.
"Trinkt nicht, raucht nicht, fährt Hybrid." ::)

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

  • Mombi
  • [*]
Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #8
Das ist ja genau das Problem: Gibt es dort wirklich ein "aktuelle Verkehrslage" und wie wird darauf reagiert?
Ja. Ich habe ein TomTom Go500.
Das Navi wird per Bluetooth mit dem Handy verbunden. Anhand des Bewegungsprofils der TomTom Nutzer und dem bewegungsprofil der Handynutzer (an / abmelden in den Parzellen) wird die aktuelle Verkehrslage sehr gut berechnet.
Stauumleitungen werden auch auf überhöhtes verkehrsaufkommen überprüft und nur vorgeschlagen wenn sie sinnvoll sind.
Super finde ich auch das das Navi auf ca. 50 m genau das Stauende anzeigt. Sehr sinnvoll wen der Stau hinter einer Kuppe beginnt.

Durch die Online Verkehrserkennung werden auch Sperrungen, Baustellen und Umleitungen berücksichtigt.
Das ganze geht sehr sparsam mit den Daten um.

Zu Maps und offline Karten: Es gibt als alternative Maps ME. das funktioniert zu 100% offline. ich benutze es immer zum Wandern .

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #9
Ja. Ich habe ein TomTom Go500.

Das lässt mich hoffen! Ich habe den Yaris mit "go" bestellt und laut Handbuch kann man bei den Verkehrsmeldungen zwischen RDS und TomTom wählen.
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris ab Dezember unterbieten! :-)

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #10
Hallo.
Navigation mit dem aktuellen Toyota "Werkssystemen" funktioniert richtig gut, steht  nem externen TomTom in nichts nach.  Voraussetzung ist, dass eine mobile Datenverbindung besteht,  sprich vom Smartphone über Bluetooth.
Es werden die Echtzeit Verkehrsdaten des TomTom Servers genutzt , somit genießt man alle Vorzüge eines TomTom Navis halt im Fahrzeug integriert.
Auch bei der Sonderzielsuche hat man die Möglichkeit TomTom Places oder Google zu nutzen.
Man kann von Toyotas Touchsystem halten was man möchte,  die Navigation ist echt in Ordnung,  ich habe da nichts zu meckern.
Bestes,
Marcel

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #11
Das hatte ich schon an anderer Stelle angesprochen - die Handyverbindung ist zwar kein Problem, aber in der Preisliste wird sie nicht als Voraussetzung für die Nutzung dieses Dienstes genannt!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris ab Dezember unterbieten! :-)

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #12
Du hast vollkommen recht,  dieser Punkt ist von Toyota alles andere als Transparent dargestellt.
Bestes,
Marcel

  • Mombi
  • [*]
Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #13
und Du hast nur 3 Jahre kostenloses Kartenupdate.
Bei meinem Go500 ist es "Livetime" dabei.

Antw.: Ist der Kauf von Navigationssystemen noch sinnvoll?
Antwort #14
Updates sind kein Problem, da das Auto geleast ist - aber Saugnäpfe mag ich nicht. So denke ich auch jetzt schon über ein Halterung für's Handy nach. Bisher machte ich gute Erfahrungen mit Brodit - Mounting platform specialist! !
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris ab Dezember unterbieten! :-)