Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?  (802-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • KSR1
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #30
Trotzdem gibt es auch bei europäischen Firmen Leute, die zumindest so tun, als würden sie an H2 glauben. Ich denke, die Zahl der Tankstellen wird zunehmen und glaube, daß es ein BSZ-Auto von mindestens einem europäischen Hersteller zu kaufen geben wird.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

  • alupo
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #31
Klar, es gibt eine Menge Leute die mit der BSZ-Technologie Geld verdienen. Wenn Air Liquide so eine Anlage errichtet macht sie ganz sicher einen guten Gewinn damit (ein Teil geht verloren da sie selbst Mitglied des H2-Tankstellen-Konsortiums sind). Und die aktuellen und potentiellen BSZ-Hersteller müssen ja auch nachden der Start des Model 3 vor der Türe steht zeigen dass etwas beim H2 passiert (und sie zeigen es leider mit unseren Steuergeldern). Damit gibt es heute verstärkt H2-Tankstellen in Bau. Aber nur weil sie von Tesla dazu getrieben wurden.

Ich hatte schon die Ankündigungen für 2015 mit 50 H2-Tankstellen nicht geglaubt und 1-2 Mal hier im Forum gelegentlich nach dem Baufortschritt gefragt. Klar, da war nichts und alle Fanboys waren ruhig. Es gab vielleicht ein Dutzend H2-Zapfsäulen, die dann teilweise nicht betriebsfähig waren (vielleicht fehlte nur der Stickstoff-LKW?) oder gar auf nicht zugänglichem Firmengelände standen. Nur Ende 2015 waren nur gaaaanz wenige hinzugekommen, wenn überhaupt.
Mittelwert 2012-2016: 3,8 Liter/100 km (88 gr CO2/km) über 99Mm

  • Joe
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #32
Jetzt warten wir doch einfach mal ab. Man wird sehen was wird. Wir sind ohnehin bestenfalls zu Spekulationen fähig.

Viele "Experten" hierzulande halten auch nichts von Hybriden und E-Mobilen. Die Resultate daraus sind ja hinreichend bekannt. Während die Dinger bei anderen ganz prima fahren haben wir hier eine wertige Innenausstattung und tolle Spaltmaße. Und! Wir sind führend bei Dieselaggregaten, nicht wahr? Oh und natürlich nicht zu vergessen: bei Software...

Ich jedenfalls nehme mir im Falle Brennstoffzelle die Freiheit der Sache einfach mal aufgeschlossen zu begegnen.

Grüße Joe

  • TM
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #33
Ein BSZ-Auto sehe ich nicht wirklich. Meinetwegen einen seriellen Hybrid mit BSZ. Die BSZ mag viel lieber eine konstante Leistung abgeben und nicht spontan aufs rechte Pedal reagieren ....

  • Knauser
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #34
@Joe auch hier sehr großes Interesse +1

Ich sehe es mit dem Wasserstoff so:
-wir konnten Knallgas, mit einfachsten Mitteln, in der Schule herstellen
-Wasserleitung, geeignete Technik vor Ort und das ganze wird erzeugt wie Druckluft

Ich würde das gar nicht mit Tanklastwagen transportieren. Sondern vor Ort herstellen.
Daneben stelle ich in meiner Fantasie, eine Windkraftanlage und aufs Dach Solarzellen.

Ich für mich, muss ganz ehrlich sagen: ich gucke lieber ins Ausland. In Dänemark sah ich in 1 Woche gleich 2 Toyota Mirai. Mein Lebtag, habe ich noch nie so viele Toyota Hybrid gesehen, wie in Dänemark. Die Toyota Yaris Hybrid konnte ich gar nicht alle zählen, sooooo viele waren das  :applaus:

Ich will nicht das Thema kappern!
Ich möchte damit eine Aussage treffen und zwar "gucke über den Tellerrand und du weißt, wie es in Zukunft weiter geht". Mein Tellerrand ist, die Deutsche Grenze. Wir werden bewusst dumm gehalten.

Zum Thema Brennstoffzelle habe ich noch etwas.
Wer sagt, dass man sie mit Wasserstoff betreiben muss?

Methan kann man auf der Kläranlage aus unserem Abwasser herstellen, nur ein Beispiel.
Brennstoffzelle produziert Strom aus dem Klärgas der Stadtentwässerung

RP-Energie-Lexikon - Brennstoffzelle, Wasserstoff, Methan, Methanol,...

In den Niederlanden wird das Ladenetz für Elektroautos ausgebaut.
Von daher könnten beide Recht haben. Wir werden sehen.

Schön ist. Dafür möchte ich euch danken. Das wir hier darüber offen reden können.
Andere steigen jetzt von einem fossilen Treibstoff, auf den anderen um. Ihr seit hier schon wieder einen Schritt weiter. Das gefällt mir.

Und ich mache beide Daumen hoch  :wldn: für Informationen wie es weiter geht, ohne sich auf das eine oder andere fest zu legen. Die Zukunft kann niemand voraussagen  ;)

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

  • Joe
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #35
@TM

Der Mirai ist ein Hybride.

Grüße Joe

  • manu54
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #36
Zitat von: Jules Verne (1875)
,,Das Wasser ist die Kohle der Zukunft. Die Energie von morgen ist Wasser, das durch elektrischen Strom zerlegt worden ist. Die so zerlegten Elemente des Wassers, Wasserstoff und Sauerstoff, werden auf unabsehbare Zeit hinaus die Energieversorgung der Erde sichern."
  • 1963 erreichte eine BSZ als Stromversorgung eines Satelliten den Orbit.
  • Die Gemini- und Apollokapseln wurden durch BSZ versorgt. Genauso wie die Space-Shuttle und auch Skylab.
  • 1969 erreichte die erste BSZ mit Apollo-11 den Mond...
  • Europas größtes Brennstoffzellenkraftwerk hatte mit Stand September 2016 eine Leistung von 1,4 MW.
  • Das Militär nutzt BSZ längst z.B. in U-Booten

Brennstoffzellen sind nichts neues. Es gab sie schon (Christian Friedrich Schönbein 1838) bevor der erste Verbrennungsmotor das erste mal seinen Dreck in die Luft puffte (Étienne Lenoir 1858).
nur ein paar Stichpunkte...

Die Technik existiert längst in vielen Variationen. Es fehlt einzig der Wille zur Umsetzung.
Mit "Dreckschleudern" lässt sich derzeit einfach noch viel zu viel Geld verdienen.
Oh Herr wirf Hirn vom Himmi.. 
"You have to take the men as they are ... but you can not leave them like that !!" :-P
Toyota Yaris HSD life(vFL) (seit 11/2013)

  • Joe
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #37
Und man sollte auch nicht vergessen, dass wir hier praktisch mit der Mineralölindustrie verheiratet sind.

Grüße Joe

Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #38
...
Viele "Experten" hierzulande halten auch nichts von Hybriden und E-Mobilen. Die Resultate daraus sind ja hinreichend bekannt. Während die Dinger bei anderen ganz prima fahren haben wir hier eine wertige Innenausstattung und tolle Spaltmaße. Und! Wir sind führend bei Dieselaggregaten, nicht wahr? Oh und natürlich nicht zu vergessen: bei Software...
...
Grüße Joe

Ich wüsste nicht, was man an wertiger, sauber verarbeiteter Innenausstattung schlecht finden kann. Auch "tolle Spaltmaße" sind eher ein Ausdruck von gleichbleibender, reproduzierbarer Fertigungsqualität. Diese gibt es im Übrigen nicht nur in Verbindung mit Dieselmotoren, sondern ist bei allen Antriebsarten inklusive, sogar bei emmisionsfreien Fahrzeugen. Von alldem kann man bei Toyota natürlich nur träumen. Und die Betrugssoftware war ja sooo schlecht auch nicht programmiert. Aber halt. Da kann Toyota natürlich locker mithalten. Wie hieß das gleich nochmal? Ach ja, "Touch & Go"...

Gruß Der Oppa
Jetta Hybrid seit 03/2014  &  68.000km (70.000km)
e-Golf seit 12/2016  &  24.000km (39.000km)

*** Wie lang eine Minute ist, hängt davon ab, ob man AUF dem Klo sitzt oder DAVOR wartet ***

  • Joe
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #39
Das weiß ich auch nicht. Dieselbe allerdings als (oftmals ausschlaggebendes) Kriterium für die allgemeine Überlegenheit der Inländischen Hersteller rückwärts und vorwärts über den Klee zu loben empfinde ich in Anbetracht der zuletzt gezeigten technologischen Höchstleistungen und Innovationen... nun ja... grenzwertig!?!

Ein Touch & Go besitze ich nicht und kann daher nicht mitreden. Ich wusste bisher aber nicht, dass es das Abgasverhalten manipuliert.

Grüße Joe

  • Knauser
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #40
Bitte kein Marken-Gestreite. Was den Antrieb angeht hat der eine Recht, was die Verarbeitung angeht, womöglich der andere. Mir ist das was übrig bleibt, um meinen Hintern von A nach B zu bewegen am wichtigsten. Danach kommt der Rest.

Ich habe mal gerechnet, ich habe technischen Umweltschutz gelernt.
Das ist jetzt 23 Jahre her. Wenn ich ins Ausland gucke, wo ich jetzt ja war. Dann frage ich mich echt, wann Deutschland mal aufwacht. Ich meine gar nicht mal die Hersteller - ich meine die Kunden

@manu54 ich bin geradezu begeistert!
Du hast mit so wenig Worten, so viele Fakten aufgeschrieben. Da können wir uns wohl alle ein paar Scheiben abschneiden.

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

  • Tekpoint
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #41
Test der Brennstoffzellen Powerbank

Video dazu

Ich muss sagen interessant ist das alle mal, besonders da Wasserstoff, und Gas (bestimmt Erdgas, Butan und Propan) verwendet werden kann.

Ich bleib aber bei meiner 5200mAh Lithium Akku Powerbank, die reicht völlig aus um zwei mal mein Handy voll zu machen, mehr benötige ich absolut nicht, den zu 99% gibt es genügend Steckdosen überall und durch neue Quickcharger Schnellladefunktion auch schnell nachzuladen ein Handy
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #42
Der Test ist von 2015. Soweit mir bekannt war die Firma zwischenzeitlich insolvent, das Produkt nie verfügbar.

2017 soll ein neuer Versuch gestartet werden. Fragt sich nur wann:

eZelleron-Gründer: Werden iPhone-,,Kraftwerke" ab 2017 liefern - Oiger

Ich denke Du solltest tatsächlich bei Deiner bewährten Powerbank bleiben. ;)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • Mombi
  • [*]
Antw.: Brennstoffzellen- oder Elektroantrieb ?
Antwort #43
Mal zwischendrin ein kleiner Lektüretipp von mir:
Ein -IMHO- sehr lesenswertes Buch aus 2002 ist "Die H2-Revoulution".
Die H2-Revolution. Mit neuer Energie für eine gerechte Weltordnung (Archiv)

Der Autor ist natürlich 110% Pro H aber das Buch hat sehr interessante Ansätze.
"Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit."
Zitat von: Aldous Huxley
"Nur zwei Dinge sind unendlich, das Weltall und die menschliche Dummheit. Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher."
Zitat von: Albert Einstein