Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert (754-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #1
Huch! Ich hab nen Mehrverbrauch von 23% zur Herstellerangabe. Das darf nicht sein! Ich verklage Toyota!  :besserwisser:
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

  • Mad55
  • [*]
Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #2
Die gleiche Idee hatte ich auch. Und bei mir sind es sogar 50%. ;)
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #3
Massenklage! Das klappt!  ;D  :applaus:  ;)

Ohje, wenn Toyota denkt, ich mein das ernst, bekomme ich nie wieder ein Testfahrzeug!  :-X  Ich meine es aber gar nicht ernst! Nur ein Spaß!  :-[
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #4
Deswegen hab ich es eingestellt  ;D
Abwarten wie es aus geht und dann...
 :-P Toyota  :-D
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #5
Fast jedes Auto verbraucht in der Praxis teils deutlich mehr als vom Hersteller angegeben. Da gehören auch ganz besonders die Hybriden dazu. Besonders der YHSD wird ja mit einem echten Phantasiewert beworben, schafft das wirklich jemand?
Aber bei einem Gutachten wird sicherlich auch nach NEFZ geprüft. Und da kommen dann auch die größten Spritschleudern plötzlich auf prima Werte.
In der Regel hat man also nur Kosten, aber keine Aussicht auf eine erfolgreiche Klage.

Mein Wagen verbraucht im Praxisbetrieb rund 10 % mehr, da kann ich echt nicht mosern. Fahre ich angelehnt an den NEFZ-Zyklus erreiche ich die Werksangabe spielend, unterschreite diese sogar.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #6
Ich habe diesen Artikel dazu gefunden:

http://www.ksta.de/motorwelt/hyundai-und-kia-urteil-koennen-deutsche-gegen-zu-hohen-verbrauch-klagen-,16126588,28953836.html

völlig unmöglich scheint eine erfolgreiche Klage auch in
Deutschland nicht zu sein.

MfG

Lars
       Lexus NX 300h, ScanGauge II, Blend Mount, Rückfahrkamera, AHK

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #7
Die Hersteller geben den Verbrauch nach Norm an, und die Norm ist bereits eine offizielle Erlaubnis der dafür verantwortlichen EU-Kommission http://ec.europa.eu/commission/2014-2019_de , die Verbraucher mit Fantasie-Verbrauchwerten zu beschummeln: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ece-normverbrauch-werte-aus-dem-wolkenkuckucksheim-a-765978.html https://www.uni-due.de/imperia/md/content/car/ifo_schnelldienst_13-2009_-_eu-norm_f__r_verbrauchsangaben_von_autos.pdf

Erst wenn sich mittels einige tausend Euro teurer Gutachten nachweisen lässt, dass selbst der von der Kommission hingekünstelte Normverbrauch nicht erfüllt wird, verspricht eine Klage Aussicht auf Erfolg.
  • Zuletzt geändert: 09. Februar 2015, 18:56 von R.B.

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #8
Warten wir doch die Klage ab. Alles andere ist Spekulation. Wie es zu den Verbrauchsangaben kommt wissen wir ja. Ob es legitim ist wird sich zeigen.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #9
Brauchen wir theoretisch nicht, da ja ein entsprechendes DEKRA-Gutachten für 5600 Euro bereits vorliegt.

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #10
Rentner hat SUV gekauft und jammert über Treibstoffkosten -> Volldepp  :icon_doh:

Ich empfinde weder Sympathie noch Mitleid oder gar den geringsten Hauch von Humor für solche Menschen. Ein Rentner sollte genügend Lebenserfahrung aufweisen, um sich über die Kosten von Hausfrauenpanzern im Klaren zu sein. Hoffentlich lernt er draus und kauft nächstes mal was anständiges.

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #11
Der Opel Antana 2.4 ist zwar mit erwartbaren 8,8 Liter/100 km angegeben, der 2.2 CDTI (120 kW) mit Start/Stop aber mit nur 6,4 Liter/100 km. Wenn der Hersteller diesen Wert in seinen Prospekten so herausposaunt, muss er ihn zumindest für dem Prüfstand hingebogen auch schaffen. Oder für seinen diesbezüglichen Druckfehler halt geradestehen. Wenn die Kiste nun tatsächlich 14 Liter/100 km frisst, habe ich auch kein Mitleid, für den Produzenten. Das braucht, vernünftig gefahren, nichtmal ein großer Transporter (Mercedes-Benz Sprinter). Hier http://www.auto-motor-und-sport.de/einzeltests/opel-antara-2-2-cdti-4x4-im-test-gruendlich-renovierter-opel-suv-3815576.html?show=4 wird übrigens ein praktischer "Testverbrauch" von 9,0 Liter und ein "Maximalverbrauch" von 11,9 Liter angegeben.

Siehe dazu:
http://www.bild.de/auto/service/urteil/zu-hoher-verbrauch-auto-zurueckgeben-29426388.bild.html
http://www.ace-online.de/der-club/news/gericht-erkennt-zu-hohen-kraftstoffverbrauch-als-mangel-an.html?no_cache=1
https://autokaufrecht.info/2012/04/kfz-mangel-bei-ueberschreiten-des-angegebenen-kraftstoffverbrauchs/
http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/zivilrecht/erhoehter-kraftstoffverbrauch-beim-pkw-kann-ein-sachmangel-sein-und-zum-ruecktritt-berechtigen/9010/
http://www.kfz-betrieb.vogel.de/recht/articles/323027/
http://archiv.jura.uni-saarland.de/Entscheidungen/pressem97/BGH/zivil/mangel.html
  • Zuletzt geändert: 10. Februar 2015, 12:29 von R.B.

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #12
Ich finde es unpassend darüber zu Urteilen wer welches Auto kauft. Es geht einfach um die geschönten Herstellerverbrauchsangaben.
Das trifft auch auf Toyota zu!
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #13
Abweichungen vom NEFZ Fantasietests wird es immer geben und das ist bei allen Herstellern so. Aber ich finde es nach wie vor wichtig den gesunden Menschenverstand einzusetzen und den Verstand einzuschalten bevor man sich ein Auto kauft. Aerodynamik, Höhe und Breite, Fahrzeuggewicht, Motorcharakteristik und Fahrweise.

Darum erlaube ich mir auch darüber zu urteilen. Ein junger Mensch mit 18 hat jetzt die Erfahrung noch nicht und träumt von irgendwas. Aber ein Rentner der schon viele Jahre selbst fährt und schon viel Erfahrung mit verschiedenen Autos gemacht haben sollte, muss es doch wirklich wissen. Auf den hirnlosen Quatsch mit Pseudo-Geländewagen die hauptsächlich dicke Rahmen und hohes Gewicht aufweisen, bei vergleichsweise bescheidenem Platzangebot, sollten nicht so viele Menschen hereinfallen.

Antw.: Opel - Nicht Hybrid - aber lesenswert
Antwort #14
Ich erkenne das Problem mit den abweichenden Werten eh nicht. Jedes meiner gekauften Fahrzeuge konnte ich ausreichend Probe fahren und auch einen Spritverbrauch errechnen.
So wusste ich immer VOR dem Kauf was mich erwartet.

Nur wenn also wirklich etwas an einem speziellen Fahrzeug nicht stimmt, kann es auch NACH dem Kauf noch zu Problemen kommen.

Stellen sich Autokäufer tatsächlich in der Regel so blöd an, wenn sie bereit sind mehrere 10.000 € zu investieren? Na ja, mein Glauben in die Menschheit hat eh schon arg gelitten, mich wundert nichts mehr.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS