Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis (55121-mal gelesen)

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #990
Aufgeklebte Schriftzüge entfernt man am besten an einem sonnigen warmen Tag.
Dazu stellt man das Auto mit den Schriftzügen in die Sonne oder man arbeitet alternativ mit einem Fön oder einem passend eingestellter Heißluftfön.
Der Kleber ist meist etwas dicker mit so einer Art Schaumstoff.
Wenn alles gut warm ist nimmt man sich Zahnseide oder besser eine dünne Angelschnur und zieht die zwischen Lack und Schriftzug durch (die Schnur nicht um die Finger wickeln!).
Die Kleberreste kann man dann einem alten Radiergummi oder Spiritus und Lappen abrubbeln. Wenn der Schriftzug schon ein paar Jahre am Lack geklebt hat wird man hinterher die Ränder noch polieren müssen.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #991
Genau so ist es bei mir gelaufen. Super Beschreibung.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #992
Heute habe ich auf die Sommerreifen gewechselt. Zum letzten Mal, wie ich dachte, denn ich wollte dieses Jahr auf Ganzjahresreifen umsteigen.

Hat sich erst mal erledigt, die Winterreifen haben noch 5 mm und 6,5 mm auf jeweils eine Achse bezogen. Und die Sommerreifen sind alle noch mit knapp 7mm Profil gesegnet. Gute Werte nach insgesamt schon (ganz knapp) 80.000 km. Da bringe ich es nicht über´s Herz die acht Reifen zu entsorgen. Wechsel ich also zumindest noch ein Jahr weiter.

Revisionsbedürftig war wie immer die Bremsanlage. Wenig Probleme habe ich mittlerweile mit klemmenden und/oder verkanteten Belägen. Das Mittel "Plastilube" von "ATE" ist deutlich besser geeignet als die bisher von mir verwendete Kupferpaste. Obwohl stark verdreckt, haben sich die Beläge in den Führungen noch recht leicht bewegen lassen. Gereinigt und neu gefettet habe ich natürlich trotzdem. jetzt geht alles noch leichter.
Die rund 13.000 km gelaufenen neuen Bremsen hinten zeigen nicht mehr das hässliche Tragbild der Originalteile, welches nach jedem Winter noch grausamer war. Die Scheiben sind innen wie außen gleichmäßig eingeschliffen, die Beläge gleichmäßig dick.

Vorne war soweit alles okay, die Scheiben schick, die Beläge dick (geklaut bei Det Müller). Da ist ja auch noch alles Erstausstattung, nach den ersten 80.000 km erwarte ich die gleiche Laufleistung noch einmal. Insofern scheine ich sehr viel rekuperativ unterwegs zu sein und bin mit mir und den Bremsen zufrieden.

Probleme machen hinten wie vorne die Führungsbolzen der Bremssättel. Diese waren zum Teil fest gegangen, ich habe sie, wo notwendig, gereinigt und neu gefettet. Es hatte sich jedoch auf Bremsen und Verbrauch bisher noch gar nicht ausgewirkt.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • Knauser
  • [*]
Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #993
Hut ab! Ich schraube nicht an meinem Auto rum. Einen PC baue ich dir blind zusammen und auseinander. Aber, ein Auto? Bremsen. Nööö. Da habe ich Null Ahnung von, deswegen kann man mich schön verarschen in der Werkstatt, da hilft nur Bauchgefühl.

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #994
Danke @Knauser .

Ist kein Hexenwerk. Da ist wenigstens weiter keine Elektronik verbaut, alles solide und durchschaubare Mechanik.

Natürlich muss man wissen was man da macht, sonst wird es gefährlich. 

Da einige Werkstätten schon Murks abgeliefert haben, mache ich so etwas nur noch selbst.

PC ist doch genauso toll, kann ja auch nicht jeder. :)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #995
80.000 km hat der kleine Jazz aktuell hinter sich gebracht. Der Wagen ist nun fünf Jahre und neun Monate bei mir.

Es gibt nicht sooooo viel zu sagen. Der Wagen fährt ganz prima, wirkt immer noch sehr neuwertig. Sei es optisch oder auch technisch. 

Ein bisschen tickert der Beifahrersitz, wenn er unbesetzt ist, manchmal knarzt die Rückbank bei Verwindung des Wagens. Besonders wenn es kalt ist.

Seit einiger Zeit höre ich ein Pfeifen oder Blasen der Klimaanlage, immer wenn der Kompressor sich einschaltet, speziell bei höheren Drehzahlen. Kann laut Internet ein defektes Ventil oder zu wenig Kältemittel sein. Ich mache erst Mal nichts, denn die Klimaanlage funktioniert einwandfrei.

Wir sind immer noch zufrieden, der Wagen deckt alle Bedürfnisse perfekt ab. Einer weiteren Verwendung steht absolut nichts im Wege, eine Abgabe des Wagens vor Erreichen von 150.000 km ist sehr unwahrscheinlich, zumal es immer noch keine gleichwertige Alternative an Markt gibt und sich auch keine abzeichnet.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • JoAHa
  • [*]
Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis
Antwort #996
...
Wir sind immer noch zufrieden, der Wagen deckt alle Bedürfnisse perfekt ab. Einer weiteren Verwendung steht absolut nichts im Wege, eine Abgabe des Wagens vor Erreichen von 150.000 km ist sehr unwahrscheinlich, zumal es immer noch keine gleichwertige Alternative an Markt gibt und sich auch keine abzeichnet.

Ein Fazit dieser Art kann ich auch für unseren Prius II mit fast 150.000 km ziehen.
Es gibt einfach keine wirkliche Alternative zu diesem Fahrzeug, das zudem immer sparsamer zu werden scheint, aktuell im Urlaubsland zwischen Nord- und Ostsee (SH) unterwegs mit 4,5 l/100 km, Tendenz fallend ...

Also: Gratulation zu dieser Bilanz!!!

Sie deckt sich auch mit der Erfahrung, die unsere Tochter&Familie mit ihrem JazzHybrid seit noch nicht ganz fünf Jahren machen.
Nach anfänglich sehr hoher Jahresfahrleistung liegt er jetzt auch bei geringerer Jahresfahrleistung bei etwa 70 - 80.000 km und verrichtet zur vollsten Zufriedenheit seinen Dienst. Wie es aussieht, wird er das noch eine ganze Zeit lang weiter tun.
Was ihm auch geraten sei, denn sein Marktwert steht in keinem Verhältns zum Wert für seine Besitzer/-in ;-)

Gruß!
JoAHa
Prius II Sol, onyxschwarz - EZ: 2/2010 - Verbrauch nach 7 Jahren: 4,97 l/100 km