Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Neueste Beiträge

91
Auris 2 Hybrid (2013 - heute) / Antw.: Vom Prius 3 zum Auris 2
Aktualität von MGLX -
A40, 18 Uhr Rushour. Abkürzung durch Essen Zentrum wurde mir vorgeschlagen.
Das habe ich dann höflich abgelehnt.

Über das Navi habe ich mich auch schon geärgert und das Beispiel oben war noch eins der harmloseren Beispiele. :D
92
Allgemein / Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?
Aktualität von MGLX -
Wo ist denn der Unterschied zu dort?
93
Auris 2 Hybrid (2013 - heute) / Antw.: Vom Prius 3 zum Auris 2
Aktualität von wagenwinde -
Hallo zusammen oder liebes Tagebuch ,

Ich bin stinksauer! Nicht auf mein Auto, sondern auf das Navi, welches mich gestern dermaßen verarscht hat, dass ich es fast vor Wut aus dem Armaturenbrett gerissen und auf dem Boden zertrampelt hätte.

Es ist mir unbegreiflich welche bescheuerten Software-Entwickler die Navigations-Logik geschrieben haben, aber so etwas ist mir noch nie untergekommen.

Teilweise habe ich auch selbst Schuld, aber trotzdem darf m.E. so etwas nicht passieren.

Ich war gestern beruflich in Luxemburg und auf dem Rückweg nach Hause (Münsterland). Dieses Ziel habe ich bestimmt schon 20 Mal angefahren und kenne die diversen Routen, die alle mehr oder weniger bescheiden sind (da man durch die Eifel muss oder drum herum). Bei so langen Fahrten aktiviere ich immer das Navi, da ich dann vor Staus, Sperrungen, etc. gewarnt werde.

Gestern entschied ich mich für die Route durch Belgien (an Aachen vorbei), was ich aber bitterlich bereute. Zunächst bin ich die bekannte E421 (Ettelbrück -> St. Vith) gefahren, aber kurz vor der Grenze zu Belgien zeigt mir das Navi plötzlich an, von der E421 abzufahren. In geistiger Übernachtung habe ich es getan (war auch der einzige auf der Strecke, was mir hätte zu denken geben müssen).

Zunächst noch normale Landstraße (6m breit mit gestrichelter Markierung). Dann sollte ich irgendwo links ab, wo aber keine Hinweisschild stand und die abzweigende Straße war eher ein "Feldweg". Also weiter geradeaus. Dann in einem Kuhdorf nach Anweisung nach links und die Straße wurde schmaler (4m, bei Gegenverkehr hätte ich auf's Gras gemusst, war aber keiner). Nach einem Kilometer dann rechts ab und die Straße war nur noch 2,5m breit.

Oh je, hier hätte ich schon wenden sollen, was ich aber aus mir jetzt nicht nachvollziehbaren Gründen nicht tat. Navi zeigt ca. 5 km bis zur nächsten Einmündung in Hauptstraße. Also weiter und dann kam der Schock: Teer Ende, Schotterweg. Mit teilweise 20cm tiefen Wasserlöchern, die ich bzw. mein Auris umkurven musste.

Ich denke, dass kann doch jetzt nicht mehr lange dauern und bereute den Gedanken. Gefühlte 5km ohne Änderung (und ohne Gegenverkehr, wen wundert's). Durchschnittstempo höchstens 20km/h.

Mein Auris wurde unfreiwillig zum SUV. Und dreckig isser! Gut, dass ich am Montag einen Inspektionstermin habe, da lasse ich doch lieber mal kontrollieren, ob noch alles am Platze ist.

Dann endlich war wieder Teer in Sicht und ich war in meinem Leben darüber noch nie so glücklich.

Ich habe auf der fast 400km langen Strecke dadurch bestimmt 30 Minuten verloren und dass, obwohl ich "Schnellste Route" gewählt hatte.

Welcher hirnverbrannte Software-Entwickler lässt es zu, dass bei einer 400km langen Route mit "Schnellste Verbindung" so eine Route gewählt wird?

Jeder Umweg von bis zu 100km über normale Straßen wäre schneller gewesen.

Jeder, der meinen Bericht hier liest, wird denken, wie blöd kann man sein, seinem Navi so leichtfertig zu folgen (ich selbst muss auch immer lachen oder kopfschütteln, wenn Leute mit Navi auf Schienen oder in einen Fluss fahren). Aber wenn man in der Situation ist, sieht es irgendwie anders aus.

Und dass, obwohl ich die normale Strecke kannte und anhand der Hinweis-Schilder auch ohne Navi die Strecke gefunden hätte. Dass hat Lehrgeld gegeben (hoffe ich).


Irgendwie war gestern aber auch der Wurm drin. Nach dem ich dann wieder in der Spur war (also auf E421) , freute ich mich auf die kommende Autobahn (E41) in Belgien um etwas Zeit aufholen zu können (max. 120) und was war?

Dauerbaustelle über gefühlte 30 km mit nur einer Fahrspur mit Tempo 70, die natürlich von diversen Bekloppten auch nach Strich eingehalten wurden. An jeder kleinen Steigung dann fast Stillstand, da mind. ein LKW zu schwächeln begann. Augenroll!

Zusätzlich wurde an der gefühlten 30 km langen Baustelle nur die Hälfte der Strecke gebaut. Die andere Hälfte war mit Baken auf eine Spur verkleinert, obwohl da keinerlei Bauaktivitäten war. Diese bekloppten Belgier (sorry). Dann fahre ich das nächste Mal doch lieber wieder durch die Eifel.

Der Rest der Heimreise (ab Verviers) verlief dann erstaunlicherweise völlig problemlos (ohne Staus und sonstigen Besonderheiten). Es geschehen noch Zeichen und Wunder ;)

Grüße
Peter

PS: Beitrag identisch im gelben Forum!
94
Allgemein / Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?
Aktualität von bakerman23 -
Was machbar wäre wurde schon genannt. Aber wie nichttoyoten dazu bringen sich zu beteiligen? Wenn ich zum Beispiel ins eigene ioniq Forum schaue, kann ich verstehen dass hier nichts geschrieben wird.
Betroffene Themen zu schließen bringt auch nichts. Dann wäre hier überhaupt nichts mehr los.
95
Allgemein / Antw.: heise: Effizienzvergleich von Antrieben
Aktualität von Stephan -
hab ich heute morgen auch gelesen, aber wenn man sich die Kommentare teilweise so anschaut: wir leben in einer kranken Gesellschaft...
96
Allgemein / Antw.: Spritverbrauch senken
Aktualität von Stephan -
sodele, eben noch drüber geschrieben und soeben, zugegeben unter Idealbedingungen, umgesetzt:
22 Kilometer über die A40, ein LKW, offensichtlich leer, vor mir, ein anderer, entweder beladen oder ebenfalls verbrauchsorientiert unterwegs (gibt´s das bei LKW-Fahrern?), da er bergauf immer wieder stärker zurückfiel, hinter mir. Die Lücke zwischen beiden würde ich auf etwa 180-250m schätzen, je nachdem, ob es gerade bergauf oder bergab ging. Außerdem LKW-Überholverbot; also genug Platz für ein bisschen Pulse und Glide, da in diese beiden Lücken freiwillig, außer an Ausfahrten niemand reingezogen ist. Bei meiner Ausfahrt hatte ich dadurch bereits nen Durchschnittsverbrauch von 3,8l "da geht noch was", dachte ich mir da schon, denn normalerweise sehe ich da noch eine mittlere 4,x ;D
Jetzt kommt der Rest der Strecke: nochmal 10 Kilometer Landstraße und etwa 7 Kilometer Stadtverkehr: die Landstraße war ebenfalls leer, so dass ich hier schön mit knapp unter 80 "weiterpulsieren" konnte und anschließend, wieder mehr elektrisch als über den Verbrenner, den Rest der Strecke unter die Räder genommen hab. Da ich auf den letzten 800m eine Steigung von teilweise 10% (im Schnitt gut 2% für die gesamten 800m) zu bewältigen habe, bin ich immer froh, wenn ich den Verbrauch an der vorletzten Ampel bis in die Tiefgarage "retten" kann. Meistens klappt das, da wir in einer Tempo 30 Zone wohnen und ich den letzten "Berg" (5% Steigung) elektrisch hochrollen kann. Am Ende waren es exakt 3,4l auf 100 Kilometer, bei 57km/h Durchschnittsgeschwindigkeit und knapp 45 Minuten Fahrtzeit; außerdem noch 3 grüne Balken beim Akku. Ich würd sagen: nicht soo schlecht, leider hat man nicht immer solche guten Bedingungen (insbesondere bei den LKWs)  :-)
97
BMW und Mini / Antw.: Tiffany's neuer MINI Cooper SE ALL4 Countryman
Aktualität von TM -
Und so bald man Überland (also schneller als 30-50km/h) fährt, 'kosten' die offenen Fenster mehr Strom als die Klima.
98
Allgemein / Antw.: Spritverbrauch senken
Aktualität von TecMar -
Gerade bei der Verkehrsdichte in NRW kann man Pulse und Glide schön unauffällig einbauen und von den Glidephasen profitieren.
Bei den Bergen gebe ich dir aber recht. Dann definier Berghoch einfach als Pulsephase - dann passts wieder  ;D
Der Tempomat hält die Geschwindigkeit - koste es was es wolle. Das geht dann auch schon mal auf Kosten der Effizienz.

Du wirst es aber nie schaffen so Effizent die Geschwindigkeit zu halten wenn es zb mal Bergab oder Bergauf bei der Autobahn geht..

Ich habe die Erfahrung gemacht das selbst bei minimalstem Gefälle der Auris mit eingeschaltetem Tempomat die Geschwindigkeit hält und das indem er den Generator als Bremse verwendet... ergo gewinne ich sogar auf der Bahn Energie zurück ohne das Verbrenner oder E Motor laufen.. wenn es Bergauf geht zieht der Verbrenner eben auf die Wunsch geschwindigkeit hoch.. regelt dann aber wieder nach... das ganze passiert ja in milisekunden.. bevor du selber merkst das die Strecke wieder Bergab geht, läuft der Tempomat schon wieder richtung Charge.

Ich muss da glaub ich wirklich mal ein Video von machen ;). Ich finde es faszinierend wenn man auf der Bahn minimal Bergab ohne jeglichen Motor dahin gleitet und doch den Akku lädt^^.
99
Strom tanken / Antw.: Schweizer Schnelllade-Infrastruktur
Aktualität von fluectho -
Neue 80kW 4in1 Schnellladestation bei Coop Pronto-Tankstelle in Oberentfelden:
schnellladen.ch. Neue 80kW 4in1 Schnellladestation bei Coop Pronto-Tankstelle...

Gruss Thomas
100
Zumal es eine elektrische Klimaanlage sein wird und die sind sehr effizient.