Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai (331-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Hallo liebe Gemeinde, hat schon mal jemand was gehört was die Inspektion,- bzw. Wartungskosten des Mirai kostet?
  • Zuletzt geändert: 17. Januar 2018, 10:58 von hungryeinstein
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #1
Habe mal den Titel geändert, weil wir parallel schon einen Thread zur Inspektion haben. :)
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #2
Toyota hat mir heute bei Twitter geantwortet, E-Mail steht noch aus jetzt.

Antwort an @Toyota_DE
Was muss alles bei der Inspektion gemacht werden eigentlich? Was sind die Kosten bei der Inspektion in Groben?

Hallo Maik,
zusätzlich zu den üblichen Arbeiten, die im Rahmen des Services bei Fahrzeugen mit konventionellen Antrieben durchgeführt werden (z. B. Auslesen des Bordcomputers, Kontrolle von Fahrwerk, Karosserie, Ausstattungsfunktionen, Zustand der Bremsen etc.), werden bei der 15.000 km Wartung die Kühlmittelleitungen der Brennstoffzelle sowie das gesamte Wasserstoffsystem auf Lecks geprüft, der Kühlerkondensator wird auf Verschmutzungen und Anzeichen von Schäden geprüft, der Wasserstoffsensor wird geprüft und die Wasserstofftankbänder werden auf Beschädigung geprüft.
  
  Bei der 30.000 km Wartung werden zusätzlich dazu noch der Kühlmittelpegel der Brennstoffzelle geprüft, die Tankbänder auf Lockerung überprüft sowie das Kühlmittel des Inverters geprüft.
  
  Im Rahmen der 60.000 km Inspektion wird dann darüber hinaus noch die Bremsflüssigkeit erneuert.
  
  In Bezug auf den Inspektionspreis müsstest du einmal einen Toyota-Vertragshändler ansprechen. Da diese alle rechtlich und wirtschaftlich eigenständig sind, können sie ihre Preise autonom kalkulieren, sodass wir dir leider keine Preise nennen können.
  
  Viele Grüße aus Köln
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

  • TM
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #3
Das 15.000km Intervall halte ich echt nicht mehr für zeitgemäss. Selbst mein 911er Turbo (MY 2000) hatte damals schon ein 30.000km Intervall. Da lob ich mir doch meinen i3, der darf alle 24 Monate, d.h bei meiner Nutzung alle 50.000km.

  • nohoff
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #4
Bei Verbrennern sind mehr wie 20.000 km einfach nur Gift für den Motor.
Öltest haben bei allen Ölen ergeben dass sie bei bei Longlife schon vor Ende des Intervalls häufig übersättigt sind.

Und bei solcher Technik wie Brennstoffzelle finde ich erstmal konservative Wartungsintervalle voll in Ordnung.

  • dirbyh
  • [*]
  • Co-Pilot
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #5
Man darf aber nicht vergessen dass der Verbrenner bei Hybriden durch Elektroanteil und Abschaltautomatik ein geschätztes Drittel der 15000 km gar nicht läuft. Bei einem überwiegend urbanen Fahrprofil könnte ich mir sogar 50% beim P4 vorstellen. Warum hat also der Hybrid nicht mindestens 20000 km bis zur nächsten Inspektion?
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

  • nohoff
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #6
Also das Öl im Yaris meiner Freundin war nach 7000 km und 1 1/4 Jahr fertig nach dem Öltest.
Angeblich das original 0W20 von Toyota laut meinem Toyota Händler.

  • TM
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #7
Nur gut, dass Porsche in einem Motor mit hoher Verdichtung UND hoher Aufladung schon im Jahr 2000 mit einem 30.000km Intervall hin bekommen hat. War ein Mobil 1 0W-40 Öl. Aber mit einem 15.000er Intervall ist die Werkstatt sicher besser bedient.

Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #8
So, aber nun wieder zum Thema bitte. Ich denke das Thema Öl muss nicht in mehreren Threads besprochen werden, schon gar nicht beim Mirai.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • TM
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #9
Genau, es geht um die Wartungskosten und damit auch um das Wartungsintervall. Und da finde ich 15.000km für das vermeintlich wartungsarme FCEV schlichtweg nicht zeitgemäss.

Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #10
Ich schon. Es handelt sich um recht neue Technik mit ganz neuen Wartungspunkten. Bei Mängeln ist diese Technik ggf. auch nicht ganz ungefährlich.

Das Toyota da auf Anhieb recht normale Wartungsintervalle anbietet empfinde ich eher als positiv.

Es hängen sich viele am Intervall von 15.000 km auf. Dabei fahren ganz viele Leute gar nicht mehr im Jahr und vergessen auch, dass bei vielen Herstellern die Intervalle zwar länger sind, die Fahrzeuge aber ggf. trotzdem einmal im Jahr zu einer kleinen Inspektion in die Werkstatt müssen.
  • Zuletzt geändert: 19. Januar 2018, 07:55 von hungryeinstein
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • TM
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #11
Die haben doch sowieso alle Daten des Betriebs im Zugriff, die Fahrzeuge telefonieren ja heute ständig nach Hause. Mich würden die Wartungsvorgaben für den Mirai interessieren, ob da tatsächlich deutlich mehr als Wischwasser auffüllen und Türscharniere schmieren dabei steht ...

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #12
Jemand noch nicht ganz wach?  ;)  Das steht doch hier: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #13
@TM

Sicher, wurde doch oben beschrieben.

Es ist wie bei jedem Fahrzeug. Es gibt einen Wartungsplan. Ob die Werkstatt dann aber auch immer jeden Punkt gewissenhaft abarbeitet...da bin ich mir nicht ganz so sicher. ;)
  • Zuletzt geändert: 19. Januar 2018, 08:04 von hungryeinstein
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • TM
  • [*]
Antw.: Inspektion,- Wartung Toyota Mirai
Antwort #14
Eben, die technisch exakten Arbeitsvorgaben wären spannend. Kühlmittelleitungen prüfen ... wenn da ein Leck ist, wird das zuerst durch Druck-/Füllstandssensoren erkannt. Klar, kann man sich auch unters Auto stellen und nachschauen ob die Leitungen noch dran sind. Vom Mehrwert bin ich nicht überzeugt. Interessant ist, dass die Wartungsinteralle im Nutzfahrzeugbereich oft deutlich länger sind als im Privatbereich sind. Motor-Ölwechsel beim LKW gibt's da z.B. bei DAF erst nach 90.000km. Wobei die kurzen Intervalle ja nicht speziell beim Mirai auffallen, sonder eher grundsätzlich bei asiatischen Herstellern.