Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch  (3697-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • bgl-tom
  • [*]
Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #60
Wenn ich ankomme, ist mein Akku immer normalvoll (2 weiße Striche). Also fahre ich fast immer ganz sachte los. In die eine Richtung geht es etwas den Berg hoch, sodass ich oben dann 3 weiße Striche habe (mit <50km/h hochgeklettert). In die andere Richtung bleibt er bei 2 weißen Strichen, weil ich im Ort gut Strecke machen kann. Da muss ich dann bei aktuellen Temperaturen erst außerhalb des Orts wieder an einer Stoppstraße halten - meist ist dort der Motor aber schon von sich aus aus (ja, 2x aus). Und wenn er schon 3 weiße Striche hätte, wäre es auch nicht schlimm, denn danach lädt er ohnehin immer den Akku wieder voll, weil ich zu wenig Leistung anfordere. Kommt wohl immer auf die Strecke an. Über S2 komme ich auf meiner täglichen Strecke ohnehin fast nie hinaus - außer vielleicht im Sommer.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #61
Dedizierte Tipps zum Spritsparen mit dem Yaris Hybrid bitte hier herein. Allgemeine Spritspartipps für alle möglichen Fahrzeuge und Antriebe bitte hier: Spritverbrauch senken

Einige Tipps finden sich auch hier: Hybrid-Fragen eines Neulings - dieses Thema wurde allerdings geschlossen, bitte hier weiter diskutieren.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #62
Hallo Zusammen und besonders an Knauser,

vor geraumer Zeit bin ich eher zufällig durch eine Erbschaft in den Besitz eines kleinen Toyota Yaris HSD gekommen und bin von der Technik fasziniert.
Deshalb habe ich auch alle möglichen Foren durchstöbert und habe mit höchstem Intereresse die Tips von Knauser verfolgt und versucht anzuwenden.

Allerdings ist mir ein Vorschlag nicht ganz klar und wollte ihn noch einmal hinterfragen. Im Thema Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid wird empfohlen:

Zitat
4. Energieeffiezientes fahren

4.1.Kürzeste Fassung

....
- beschleunige langsam
...

Ich habe ein bißchen mit dem Yaris Simulator gespielt und auch mit Hybrid Assistant Daten aufgezeichnet. Dabei ist der "Spezifische Verbrauch" am niedrigsten, wenn der Zeiger der ECO-Anzeige kurz unter Power steht beim Beschleunigen. Laut Muscheldiagramm wäre mir das auch logisch, da bei "fast Vollgas" bzw. und hoher Last der Motor am effizientesten arbeitet.

Wo ist mein Missverständnis ?

Ein Gruß in die Hybrid-Gemeinde
Ingo

  • dirbyh
  • [*]
  • Co-Pilot
Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #63
Herzlich Willkommen im Forum  :-)
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #64
Wo ist mein Missverständnis ?
Es kommt m.E. viel auf die Durchschnittsgeschwindigkeit und die Maximalgeschwindigkeit an. Wer langsam beschleunigt, hat auch eine geringere Durchschnittsgeschwindigkeit. Die könnte man bei größerer Beschleunigung nur dadurch ausgleichen, wenn man die Maximalgeschwindigkeit noch weiter reduzieren würde. Aber eine noch geringere Maximalgeschwindigkeit als Knauser wird schwierig ohne sich extrem unbeliebt zu machen ;-)
  • Zuletzt geändert: 15. Januar 2018, 22:56 von Yaris- und 225xe-Fahrer

  • bgl-tom
  • [*]
Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #65
Ich habe ein bißchen mit dem Yaris Simulator gespielt und auch mit Hybrid Assistant Daten aufgezeichnet. Dabei ist der "Spezifische Verbrauch" am niedrigsten, wenn der Zeiger der ECO-Anzeige kurz unter Power steht beim Beschleunigen. Laut Muscheldiagramm wäre mir das auch logisch, da bei "fast Vollgas" bzw. und hoher Last der Motor am effizientesten arbeitet.
Nach meinem Verständnis ist kurz vor Power zwar der sweet-spot des Motors (niedrigster g/kW-Wert), aber es geht ja nicht um die optimale Leistungsabgabe, sondern um den sparsamsten Verbrauch pro km. Der kann sich auch außerhalb des sweet-spots befinden, z.B. wenn die Motordrehzahl niedriger ist.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #66
Sei willkommen im Forum.

Mich bitte direkt mit @Knauser ansprechen. Sonst geht das unter.

@bgl-tom hat es perfekt beschrieben.

Vergiss das Muscheldiagramm.
Ich habe das über mehrere tausend Kilometer einfach ausprobiert.

Langsam beschleunigen verbraucht deshalb weniger, in Knauser untypischen ganz wenig Worten :-D

Weil, der Momentanverbrauch niedrig ist.
Aus vielen Momentanverbräuchen wird dein Durchschnittsverbrauch.

Es funktioniert nicht immer. Wendest du es aber an, kannst du aus dem Yaris ein 3-3,5 Liter Mobil machen.
Strecke vorausgesetzt. Unter 30 km brauchst du mit Warmlaufphase nicht mit meinen Werten rechnen. Und ich fahre mindestens das doppelte.

Edit:
Ich bin zur Nachtschicht die kürzeste Strecke gefahren. Ankunft mit 3,5 l/100 km. Es war schon weniger Verkehr. Aber entspannt ist was ganz anderes. Ich war eine Verkehrsbremse. Also kann man das vergessen.

Der Schleichweg ist sparsamer, der Verbrauch geht viel schneller runter und das bei viel weniger Verkehr.

Nun habe ich mir über das hier:
http://geo.ebp.ch/gelaendeprofil/

Mal das Höhenprofil angeguckt:

-die kürzere Strecke auf der Hin und Rückfahrt hat die meisten und steilsten Berge.
-die muss ich bei viel Verkehr auch noch schnell hoch
-das der Verbrauch steigt ist klar - Physik

auf der Rückfahrt habe ich 2 Möglichkeiten

-hier genau das gleiche
-kürzere Strecke viel Verkehr
-schnell die Berge hoch, viel steilere Anstiege
-Alternative ist nur etwas länger
-fast gar kein Verkehr
-1 Berg und der ist sehr kurz

Fazit:
Ich kann schon wieder aufhören mit meinem Test.
Mein Schleichweg ist zwar länger, aber vom Höhenprofil, Verkehr immer besser als andere Strecken. Von den Kosten also ganz klar die bessere Wahl. Aber, es war mal wieder ein Versuch etwas zu ändern.

So ändere ich jetzt in 40.000 km und 2 Jahren das X. Mal die Strecke. Es ist letztendlich für mich und meine Gesundheit immer besser geworden. Das es sich rechnet habe ich auch bewiesen und ob ich nun ein paar Kilometer mehr oder weniger im Jahr fahre. Was soll's. Durch meine Arbeit und Dienstplan einer Pralinenschachtel (man weiß nie ob man frei hat), ist es eh oft so das ich viel früher in der Werkstatt bin, als ich müsste. Na lieber zu früh als zu spät.

Angehängt habe ich euch mal 1 Foto
Darauf seht ihr nicht viel. Es sieht aus wie ein Zug. Das sind geschätzte 50 Autos an der Bedarfsampel. Ich umfahre diese Straße mit ein paar Metern mehr. Und bin ganz alleine!

Das Foto ist so entstanden:
https://goo.gl/maps/vnuSVAV9zhG2
(Raus zoomen)

Ich stehe auf dem Schleichweg und gucke morgens um 7 Uhr im Dunkeln auf die B321

Edit X:
Die Rückfahrt geht nun immer hier lang, egal welche Schicht.
https://goo.gl/maps/qHoRkpqeAiL2

Die Hinfahrt kann ich im Detail variieren.
Und zwar muss ich beim Tagdienst 8-16 Uhr woanders auf die Bundesstraße drauf. Man lässt mich nämlich sonst wegen der Masse an Verkehr nicht mal rechts abbiegen. Also muss ich 1 Kilometer zurück, eine weitere Bedarfsampel auswählen.

Ausgerechnet habe ich: um auf die gleichen Kosten zu kommen wie auf der kürzesten Strecke könnte ich 72 Kilometer fahren. Ja so groß sind die Verbrauchsunterschiede.

Nach der Nachtschicht nach Hause:
-kein gerase auf der B321
-bevor das los geht fahre ich da runter
-die Topographie ist viel verbrauchsfreundlicher
-ich kann viel weiter Pulse&Glide fahren anstatt linear

Die Entspannung ist unbezahlbar!
  • Zuletzt geändert: 17. Januar 2018, 11:57 von Knauser

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #67
Ist der Motor kalt, gib ihm sechseinhalb ;D

Ich wohne direkt an einer Landstraße. Sobald der Motor an ist, wird er bis in den oberen Eco Bereich bis 80 Kmh gezogen. Musser durch.

  • bgl-tom
  • [*]
Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #68
Ich möchte mich jetzt hier mal öffentlich bei Knauser für das Teilen seiner Spritspartechniken bedanken. Habe sie die letzten Monate - so weit es mir möglich ist - in meinen Alltag eingebaut. Ich fahre nur selten tanken, heute war es mal wieder so weit. Vorigen Januar war ich bei >5LHK, jetzt bei 4,5LHK. Da hat zwar sicher das Wetter einen Teil des Lobs verdient, aber das andere geht mit Sicherheit auf meinen geänderten Fahrstil. Bevor ich den knausrigen adaptierte, fuhr ich immer bis Ende Eco (wie das Handbuch empfiehlt), jetzt eher weniger und lasse auch mehr rollen.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #69
@DerBennj 250 Meter dann Bundesstraße habe ich ;-)

Mache den ICE an und bleibe dann eben einfach stehen, wenn du vorher den Akku leer gemacht hast ist der hinterher voll und der Motor warm.

Ich habe mich verschrieben. Das spricht gegen die STVO.
Obwohl die wiederum für Auto 1.0 ist. Für die Umwelt ist das besser. Nur Lokal eben nicht.

Nur was ist an der Ampel mit kaltem Motor stehen? :-/

@bgl-tom :-[ Danke.

Teile nur meine Erfahrung mit euch. Dafür hat der @Jorin das hier gebaut. Er hat Lob verdient. ;-)

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #70
Jungs, wie macht ihr das nur?  Ich habe gerade ein wenig die Spritverbräuche angeschaut. Da ist es mir "schwindelig" geworden.
Gut, es ist Winter , und die Sitzheizung muss mitlaufen, aber 6,5 Liter ist viel oder ? Fahre in die Arbeit einfach 25km . Davon 22km Autobahn . Geschwindigkeit 120 Tempomat. Kurzeitig auch mal 140 km/h (zum überholen). (Klima/Heckscheibenheizung) ist meist aus) .
Einziger Strohhalm an den ich mich "klammere" : Der Yoyo hat jetzt 4000km  auf dem Tacho ... vielleicht wird es besser.
Er war als VFWg im Einsatz und kannte nur Kurzstrecken. (3000km auf 12 Monate)

Demnächst wird die Autobahn für 6 Jahre umgebaut (vorrausichtlich) . Da werde ich dann wahrscheinlich Landstraße fahren.
Da sind 5 Ortschaften dazwischen und das Tempo geht auch auf 100 runter (ausserorts versteht sich , oder  :icon_charly_rofl:  )

 Jorin musste einen kleinen Textbaustein entfernen, da dieser Beitrag und einige folgende aus einem anderen Thema abgetrennt wurden und der gelöschte Text keinen Sinn mehr ergab. War aber sowieso wenig informativ.
  • Zuletzt geändert: 22. Januar 2018, 09:49 von Jorin

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #71
Lass dir Zeit. Ich hab ein ganzes Jahr gebraucht damals mit meinem ersten Hybrid, dann ging mein Verbrauch urplötzlich um 1 Liter runter. Man muss sich eben erst ans andere Fahren gewöhnen.

6 Liter halte ich für einen hohen Autobahnanteil mit 120 bis 140 km/h und sonst vielleicht auch recht sportlicher Fahrweise nicht für zu hoch beim Yaris. Der Yaris zeigt immer wieder, dass er besonders die Stadt liebt, die Autobahn aber weniger. Das liegt vermutlich am überarbeiteten Prius 2-Motor, der mit der hohen Karosserie bei diesen Geschwindigkeiten scheinbar gut zu kämpfen hat - zumindest ist das meine Theorie.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #72
Ok. Vielen Dank für die Antwort. Bin mit meinem Fahrverhalten von 150-170km/h mit dem Vorgängerauto schon ordentlich runter.
Mann wird nicht jünger :-) ... Jetzt hoffe ich dass das mit dem Spritverbrauch auch bei mir so runter geht. Wär toll.
Vorrangig vor dem Spritverbrauch ist natürlich die Zuverlässigkeit.

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #73
Kleiner "Komfortblinker"-Ersatz. Der Blinkerhebel hat bei mir so eine leichte Mulde und wenn ich da sanft den Finger drauf drücke, blinkt er bereits so lange ich den Finger halte.
@Mad55 so mache ich das auch - einfach den Finger auf oder unter den Blinkerhebel - 3 x Klack Klack Klack und fertig.

6 Liter halte ich für einen hohen Autobahnanteil mit 120 bis 140 km/h und sonst vielleicht auch recht sportlicher Fahrweise nicht für zu hoch beim Yaris.
@Jorin der CW-Wert ist Schuld, dass hört man ordentlich. Besonders bei Gegenwind. Sobald man bei Radio aus, den Wind hört, fährt man schon zu schnell. Ob der Yaris Hybrid manchmal auch vom Getriebe anders übersetzt ist? Ich weiß der Yaris 1.0 da konnte man oft Gänge überspringen und beim 5. Gang hat man sich noch einen 7. gewünscht.

@Klaus701 ich schließe mich @Jorin an: für die Geschwindigkeit völlig normal.
Wenn du 80 fährst sind ohne Tricks 4 Liter/100 km drin. Meine Frau hat es zum Beispiel geschafft in 2 Tagen meine halbe Tankfüllung von 3,6 auf 3,9 :'(  zu bringen. Schön mit Heizung an ab Start und natürlich nicht so wie ich gefahren.

Wenn du Werksverbrauch 3,3-3,6 l/100 km im Winter und unter 3 Liter/100 km pro Tankfüllung im Sommer sehen möchtest, muss du deine Autobahnen vermeiden und hier Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid weiter lesen.

Wenn ich ein Hund wäre würde ich sagen: hast du ganz eine feinerchen gemacht :-)
Nicht im Thema Reservelampe weiter geschrieben ;-)

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

Antw.: Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch
Antwort #74
Jetzt hoffe ich dass das mit dem Spritverbrauch auch bei mir so runter geht. Wär toll.
Bei Deinem hohen Autobahnanteil und den angegebenen Geschwindigkeiten ist der Verbrauch von 6,5 Liter pro 100 km/h für den Winter nicht zu hoch. Der Yaris Hybrid ist nicht für die Autobahn geboren worden. Das ist der Prius klar im Vorteil.

Du bekommst den Verbrauch ganz einfach runter. Fahre nur noch maximal 100 km/h auf der Autobahn und Du bist ganz schnell bei 5.x Liter.