Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Suzuki Ignis als Mildhybrid (1565-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • MGLX
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #30
Ich vermute mal, dass @Oppa reloaded darauf hinweisen wollte, dass es sich bei 'sauberen Abgasen' um ein Oxymoron handelt.

@hungryeinstein wollte wohl sagen "saubereren, aber das ist natürlich die perfekte Gelegenheit um mit der Freundlichkeit einer Brechstange zuzuschlagen.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Prius 3 Plugin Tec-Edition

  • TM
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #31
Ich wüsste jetzt nicht, wo beim E-Mobil Abgase entweichen sollen. Auspuff ist i.d.R. keiner dran. Dass auch ein E-Mobil kein Perpetuum mobile ist, ist klar. Und natürlich gibt es Reifenabrieb, Bremsstaub, etc. die werden i.d.R. aber nicht als Abgas bezeichnet. Das deutsche Kohlestrom-Argument zieht jetzt bei meinem E-Mobil z.B. nicht, ich lade mit Energie aus Solar- und Wasserkraft.

Was nicht heisst, dass ich nicht ab und zu eine Runde mit dem Alfa 4C drehe und sogar Spass dabei habe. Aber ich ess ja sogar Fleisch ...

Ich kann @Oppa reloaded schon verstehen. Worte bestimmen das Denken. Autos mit ICE haben saubere Abgase. Alle EURO-Ländern sparen Jahr für Jahr und haben doch am Ende vom Jahr noch mehr Schulden angehäuft. Wenn's oft genug zu lesen ist glaubt's der Leser.

  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #32
Abgase können nie sauber sein. Abfall würde ich auch nicht essen.  ;)

Nun möge @Oppa reloaded bitte aus einer Mücke keinen Elefanten machen. Ich bin mir sicher, auch @hungryeinstein würde lieber gestern als morgen ein Elektroauto fahren, wenn es das für ihn passende Fahrzeug samt Infrastruktur zum Aufladen gäbe. Wir sind doch hier im Forum immer noch diejenigen, die diesen Fahrzeugen offen gegenüber eingestellt sind. Kein Grund, hier zu unterstellen, wir würden Werbung für die ach so sauberen Verbrenner machen und vielleicht sogar im gleichen Atemzug dem Elektroauto dreckige Kohle-Abgase nachdichten. Denkt doch mal bitte nach!

Ich will neben VW und Mercedes nun bitte nicht auch noch über die Abgaswerte eines Suzuki monatelang diskutieren!  :besserwisser:

Edit: Ergänzend dazu nochmals der Hinweis: Der Ton macht die Musik! Bleibt bitte alle freundlich! Es wäre hier viel angenehmer und schöner, wenn nicht immer wieder in verschiedenen Beiträgen eine latente Unterstellung und Gereiztheit rauszulesen wäre.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #33
Ja, bitte keine Diskussionen mehr um jeden einzelnen Auspuff. Würde ich auch begrüßen. Wer mit sich im Reinen sein will fahre bitte wirklich mit dem Fahrrad oder laufe zu Fuß.

Ich produziere ganz wissentlich Abgase und mache mich damit sicher auch angreifbar, genau wie jeder Andere, der ein motorisiertes Fahrzeug bewegt. Aber wir selbst entscheiden, wie viele Schadstoffe wir an die Umwelt abgeben.

Ich finde es nicht schön, wenn ein Post den Eindruck entstehen lässt, dass sich hier alle Forenteilnehmer selbst belügen und damit nicht so recht wissen was sie tun.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • MGLX
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #34
Ach was, ich finde den Klang von meinem Vierzylinder-Atkinson voll geil. ;) Mein nächstes Fahrzeug wird ein Dieselhybrid, der auf Coalrunning modifiziert wird ;D

Ich bin kein Fan von den Mini-SUVs, aber für 17k macht der Ignis einen soliden Eindruck. Dafür bekommt man kaum ein gebrauchtes E-Mobil. Als Übergangslösung doch eine gute Sache.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Prius 3 Plugin Tec-Edition

Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #35
@Entdecker: Und, Probefahrt gemacht? Ich habe Ende letzter Woche wieder einen Ignis gesehen. Erst den zweiten überhaupt.
Drin gesessen habe ich. Platztechnisch war ich positiv überrascht. Man sitzt vorne recht angenehm und hinten ist mal richtig viel Platz.  Für die Stadt genau das Richtige.  Die Form ist ansprechend bis auf die Heckpartie. Der Händler hat sich beiläufig abschätzig geäußert, von wegen Hybridantrieb den man nicht merken würde... .

Dafür bin ich ein anderes Auto Probe gefahren: den 2017 Toyota RAV4 Hybrid Executive - was soll ich sagen: morgen ist Übergabe beim Freundlichen... .  ;D
2016 Honda SH300i
2017 Toyota RAV4 Hybrid

Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #36
Wie man mit ganz simpler Technik eines der ökologischsten Fahrzeuge am Markt baut.

Zudem auch noch für quasi jeden erschwinglich.

Suzuki Ignis HYBRID ist der sauberste Benziner im ADAC EcoTest 2017 |...
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • Knauser
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #37
Zudem auch noch für quasi jeden erschwinglich.

Suzuki Ignis HYBRID ist der sauberste Benziner im ADAC EcoTest 2017 |...

:-/ versteh ich nicht.
Was ist mit dem Yaris Hybrid?

Geht der Test nach  Größe/Gewicht?

Reisen statt Rasen - Ich fahre nicht nach Tacho, ich fahre nach Ecometer

  • TM
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #38
Der Yaris HSD haben sie zur Sicherheit gar nicht mit getestet ... den i3 (Sieger im Vorjahr) auch nicht ...

  • Stephan
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #39
die sind vermutlich noch nicht nach den aktuellen Testmethoden (seit 2016) untersucht worden; kann ich mir sonst anders nicht vorstellen. Sieht man hier sehr gut, wenn man mal nach Toyota Yaris filtert: https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/default.aspx?ComponentId=29755&SourcePageId=8749&quer=ecotest
viele Grüße, Stephan


  • TM
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #40
Der i3 wurde letztes Jahr nach der neuen 2016er Testmethodik getestet der Yaris HSD wurde noch nach der alten. Warum der i3 im Ranking fehlt kann uns vermutlich nur der ADAC-Anzeigenverkauf sagen.

Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #41
Mir ging es vor allem darum, dass ein einfaches Fahrzeug genauso grün und grüner sein kann wie ein technisch hochgerüstetes und teures Hybridfahrzeug. 

Den Ignis gibt es ja auch als Auto 1.0 mit geringem Mehrverbrauch.

Und im Text steht ja, dass es auch um die realen Werte auf der Strasse geht.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • Jorin
  • [*]
  • Administrator
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #42
Für mich ist verbrauchstechnisch momentan mein Prius 4 das Maß aller Dinge. Und sorry, der wiegt fast das Doppelte (mit mir an Bord  :-D  ), hat deutlich mehr Komfort an Bord, dürfte auch aufgrund des Fahrverhaltens sicherer sein, hat mehr Platz zumindest im Kofferraum, mehr Leistung, und verbraucht trotzdem weniger.

Sicher ist der Suzuki sparsam und sauber. Ein Renault Twingo zeigt, wie es auch anders geht.  ;)  Aber der Ignis kann eben doch mit einem Hybrid nicht mithalten.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

  • TM
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #43
Was mir bei den einfachen/sparsamen Autos gefällt, ist die Tatsache, dass die i.d.R. auch mit weniger Einsatz von Ressourcen hergestellt wurden. Hier im Forum gibt's ja irgendwo einen Thread wo der Yaris 1.0l und der Yaris HSD verglichen wurden. Vom Verbrauch/Abgase schenken sich die nicht viel. Klar, der HSD hat mehr Leistung, eCVT, etc.

  • KSR1
  • [*]
Antw.: Suzuki Ignis als Mildhybrid
Antwort #44
:-/ versteh ich nicht.
Was ist mit dem Yaris Hybrid?
Sie schreiben ja
Zitat
sauberstes Fahrzeug des Jahres mit konventionellem Antrieb.
und differenzieren
Zitat
Die übrigen Plätze in den Top Ten werden von - meist deutlich teureren - Fahrzeugen mit Elektro-, Voll-Hybrid- oder Gasantrieb belegt.
Es ist doch praktisch, wenn man solche Klassentrennungen beliebig vornimmt. Dann kann man wahlweise die HSD-Vollhybride kritisieren, weil man sie im Gegensatz zur Konkurrenz nicht aufladen kann. Oder man sortiert HSD und Mildhybrid zusammen um zu zeigen, daß man mit simplerere Technik als Toyota ein "besseres" Auto bauen kann.

Danke für den Link hungryeinstein. Ich halte den Ignis Mildhybrid für ein gutes Gesamtkonzept.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015