Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: 5 gute Gründe (924-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Jorin 
  • [*]
  • Administrator
5 gute Gründe
1. Die Umwelt schonen

Hybridantriebe nutzen die zur Fortbewegung zur Verfügung stehende Energie, sei es flüssiger Kraftstoff oder in Batterien gespeicherte Energie, bestmöglich aus. Beide Antriebsmöglichkeiten unterstützen sich optimal und können auch alleine das Fahrzeug antreiben. Dabei entscheidet eine intelligente Software, welcher Zustand gerade am sinnvollsten ist. Durch Rekuperation im Schubbetrieb und beim Bremsen wird die dabei frei werdende Energie gespeichert und steht wieder zur Unterstützung während des Fahrens zur Verfügung. Dies senkt den Ernergieverbrauch und damit auch den Ausstoss von gesundheitschädlichen Stickoxiden (NOx) und dem Treibhausgas CO2, welche als Abfallprodukte bei der Kraftstoffverbrennung entstehen. Nicht umsonst belegen Hybridfahrzeuge regelmäßig Spitzenplätze bei der Auto-Umweltliste des VCD. Durch moderne Recyclingverfahren kann die Hybridtechnik außerdem fast vollständig wiederverwertet werden.

2. Kostengünstig mobil sein

Moderne Hybridfahrzeuge schonen den Geldbeutel: in der Anschaffung nicht wesentlich teurer als in Größe und Ausstattung vergleichbare konventionell angetriebene Fahrzeuge, überzeugen Hybridfahrzeuge neben den sehr geringen Unterhaltskosten durch die niedrigen Verbräuche und die wartungsarme Batterietechnik. Kundendienste sind dabei genauso selten notwendig wie beim konventionellen Fahrzeug. Langjährige, umfangreiche Garantien der Hersteller auf die Hybridtechnik und die Fahrzeuge schützen außerdem auch langfristig vor unliebsamen Überraschungen. Eine wegen des geringen CO2-Ausstosses niedrige Besteuerung der Hybridfahrzeuge wirkt sich zudem positiv auf die finanzielle Bilanz aus.

3. Ruhig und gelassen unterwegs sein

Im Schubbetrieb und im Stand schalten Hybridfahrzeuge in der Regel den Verbrennungsmotor ab und nutzen für Verbraucher wie die Klimaanlage, das Radio oder das Licht dann die in der Hybridbatterie gespeicherte Energie. Durch kräftige Elektromotoren ist sogar rein elektrisches, lautloses Fahren möglich. Die Stille im Fahrzeug entschleunigt und entspannt die Passagiere, und Passanten freuen sich über die deutlich geringere Lärmbelastung in Wohngebieten.

4. Moderne Technik nutzen

Durch intelligente Steuerungen und Bremsenergierückgewinnung, die sogenannte Rekuperation, befinden sich Hybridfahrzeuge auf dem aktuellen Stand der Technik und nutzen alle Vorteile zweier unterschiedlicher Antriebssysteme. Sie sind komplett ausgestattet und bieten als Technologieträger der Automobilkonzerne meist sogar Ausstattungsmerkmale, die bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen gar nicht oder nur gegen deftigen Aufpreis zu bekommen sind. Immer dabei: Spezielle Anzeigen, die den Energiefluss des Hybridsystems und den Füllstand der Hybridbatterie darstellen, meist ergänzt durch einen umfangreichen Bordcomputer. Dabei muss man kaum Einbußen in Kauf nehmen: zeitgemäße Hybridfahrzeuge bieten den gleichen Platz für Passagiere und Gepäck wie konventionell angetriebene Fahrzeuge der gleichen Fahrzeugklasse. Auch umfangreiche Sicherheitsausstattungen gehören bei allen Hybridfahrzeugen zum Standard.

5. Zeichen setzen

Fahrerinnen und Fahrer eines Hybridfahrzeuges sind umweltbewusst und modernen Techniken gegenüber offen. Sie stehen zum Umweltschutz und möchten die zur Fortbewegung notwendige Energie bestmöglich nutzen. Oftmals beziehen sie Öko-Strom oder nutzen eigene Photovoltaik-Anlagen und unterstützen Umwelt- und Naturschutzorganisationen. Die Hybridtechnik ist die Brückentechnologie, die derzeit ökologisch und ökonomisch am Sinnvollsten ist - das Hybridfahrzeug vor dem Haus zeigt, dass dessen Bewohner dies verstanden haben.

Weitere Themen der Rubrik "So geht Hybrid!"

Der Hybridantrieb | Mild-, Voll- und Plug-in-Hybrid | Vorurteile gegen Fakten | 5 gute Gründe | Spritspartipps
  • Zuletzt geändert: 28. Mai 2015, 10:29 von Jorin
Bitte beachte unseren Forum-Knigge!
Dieser Beitrag wird dir mit freundlicher Unterstützung einer Tastatur präsentiert. JETZT NEU mit Umlauten und Satzzeichen!