Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Neueste Beiträge

1
@Knauser bedenke einfach, wie weit du für das Geld des Kanisters fahren könntest ;)

Dann denk an das extra Gewicht ;)
2
Wie bereits bei mir, 40 von 45 Liter nachgetankt nachdem meine Anzeige nur noch Striche hatte Plus Tanksäule.. gehe also mal davon aus das du dann 5 Liter im Tank hast. Oder mache es eben wie ich... fahre bis die Säule kommt und Tanke dan... dann weißt du ja wieviel da noch drinnen waren.
3
Und wie machst du das jetzt bei deinem Lexus? Sind da auch 7 Liter im Tank, wenn die Restreichweite bei 0 steht?
4
...die gönnen sich eben das, was ihnen gefällt....
Was gefällt denen am SUV?

Oder ist es doch nicht Funktionalität, sondern Geschmackssache :-/
Wenn letzteres, ist alles gut. Dann habe ich mal wieder, wie so oft, den überhaupt nicht typischen Geschmack, den scheinbar viele haben. Ich würde das Auto verkaufen und mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Als Rentner für unter 50€/Monat im Gesamten Verkehrsverbund. Soweit zur Funktionlität im Zusammenhang mit kein Geld.

Ich finde die Dinger hässlich und einen Prius 3 und 4 oder Tesla Model S total sohick

P.S. Hinnehmen tue ich alles, soll jeder machen wie er/sie will und kann. Ist mir völlig Banane. Nur den Sinn dahinter habe ich immer noch nicht verstanden. Vielleicht habee ich ja Glück und Tesla wird von dem Klientel bald mehr gekauft. Dann gibt es mal wieder etwas fürs Auge. Wie in der Preisklasse früher mal üblich war. Groß, schwer, teuer, aber auch sehr schön. Engländer konnten das immer gut.
5
Knauser, so akribisch wie du deinen Verbrauch erfasst, ist ein Reservekanister völlig sinnlos. Taste dich langsam ran und sorge dafür, dass du immer mindestens 3 Liter im Tank hast, dann bist du eigentlich für alle Eventualitäten gerüstet und kannst im Zweifelsfall immer noch die nächste Tanke ansteuern.

Meine Faustregel beim Yaris war: Nach Restreichweite 0 wird maximal noch 80 km normal weitergefahren. Damit war ich immer absolut sicher. Bei dir kannst ruhig 100 km sagen.
6
Ich hatte noch einmal Kontakt mit Benzinverbrauch: Toyota - Yaris Hybrid - Yaris Hybrid Lounge [HSF] -...
Er hat keinen Reservekanister dabei, er hat sich einfach nach und nach ran getastet.

Mir ist der Preis wichtiger als die Reichweite.
Trotzdem möchte ich sehr gern überziehen, wollte mir schon einen Reservekanister besorgen  :-X
Den bräuchte ich nur 1x und für 1 Tag die Woche, wenn der Tank leer wird als Versicherung.

Was ich gar nicht weiß, Größe? Und welchen? Bei Amazon? Könnt ihr mir helfen?
So schnell werde ich nicht umsteigen auf Elektroauto. Es würde mir aber doch Spaß machen. Pro Tankfüllung die 1000 km zu knacken.

Trotzdem wüsste ich gern, wie ist das bei anderen Herstellern gelöst?
Weil, wir hier im Allgemeinen Forum sind. Erfahrungen?

Der Yaris Hybrid ist mein erstes Auto mit solch einer Anzeige und das 1. wo ich mich mit Verbrauch und Tankinhalt beschäftige. Deswegen sei mir die Frage gegönnt.

Auch freue ich mich über jeden Elektroautofahrer und seinen Bericht zum Thema Reichweite und in wie weit der angezeigte Wert der Realität entspricht.
7
Allgemein / Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Aktualität von Mad55 -
Knauser, du siehst die Welt aus deiner Perspektive, da du mit sehr wenig Geld auskommen musst. Es gibt eben Menschen, die sind materiell besser gestellt und die gönnen sich eben das, was ihnen gefällt. Das ist dann halt ein SUV. Nimm es hin, dass die Menschen unterschiedlich sind und daher auch unterschiedliche Produkte kaufen, die augenscheinlich die gleiche Lösung erbringen.
8
A: Habe gerade für meine SUV hinten wegen dem TÜV neue Scheiben und Beläge gebraucht. Mit Montage 1000 €!
B: Wegen mir kann es für die SUVs gar nicht teuer genug sein. Vielleicht kaufen sich die Leute dann endlich mal vernünftige Autos.
:applaus: Dankeschön  :icon_charly_rofl:
Hinter mir meinte ein SUV auch er müsste Pulse&Glide machen, mit Dicht auffahren und bremsen.
Als er bremste quietschen die Bremsen und ich habe schallend gelacht. Die haben eine Flatrate mit ihrer Werkstatt.

Bei LKWs ist das richtig ein Problem, mit den Bremsen und den Kosten,

Ich hätte gar nichts gegen SUVs, wenn der Platz, die Kraft genutzt würden.
Aber da sitzt 1 Person drin und fährt zur Arbeit, zum einkaufen.

Aus dem Bekanntenkreis hat man sich einen Mazda CX 5 gekauft.
Nicht wegen dem Einstieg, beide unter 1,70 m
Nicht wegen Rückenschmerzen
Nicht wegen der Anzahl der Mitfahrenden
Nicht weil, man damit ein Boot ziehen muss und das regelmäßig

Nein, weil man es sich leisten kann und zeigen will was man hat.
Das habe ich mir alles nicht ausgedacht, damit wurde gepralt.

Meine Schwiegereltern fahren jetzt Hyundai i10.
Der hat schmalere Reifen als mein Yaris, sitzt sich perfekt von der Höhe zum ein/aussteigen für meine fast 1,90 m. Mein Schwiegervater hat künstliche Hüftgelenke usw. Die Kiste hat enorm Kopffreiheit, ich war erstaunt was da alles rein passt bei umgeklappten Sitzen. Hat gebraucht 2.000€ gekostet.

Nun sagt mir einer den Vorteil eines solchen i10 gegenüber einem Mazda CX5?
Man kann schneller fahren. Aber sonst :-/
9
ich muß gestehen, dass Navi in unserem Auris TS war für den Popo. Mit dem im P4 bin ich voll und ganz zufrieden.
10
Moins,

ich wundere mich nur warum zwei grundsätzlich so verschiedene Personen sich am selben Tisch setzen???

Und der "Engel"-Kommentar von "B"..... - naja  :icon_doh: !