Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Wie lange geht das noch gut? (1038-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Jorin 
  • [*]
  • Administrator
Wie lange geht das noch gut?
Die Tesla-Aktie musste in letzter Zeit ganz schön Federn lassen. Minus 7,5 Prozent innerhalb der vergangenen zwei Wochen sind nicht gerade das, was man unter einer Überflieger-Aktie versteht. Aber was steckt hinter Teslas Energiekrise?

An dieser Stelle kann ich mir ein leicht gehässiges "hab ich's doch gewusst" leider nicht verkneifen. Tesla-Visionär und Firmenchef Elon Musk versprach erst im Juli, dass im September 1.500 E-Autos der neuesten "Model 3"- Reihe produziert werden. Geworden sind daraus schlappe 160 Stück- und das im gesamten dritten Quartal. Eine derbe Verfehlung, die gerade beim Hoffnungsträger Model 3 schwer ins Gewicht fällt. Die Mittelklasse Limousine zu einem Preis ab 35.000 Dollar soll Tesla endlich massentauglich machen und als weltweit führende E-Auto-Marke etablieren.

Ein großes Ziel das - wenn die Produktion mitspielen würde - durchaus erreichbar wäre, denn die Nachfrage nach dem Model 3 ist überwältigend. Mehr als 500.000 Kunden haben bereits ein Exemplar vorbestellt, angezahlt und warten jetzt natürlich sehnsüchtig auf ihr neuestes Gadget in der Garage. Ob Tesla die ohnehin schon lange Lieferzeit von 15-18 Monaten einhalten kann, ist momentan allerdings mehr als fraglich zumal sich bei der heutigen Kapazität ein enormer "Rückstau" bilden könnte, den Tesla erstmal abarbeiten muss.
Bitte beachte den Forum-Knigge! | Unterstütze uns

Herzlichen Glückwunsch an alle heutigen Geburtstagskinder und nachträglich alles Liebe an die, die schon Geburtstag hatten!

Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #1
Ich denke das schadet Tesla nicht wirklich. Letzten Endes sind Teslafahrer ja ein zufriedenes Klientel. Und die Autos sind an sich ja auch gut. Da warten die Käufer sicher auch ganz gerne mal.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




  • swiesma
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #2
Tja, die laufen halt nun auf Skalierungs-Probleme die es bei jedem Massenhersteller gibt. Ganz so einfach ist Autos bauen nun halt doch nicht.
Vom 3-Liter-Biturbo zum 1.5-Liter-Elektrobomber :)

  • Stilgar
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #3
Doch. Wenn man für ein elitäres Klientel zu hohen Preisen baut.
Ist aber kein Tesla eigenes Problem.
Stell dir mal vor Koenigsegg würde auf einmal 2000 Fahrzeuge pro Monat verkaufen können... Produzieren könnten se die deswegen aber auch nicht... ;-)
Vauxhall Chevette L -> BMW 520i (E28) -> BMW 524td (E28) -> Audi 100 (C4) -> Prius 1 (NHW11) -> Prius 2 (NHW20) -> Prius 4 (ZVW50)

  • Smejko
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #4
An dem "Flaschenhals" sollen einige Änderungen (Scheinwerfer, Batterie, Sitze) schuld sein:

Tesla replaces Model 3 headlights, battery, seats, and more while going through 'production hell'

  • Smejko
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #5
Und hier noch etwas mehr zum Thema "Produktionshölle":

Teslas Probleme mit Model 3-Fertigung: Dieser Deutsche geht durch Elon Musks "Produktionshölle"

  • swiesma
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #6
Was ich hier bei uns so mitbekomme (wir liefern ja auch an Tesla):
Tesla fällt oft über Nacht ein etwas zu ändern und am nächsten Tag wollen sie Prototypen sehen. Die entwickeln quasi "agil", nur halt hier nicht Software sondern ein Auto. Das macht die Entwicklungszyklen dementsprechend kurz und knapp und führt dann zu solchen Sachen. Unser Leiter der Teslasparte hat in einem Vortrag mal erzählt dass es ihm schon ein paar Mal passiert ist dass der Elon persönlich des Nachts gegen 1 Uhr anruft und am nächsten Tag Ergebnisse sehen will.

Der Musk ist halt - anders :-)
Vom 3-Liter-Biturbo zum 1.5-Liter-Elektrobomber :)

Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #7
Ich glaube das ist ein eher deutsches Problem. Mal einfach machen können wir nicht. Könnte ja schief gehen.
Alles immer schön geplant und streng nach DIN.

Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #8
Na ja @bakerman23 . In so manch einem großen deutschen Konzern wurde auch einfach mal gemacht und bestimmt nicht streng nach DIN ISO etc pp.  ;)
Und wat is passiert, jau, schief gegangen.
  • Zuletzt geändert: 09. Oktober 2017, 20:34 von GenerationHSD
Bestes,
Marcel

Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #9
Unser Leiter der Teslasparte hat in einem Vortrag mal erzählt dass es ihm schon ein paar Mal passiert ist dass der Elon persönlich des Nachts gegen 1 Uhr anruft und am nächsten Tag Ergebnisse sehen will.
Mach das mal in DE mit den existierenden Gewerkschaften und Tarifverträgen. Da könnte Musk einpacken.

Nicht umsonst, dass Firmen wie Apple, Google, Facebook und Tesla in den USA groß geworden sind.

  • Mombi
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #10
Naja, es gibt ja auch noch die zeitverschiebung. je nachdem wo tesla sitzt ist es bei denen erst früher Abend wenn es bei uns 1 Uhr morgens ist.

  • Mad55
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #11
Tesla sitzt an der Pazifikküste im Silicon Valley. Also -9 Stunden Zeitverschiebung zu uns.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life (-> bald: Lexus IS 300h: Luxury Line)

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

  • Mombi
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #12
Dann war es bei Tesla 16:00.

  • TM
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #13

  • hybbi56
  • [*]
Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Antwort #14
Gelesen hab ichs wohl, allein mir fehlt der Glaube.  :'(
Wenn dieser Mail-User enttarnt wird, dann kann er sich schon mal warm anziehen, falls er nicht jede seiner Anschuldigungen zweifelsfrei belegen kann.

Gruß hybbi56

Yaris Life HSD stahlblau + Komfortpack
AurisI Travel HSD schneeweiss