Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Neueste Beiträge

1
Unser weißer Hybrid hat nun 130000 Kilometer auf dem Buckel. Ansonsten gibt es nichts Neues zu berichten - was in diesem Fall bedeutet dass der Wagen weiterhin zuverlässig und spritsparend seinen Dienst verrichtet. Dabei ist die Hybrid Assistant App ein wirklich nettes Spielzeug wodurch es nie langweilig wird :-)

Da ich seit ein paar Wochen viele Überstunden machen muss und nachts nicht immer ausreichend Schlaf bekomme habe ich eine neue "Funktion" meines Auris entdeckt: man kann in ihm Mittagsschlaf machen! Trotz meiner 183cm klappt das prima, und zwar zusammengerollt auf der Rückbank - Kissen und Decke sollte man aber selbst mitbringen denn die sind vom Werk aus nicht mit dabei ;-) 
2
Ja, das ist mir gerade auch aufgefallen! Es gibt ja dort ein Auswahl verschiedener Varianten, die den Speicherbedarf auch in Grenzen halten.
Ich danke Dir für den Hinweis!  :icon_doh:
3
Du brauchst in dem Falle eine Karte, auf der sowohl Deuschland als auch die Niederlande drauf sind, z.B. die "Europa Zentral".

Grüße

Fabian
4
Hm. Ok. Dann ist das nur in der App so. Auf mobilen TomTom navis klappt das sehr gut. Stadt im Zielland auswählen, berechnen, fertig.
5
Allgemein / Antw.: Schlüsselbatterie allgemein
Aktualität von bgl-tom -
Bei meinem bald 2-jährigen Mazda meldete der Schlüssel vor kurzem auch eine schwache Batterie, obwohl der kein richtiges Keyless-Go hat (die Türen muss man per Tastendruck auf den Schlüssel öffnen). Bei meinem vorigen BMW hielt bei identischer Funktion (Türen per Tastendruck, Motorstart per Tastendruck) locker über den ganzen Leasingzeitraum (3 Jahre). Komisch war, dass beim Mazda auch der Zweitschlüssel nieder war, der die ganze Zeit nur im Schreibtisch lag.

Mein Smartphone muss nur alle ~5 Tage geladen werden. Weniger ist für mich nicht akzeptabel, weshalb ich den ganzen immer-online-Kram auch abgeschaltet hab.
6
Und schon wieder ein Punkt für HERE und Google.
7
Nein - leider nicht!
  • Zur Eingabe des Ziels muss von "Deutschland, Österreich, Schweiz" auf "Beneluxstaaten" umgeschaltet werden
  • Nach Start der Navigation sieht man am Rand, entsprechender Maßstab und Nähe vorausgesetzt, die Umrisse von "BENELUX"
  • Der Positionspfeil des Fahrzeugs bewegt sich in einem unkartierten Bereich
  • Man erhält keinen Hinweis in welche Richtung zu fahren ist
Da ich die A57 in Richtung Nimwegen fahren kann, aber auch im umgekehrter Richtung nach Venlo, zwischen beiden Grenzübergängen aber schlappe 80 km liegen, ist im konkreten Fall die App unbrauchbar.

Fazit: Wer in die Schweiz oder nach Österreich fährt hat Glück - wer in die Niederlande fährt hat Pech!  :-P
8
In Oftringen ging ein neuer Supercharger mit 14 Stalls ans Netz:
schnellladen.ch. Neuer Tesla Supercharger in Oftringen

Gruss Thomas
9
Dann sollte das gehen. Du musst dann natürlich ein niederländisches Ziel nehmen. Die Navigation durch Deutschland geht dann trotzdem.
10
Tesla / Antw.: Wie lange geht das noch gut?
Aktualität von Yaris- und 225xe-Fahrer -
Wir sprechen hier ja nicht über eine Aluminiumhütte. Es gibt durchaus viele Firmen der Industrie, die USVen und Notstromaggregate erfolgreich einsetzen. kommt halt auf die Dimensionierung an. Wenn das zu teuer ist, muss man sich einen Standort mit stabiler Stromversorgung suchen.
Irgendwas scheint da mächtig zu klemmen, sonst hätten sie doch längst ein paar powerwals installiert um das Problem zu beseitigen.
Klar klemmt das einiges. Er hat keine Akkus übrig, um eine USV zu installieren. Die, die er von Panasonic bekommt, braucht er um die Batteriefarm in Australien aufzubauen. Sonst wird es teuer. Und Notstromaggregate, die er für längere Ausfälle braucht, kosten halt auch viel Geld.

Und Solarpanels hat er vermutlich auch nicht übrig.