Zum Hauptinhalt springen
OpenID

Neu

  • Registrierte Mitglieder haben viele Vorteile in unserem Forum: sie erhalten Benachrichtungen bei namentlichen Nennungen sowie neuen Themen und Beiträgen; sie erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums, die Gästen verborgen bleiben; sie können an Treffen und Gewinnspielen teilnehmen; und vieles mehr. Registriere dich noch heute, um auch von diesen Vorzügen zu profitieren!
  • Willkommen im Forum für alternative Antriebe, dem virtuellen Zuhause der BRENNSTOFFZELLEN-, ELEKTRO- und HYBRID-Piloten. Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast, und wünschen dir viel Spaß in unserem Forum! Wenn du mit uns diskutieren möchtest, solltest du dich noch heute registrieren.

Thema: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze (1363-mal gelesen)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Hallo zusammen,

Ich bin seit meiner Probefahrt mit einem Auris Hybrid vom HSD begeistert. Da mir das Interieur des Auris allerdings nicht zusagt, bin ich nach etwas Recherche im Netz auf den ct200h gekommen - Liebe auf den ersten Blick  ;)

Bei einem Händler in der Nähe steht ein schwarzer CT mit chremefarbenen Sitzen (smooth, creme). Die Sitze fühlen sich einfach Klasse an und sehen super aus! Allerdings bin ich etwas unsicher, was den Pfegebedarf der Sitze bzw. Ihre Empfindlichkeit im Alltag angeht. Teilweise liest man im Netz, dass dunkle Jeans auf hellen sitzen bereits Flecken hinterlassen bzw. Das es echt schwer ist die Sitze zu pflegen. Nun würde ich gerne wissen, was ihr CT Besitzer für Erfahrungen mit den Sitzen gemacht habt und würde mich freuen, wenn ihr mir etwas berichten könnt :)

Gruß

Sascha

  • krouebi
  • [*]
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #1
Hallo da,

Wenn's Leder wäre hätte ich nur wenige Bedenkungen - aber Velours??? Da habe ich so meine Zweifel bezüglich das dauerhafte Nett-Aussehen.

BTW :   :icon_charly_willkommen: ins  :icon_forum: .
  • Zuletzt geändert: 29. Dezember 2013, 16:07 von krouebi
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

  • Sly
  • [*]
  • Ehrenmitglied
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #2
Blaue Jeans auf hellem Leder können auch bereits abfärben.
Kenne ich von einem Bekannten, der cremefarbenes Buffalo Leder in seinem X5 hatte.

Von hellen Velours Sitzen würde ich abraten. Allzu leicht hat man Flecken darauf...
rekuperative Grüße, Sly

Bitte beachte unseren Forum-Knigge!

  • j-lux
  • [*]
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #3
Hallo,
man kann Leder auch Versiegeln lassen, was über das typische Imprägnieren hinaus geht. Ob das was taugt und vor allem was das kostet weiss ich leider nicht, aber zumindest sollten dann die Abfärbungen leichter zu entfernen sein. Das Abfärben kommt in den meisten Fällen von mangelnder Färbungsqualität der Kleidung, also einfach andere Hosen kaufen  ;D
Ich versuche meist Veloursleder oder Nubukleder zu meiden, da der Aufwand beim Putzen, Säubern und Pflegen erheblich höher ist. Da brauch man spezielle Bürsten usw.


Wenn's Leder wäre hätte ich nur wenige Bedenkungen - aber Velours??? Da habe ich so meine Zweifel bezüglich das dauerhafte Nett-Aussehen.

Der Begriff Velours beschreibt lediglich die Beschaffenheit der Oberfläche des Stoffes, d.h. flauschig und samt. Es gibt neben Synthetikvelours durchaus auch Veloursleder, wo dann die Oberfläche aufgerauht wurde, aber du meintest wohl Glattleder. ;)

  • krouebi
  • [*]
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #4
J-lux

meinst du mit

Zitat
Veloursleder


etwa Alcantara ??
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

  • j-lux
  • [*]
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #5
Nein, alcantara ist ein mikrofaserstoff aus polyester und veloursleder ist tatsächliches Leder nur eben aufgerauht. Sie sehen zwar ähnlich aus und kosten auch ähnlich aber alcantara ist z.b. deutlich leichter und pflegefrei.
Ich hatte mich vor kurzem mal genauer informiert weil etwas beziehen lassen wollte.

Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #6
Vielen Dank für Eure Antworten. Dann lasse ich lieber due Finger von den hellen Sitzen..

Gruß

Sascha

  • aubroehr
  • [*]
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #7
Unsere Sitze waren immer original Toyota Stoff bezogen. Wider hatten nie Probleme von wegen unansehnlich. Auch der Komfort war bislang im 1A
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #8
Es gibt verschiedene Bezugsstoffe, die man nicht durcheinander werfen sollte.

Echtes Velours ist heutzutage eher selten. Ich habe es in einem Renault 25 und einem A8 erlebt. Der Audi ist nach 17 Jahren bei uns noch im Einsatz und sieht noch fast taufrisch aus. Kein Leder würde sich noch in dieser Kondition präsentieren. Im Renault 25 war es nach 11 Jahren noch "gut". Bei "echtem" Velours habe ich keine Verfärbungen gesehen.

Dann gibt es Veloursleder oder Alcantara. Das sieht lange ziemlich gut aus. Irgendwann bilden sich kleine Knötchen. Leichte Verfärbungen gibts hier auch. Lassen sich aber durchaus einfach reinigen. Wozu gibts Teppichreiniger?

Leder gibt es in verschiedenen Qualitäten.

Am robustesten ist sicher das Kunstleder, wie man es in Taxen findet. Sieht nach Jahren noch genauso primitiv aus wie beim Kauf.

Kunstleder gibts natürlich auch in weich. Das ist immernoch ziemlich robust, wird aber auch irgendwann rissig oder faltig.

Naturleder ala Audi/BMW Standardqualität ist eher grobe Ware und hat eine dicke Lackschicht oben drauf bekommen. Das ist auch lange robust, aber wenn der Lack abplatzt sieht das dann übel aus. Bei starker Nutzung wird das Leder irgendwann speckig.

Bessere Varianten sind zB Nappaleder die weicher sind und mit einer dünneren Lackschicht auskommen müssen. Habe ich elefenbeinfarben im Subaru. Nach 9 Jahren würde ich das Leder noch "befriedigend" (auf den ersten Blick nur einen Grauschleier).

Nobel wird es dann mit Seminanilinleder. Das ist nicht lackiert, sondern durchgefärbt. Bei kleinen Kratzern gibt das nicht gleich einen Farbunterschied. Allerdings neigt so ein Leder zum Faltenwurf.

Kommen wir zum CT zurück. Wenn Du das Beige interessant findest, dann ja vielleicht den braunen Innenraum. Der sieht viel besser aus als es klingt. Braun habe ich als Seminanilinleder im Infiniti und dort gibt es nach 48tkm noch keinerlei Verfärbungen. Dementsprechend habe ich dort dann auch noch gar keine Lederpflege betrieben.

Gruß,
Alex

  • j-lux
  • [*]
Re: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #9

Es gibt verschiedene Bezugsstoffe, die man nicht durcheinander werfen sollte.

Echtes Velours ist heutzutage eher selten. Ich habe es in einem Renault 25 und einem A8 erlebt. Der Audi ist nach 17 Jahren bei uns noch im Einsatz und sieht noch fast taufrisch aus. Kein Leder würde sich noch in dieser Kondition präsentieren. Im Renault 25 war es nach 11 Jahren noch "gut". Bei "echtem" Velours habe ich keine Verfärbungen gesehen.


Ich bleibe dabei, dass Velours der Oberbegriff ist und es dann verschiedene Veloursarten gibt, welche durch eine spezielle Behandlung verschiedener Gewebe, Leder etc. zu einer Veloursart werden.
Umgangssprachlich mag es sein, dass man den Begriff "echtes Velours" verwendet, aber fachlich korrekt ist das nicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Velours

Bei den verschiedenen Lederarten stimme ich dir zu, dass es verschiedene Qualitäten gibt mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. Ich bin allerdings der Meinung, dass man mit der richtigen Pflege einige Nachteile wie z.B. Risse auf dauer komplett vermeiden kann.

  • KSR1
  • [*]
Antw.: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #10
... Bei einem Händler in der Nähe steht ein schwarzer CT mit chremefarbenen Sitzen (smooth, creme).
Falls es ein Vorführwagen in Koblenz war, habe ich ihn nun gekauft. Denn:
Zitat
Die Sitze fühlen sich einfach Klasse an und sehen super aus!
Jawoll, das tun sie! Entschädigen sogar für langweiligen, schwarzen Lack.
Zitat
Allerdings bin ich etwas unsicher, was den Pfegebedarf der Sitze bzw. Ihre Empfindlichkeit im Alltag angeht. Teilweise liest man im Netz, dass dunkle Jeans auf hellen sitzen bereits Flecken hinterlassen bzw. Das es echt schwer ist die Sitze zu pflegen. Nun würde ich gerne wissen, was ihr CT Besitzer für Erfahrungen mit den Sitzen gemacht habt und würde mich freuen, wenn ihr mir etwas berichten könnt :)

Gruß

Sascha
Die Frage kann ich allerdings auch noch nicht beantworten. ;) Im Prius 2 konnte man Schmutz von textilen Teilen sehr leicht mit einem feuchten Mikrofaserlappen entfernen, warum sollte das bei einer anderen Stofffarbe anders sein? :) Ich hoffe mal, das Material des CT hat die Qualität des P2. ;)
Was das Abfärben betrifft, sehe ich hier lediglich "helle" Ledersitze kritisch. Ich vermute, daß durch Pflegemittel o.Ä. die Farbe der Jeans ausgelöst wird. Ich meine, zuhause oder im Büro färbt das ja auch nicht auf die Sitzmöbel ab, die mit Stoff bezogen sind. Und der Bürostuhl hat rund 1.500 Stunden p.a. Kontakt mit meiner Jeans.

LG
Klaus
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

  • KSR1
  • [*]
Antw.: Pflegeaufwand chremefarbene Velourssitze
Antwort #11
Die Frage kann ich allerdings auch noch nicht beantworten. ;) Im Prius 2 konnte man Schmutz von textilen Teilen sehr leicht mit einem feuchten Mikrofaserlappen entfernen, warum sollte das bei einer anderen Stofffarbe anders sein? :) Ich hoffe mal, das Material des CT hat die Qualität des P2. ;)
Bei der Qualität bin ich mir noch nicht sicher. Was Pflege betrifft, wage ich nach 3 Monaten und 3.900km mal die Prognose, daß das cremefarbene Velour kein Sorgenkind ist.  Der auf schwarzen Flächen haftende Staub verursacht mehr Arbeit, die Scheiben auch. Zumindest bei meinem Nutzungsverhalten. ;) Schokolade hatte ich noch nicht im Polster und Rote Beete Saft auch nicht.;)

Ich freue mich über meinen Innenraum in "Smooth Creme"! Das ganze Auto wirkt viel freundlicher.  :icon_charly_willkommen:
Das heißt natürlich nicht, daß das für jeden geeignet ist!

Grüßle vom KSR1
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015